Freitag, 11. März 2016

Das Frühjahr schickt einen ersten Gruß!

 Die Sonne scheint bei 10 Grad. Raus in den Garten mit der Kamera. Die Arbeit muß bis zum Samstag  warten, weil Mr. W. mich dann unterstützt - bzw. ich ihn.
 Die Schneeglöckchen (Galanthus nivalis) blühen schon seit Wochen, die Edelsorten sind fast alle verblüht. Die süße Wolfsmilch (Euphorbis dulcis) muss jetzt abgeschnitten werden, wenn sie es noch nicht ist. Sie versamt sich so willig, aber sie stört mich nicht. Das soll in anderen Gärten anders sein.


 Mein Liebespärchen
 Wunderschön auch der fast schwarze Helleborus orienthalis, der jetzt endlich geruht zu blühen. Vom letzten Jahr sind kleine Sämlinge da, ich werde mal einen topfen, damit es flotter geht mit dem Zuwachs.

 Zwischen all den schönen Krokussen findet man auch den Elfenkrokus, der durch seine Aussaat munter durch den Garten wandert. In diesem Jahr ist sowohl im Rasen als auch im Beet sehr viel Moos und Springkraut, dass entfernt werden muss.
 Ein Sämling, den ich seit fast 15 Jahren habe, er stammt von einer Bekannten und macht mir munter Kinder.
Tapfer lugt das Schneeglöckchen zwischen dem Rindenmulch unter den Sträuchern hervor

 Eranthis hyemalis 'Grünling', im letzten Jahr als Einzelkind gesetzt, ist kräftig geworden, eine schöne Pflanze, und die Samen sind auch schon aufgegangen - nur weiß ich nicht: Sind es Grünling, sind es Schwefelglanz?? Und so habe ich wieder etwas, auf dass ich mich in zwei Jahren freuen kann, denn vorher wird es keine Blüte geben. Was hängt man doch an diesen Winzlingen. Meine Hepathica (Leberblümchen) sind zum Teil schon wieder verschwunden und ich hatte mich doch so auf die Blüte gefreut. Nun warte ich auf die Blüten der noch erschienenen Pflanzen, eine ist schon total angekaut.

 Auch ein Sämling


 Leucojum vernum, der Märzenbecher, blüht dankbar. Einen Büschel werde ich vereinzeln in einem anderen Beet, damit er sich vermehrt.

Und zu guter Letzt: Ich hoffe, meine Baustelle ums Haus ist bis Ende März fertig, damit wir die Leitern, die Obelisken und vielen Töpfe hinter dem Haus wieder aufstellen können. Vieles muss umgetopft und geteilt werden, da steht Arbeit an.
Seht ihr noch die rote Bank? Am Samstag will Mr. W. zum Sperrmüll, aber eine neue ist dank einer Empfehlung von Margit bereits geordert! Ist doch gut, wenn man untereinander ein wenig Kontakt hat - ich hatte lange erfolglos gesucht.
Ein schönes Wochenende wünscht die Headgardenerin vom Hillsidegarden. Genießt die Sonne!

Kommentare:

  1. Eine Pracht, eine Freude dieser Garten! Besonders interessant finde ich den schwarzen Helleborus.
    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    AntwortenLöschen
  2. Nix Sonne, hier wabert noch dicker Nebel durchs Taubertal und bis der sich aufgelöst hat wird es wohl noch ein Stündchen dauern! Bis dahin hab ich auch keine Lust in den Garten zu gehen, denn immerhin hat es aktuell um 8.22 Uhr noch 2 Grad Minus.
    Den Eranthis Schwefelglanz hab ich am Samstag in Mannheim gesehen, also der hat mir überhaupt nicht gefallen. Überhaupt hab ich's nicht so sehr mit Gelb, aber das weisst du ja :-)

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sigrun,
    bei uns ist auch so viel Moos im Rasen und Sauerklee - grrr.
    Es blüht schon sehr viel bei Dir. Bei uns trauen sich jetzt
    auch die ersten Blümchen raus. Es ist einfach noch so kalt,
    heute früh wieder minus 5 Grad. Aber es soll ja besser werden.
    Gestern hab ich schon viele Blümchen gekauft.
    glg Christiane

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sigrun,
    am Wochenende muss ich unbedingt auch in den Garten - das Springkraut ist überall! Zum Glück lässt sich das ja relativ leicht jäten. Aber gemacht werden muss es dennoch... Deine Helleborus sind wunderwunderschön, die ganz dunklen haben es mir besonders angetan. Wachsen Deine Sämlinge im Topf tatsächlich schneller? Ich hab bei mir genau das Gegenteil festgestellt. Oder mach ich vielleicht was falsch beim Eintopfen oder bei der anschliessenden Pflege?
    Herzliche Grüsse,
    Nadia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nadia, ich weiß nicht, ob es immer schneller geht, aber ich markiere sie in den Töpfen, weil ich immer die verschenkt habe, die mir nachher besonders gut gefielen. Nun hab ich auch welche, die ich verschenken will - und die werden auch getopft, mit Schild, sonst blick ich hinterher nicht mehr durch. Bei den Hostas brauch ich das nicht, die erkenne ich im Schlaf. Manchmal gehen Helleborussämlinge auch in Ecken auf, wo sie jahrelang vor sich hindümpeln. Nicht immer ist ein Beetplatz parat, drum erstmal in den Topf.

      Löschen
  5. Hallo Sigrun,
    die dunkelrote Helleborus sieht ja spektakulär aus. Tolle Sorte. Bei mir lassen sich die Krocusse auch langsam blicken . Ich hatte wohl im letzten Jahr mehr gepflanzt als ich dachte. Wenn die Frühlingsknotenblume sich gut vermehrt habe ich ja noch Hoffnung. Ich habe jetzt 1 Blüte bei mir entdeckt. Immerhin ! :?
    LG Dagmar

    AntwortenLöschen
  6. Herrlich liebe Sigrun,
    ist ja schon toll am Blühen alles bei dir!
    Mein Krokusse fangen nun auch endlich an :-)
    Ganz viele liebe Freitagsgrüße
    sendet dir die Urte :-)

    AntwortenLöschen
  7. Wie schön es bei Dir schon blüht!!! Einfach toll! Eigentlich ist es ja schon ein wenig schade, dass die rote Bank zum Sperrmüll muss! Aber bald kommt ja Ersatz!!!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  8. Lovely to see Spring arrive at last. It is beautifully sunny here, a weekend in the garden. What could be better!

    AntwortenLöschen
  9. Da ist ja schon mächtig was los in den Beeten, wunderschöne Aufnahmen zeigst du uns.
    Ich habe auch eben meine Geranientöpfe hervorgeholt, abgeschnippelt und jetzt kommmen sie in die Hütte an's sonnige Fenster.
    Irgendwie muß man den Frühling locken!!
    Liebe Grüße in den schönen Garten, Katja

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Sigrun,
    deine Garten sieht so richtig schön nach Frühling aus. Hier ist es seit 2 Tagen wieder grau und kalt und ich wünsche mir die Sonne herbei. Dann können sich endlich die Krokusse auch hier bei uns so schön wie auf deinen Bildern öffnen. Aber am Wochenende sind hier keine schönen Aussichten vorher gesagt. Also heißt es weiter Geduld haben. Ich wünsche dir ein sonniges Wochenende.
    Viele Grüße Doris

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Sigrun,
    ach schön deine sonnigen Frühlingsbilder...nach tristem Nebelgrau heute Morgen hat sich jetzt auch die Sonne durchgesetzt und der Gang durch den Garten machte grad doppelt so viel Freude...aber mit meinen Märzenbechern vom letzten Jahr wird das wohl nix mehr, schade. Auf meiner Terrasse sieht es so aus wie auf deinem "Kraftplatz"...Topf an Topf - mal schauen, ob ich sie am Wochenende freigeräumt bekomme.
    LG & ein schönes Wochenende, Marita

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Sigrun, wie schoen mal wieder Photos aus Deinem eigenen Garten zu sehen! Die "schwarze" Hellebores hat ja wirklich was faszinierendes, aber die anderen Hellebores sind auch ganz hinreissend.
    Deine Maerzbecher liebe ich auch! Ich habe auch welche gesetzt, aber erst im Februar dieses Jahres. Bisher ist erst einer ueber der Erde aufgetaucht! Mal sehen, ob das noch was wird mit ihnen!
    Liebe Gruessse
    Christina

    AntwortenLöschen
  13. Headgardenerin :-) Ist das die, die jemanden hat, der die Arbeit macht und die munter Order ausgibt?????? Dann, aber nur dann mag ich auch sowas sein ;-))))))))))) Im Ernst, jetzt beginnt wieder die Zeit, wo sooo viel Arbeit wartet und starke Hände nicht immer zur Verfügung stehen. Echt schwierig, mit meiner Ungeduld.
    Bin neugieirg auf euer neues Bankerl! Deine Helleboren sind Schönheiten, die dunkle gefällt mir besonders gut!

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Sigrun
    wow , in deinem Garten ist der Frühling ja richtig in Hochform ,wunderschön.
    Bei mir sind die paar Schneeglöckchen die ich hatte schon durch , die Märzenbecher haben unglaublich lange Stiele aber noch keinen Becher und die Krokusse sind die , die mich doch auch auf den Frühling freuen lassen....wenigsten die , grummel.
    Hab ein wundervolles Wochenende,
    liebe Grüsse
    caro

    AntwortenLöschen
  15. Ooooh wie viele Dippe. Ich gehe davon aus, dass das nur ein Bruchteil ist?!
    So eine schwarze Hellebore hatte ich im alten Garten auch. Konnte ich leider nicht retten.
    Im Elternhausgarten wuchsen viele Leucojum. Über deren Blüten hab ich mich als Kind immer besonders gefreut. Ich finde sie viel schöner als die Galanthen.
    LG Gudi, in Gedanken bei Anfang Juni ... ;-)

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Sigrun,
    bei dir ist ja schon allerhand los im Garten, wirklich schön.... 10 Grad klingt beneidenswert, davon sind wir im hohen Norden noch weit entfernt!
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  17. Wunderschöne Bilder! Bei uns gab es seit Tagen keine Sonne, so dass das Fotografieren gar keinen Spass macht. Es ist nur grau in grau :-( Die Schnecken lassen meine Christrosen heuer einigermaßen in Ruhe. Mal sehen, ob das so bleibt.

    LG kathrin

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Sigrun
    schön hast du das Blühen in deinem Garten eingefangen. Deine Sämlinge haben eine wunderbare Farbe vor allem die ganz dunkle ist ein Traum. Leider wurden meine angeknabbert.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende
    LG Eveline

    AntwortenLöschen
  19. Toll sieht es bei dir aus.
    Die schwarze Helleborus ist ein Traum. Aber auch der gestreifte Krokus ist bezaubernd.
    Viele Grüße,
    Anette

    AntwortenLöschen
  20. Wunderschön!
    Kannst Du Dein Wetter nicht auch hierher ein bisserle schicken? Die Sonne schien gestern exakt nur solange bis ich das Büro verlassen habe.... *grrrrr*
    VLG Sabine

    AntwortenLöschen
  21. Guten Morgen Sigrun,
    diesen Gruß der Natur nehmen wir gerne an.
    Liebe Grüße von Ingrid

    AntwortenLöschen
  22. Das sieht aber schon sehr nett aus bei dir im Garten. Dann wünsche ich dir gutes Wetter für deine Vorhaben! Hier ist der Himmel leider garu und es tröpfelt...so wirklich Lust hat man da nicht, seinen Fuß in den Garten zu setzen...;-). LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  23. Wunderschön, Deine Frühjahrsboten.
    LG von www.PillePalles-byhage.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  24. Wenn ich deine Lenzrosen sehe, beneide ich dich um diese tollen Farben. Meine in Rosa hat jetzt auch die ersten Knospen und nach Jahren wird sie jetzt zum ersten Mal blühen. Anscheinend musste sie sich erst mal eingewöhnen und ich freue mich schon riesig auf die Blüten.
    GlG Christina

    AntwortenLöschen
  25. Das sieht doch sehr nach Frühling im Hillsidegarden aus!
    Schöne Lenzrosen hast Du. Bei uns schien heute ganz kurz
    die Sonne. Da habe ich auch meine Lenzrosen an der Nordseite
    und Märzenbecher fotografiert.
    Ja, Arbeit gibt es mehr als genug. Ich weiß überhaupt nicht,
    wo ich zuerst anfangen soll.
    Ein schönes Wochenende und liebe Grüße Edith

    AntwortenLöschen
  26. Hallo Sigrun,
    oh, du hast den Grünling, wie schön! Die Sorte habe ich noch nie in echt gesehen, selbst unser bot. Garten hat sie nicht, dafür aber einige andere Winterling-Arten.
    Schöne Blüten aus dem Garten zeigst du da.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  27. liebe Sigrun welch eine Freude deine Blütenvielfalt zu sehen.So zauberhafte Sämlimge zeigst du.
    Bin gespannt wie es daheim in 14 Tagen aussieht.
    Ich bin immer noch in der Reha. Doch auch hier in ST. Peter-Ording beginnt es zu blühen.
    Herzliche Grüße von Frauke

    AntwortenLöschen
  28. Guten Morgen! Ich sehe, ich bin mal wieder viel zu spät dran ;) Aber besser spät als nie. Interessant zu wissen, dass die Edelsorten des Schneeglöckchens bereits verblüht sind. Dann habe ich wohl nur die normalen im Garten. Die blühen nämlich seit eh und je, als ob sie künstlich wären :D Christrosen hatte ich auch mal, aber im Moment bin ich zu ängstlich, da sie recht giftig sind. Erst war es wegen meines Sohnes, der weiß aber inzwischen, was er essen darf und was nicht. Und jetzt haben wir Kaninchen, die im ganzen Garten hoppeln dürfen. Dafür schaue ich sie mir dann gerne woanders in den Beeten an oder hier :)
    Dir einen schönen Sonntag!
    Liebe Grüße, Tatjana

    AntwortenLöschen
  29. Wenn hier mal die Sonne scheinen würde, würden die Krokanten auch ihre Blüten öffnen. Das passiert aber momentan leider viel zu selten. Der Elfenkrokus steht überall, aber ich find´s schön. Moos ist auch überall, in den Beeten wird es abgeharkt. Der Rasen muss wohl vertikutiert werden. Der besteht fast nur noch aus Moos.

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  30. Das schwarz Helleborus orientalis ist so ungewöhnlich! Ihr Garten ist bereits voll von wunderbaren Blüten. Ich bin froh, Sie genießen auch die Sonne gewesen! Sarah x

    AntwortenLöschen