Dienstag, 8. März 2016

Rosemoor Teil 4

Rosemoor Teil 4, die Bilderflut will nicht enden. Dank der unglaublichen 28 Grad an diesem Tag habe ich es nur zu einem Holunderwasser gebracht, essen wollte ich nicht.
Im hinteren Teil befindet sich der Küchengarten, und auch dieses Cobhouse. Es ist aus Balken und Lehm/Stroh gemacht und mit Reet gedeckt. Ich liebe diese Häuser und besitze ein britisches Magazin, in welchem genau erklärt wird, wie man ein solches Haus restauriert. Aber erstens habe ich kein solches Haus und zweitens finde ich nach intensiver Suche das Magazin nicht! Zuuu viel im Haus.
Jedenfalls hatte ich ein Erlebnis in diesem Haus, über das ihr lachen dürft. Das Ehepaar, dass ich traf, lachte nicht - zuerst jedenfalls. Mir war furchtbar warm und ich vertrage es nicht. In diesem Häusern ist es sehr angenehm und kühl. Es war ja ein offenes Haus, aber trotzdem legte ich mich auf die schmale Holzbank, streckte mich aus und wollte mich entspannen. Lang währte meine Ruhephase nicht, denn ein markerschütternder Schrei drang an meinen gereizten Gehörgang. Eine Dame trat ein und dachte, ich wäre tot. Während ich als Senkrechtstarter der Bank entfloh, versicherte ich ihr, dass ich am Leben sei und es mir gut ging.

Wir nahmen alle Platz und erzählten uns, woher wir kamen. Das Ehepaar war eine Weile älter als ich und kam gerade aus Österreich zurück, es waren Briten. Sie wohnen in der Nähe und leben so begnadet, dass sie einmal wöchentlich nach Rosemoor kommen. Das würde ich auch tun, wenn ich so günstig wohnen würde.
Stammrosen sehe ich mir gerne an, doch gehen sie nicht in unserem Garten. Dank der Stürme brechen alle ab. Also habe ich es gelassen.


Ist das nicht schön? Sanft wiegen sich die Verbenen im Wind - so es denn grad einen gibt.

*Mein* Häuschen ist herrlich bewachsen. Ein kleiner Vogel setzte sich zu mir und blieb lange, weil ich mich ja nicht rührte.

Und nun sitze ich hier daheim an meinem Schreibtisch, sehe mir die Bilder an und genieße rückwirkend die Wärme, die ich so gar nicht mochte. Draußen vor meinem Fenster schneit es dicke, dicke Flocken. Es soll aber bald wärmer werden.
Einen Tempel kann man auch in seinem Gemüsegarten stellen. Achtung: ich hab noch Bilder für einen weiteren Beitrag, falls ihr mögt!

Kommentare:

  1. Du bist ja richtig verliebt in diesen Garten, aber ich kann das auch voll und ganz verstehen! Er ist echt traumhaft schön und wenn ich in der Nähe wohnen würde, hätte ich bestimmt auch eine Dauerkarte

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  2. Thank you for sharing these wonderful photos of one of my favorite gardens in England. I was there a few years ago so sweet memories came into my mind when I read your post.
    Regards, Janneke

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sigrun,
    immer her mit den Bildern! Ich kann mich daran gar nicht satt sehen. Das Erlebnis mit dem Ehepaar ist natürlich abgefahren. Vielleicht haben sie sich im Angesicht des Ambientes in einen klassischen britischen Krimi versetzt gefühlt!
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sigrun, Deine Photos von Rosemoor sind einfach herrlich. Und da ist sie wieder die Verbena bonariensis, in die ich mich so verliebt habe, und die ich versuche in meinem Garten zu etablieren. Von den drei Pflanzen die ich im Herbst gesetzt habe ist eine tot, eine mickert vor sich hin und eine, na ja, die geht so. Aber nachdem ich Deinen Post gesehen habe, bin ich entschlossen noch nicht aufzugeben und ein paar Verbenas nachzukaufen. Vielleicht habe ich ja mehr Glueck, wenn ich sie im Fruehling pflanze.
    Oh, und ich freue mich schon auf Deinen naechsten Rosemoor Beitrag!
    Liebe Gruesse,
    Christina

    AntwortenLöschen
  5. Traumhafte Bilder. Jetzt, im Winter, kann man sich kaum vorstellen, dass es bald warm wird und die Gärten so üppig blühen werden. Wenn ich unser Grundstück angucke, dann denke ich, es wird immer eine Baustelle sein :)

    AntwortenLöschen
  6. So schöne Eindrücke! Verbena Bonariensis ist eine meiner absoluten Lieblingspflanzen, davon kann ich nicht genug bekommen. Hihi, die lustige Geschichte mit der Dame, die Dich für tot hielt. Und dabei will man nur mal einen kleinen Moment seine Ruhe im Schatten haben ;-)
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Sigrun!
    Die Ecke mit dem Cobhouse gefällt mir sehr, natürlich wild, geordnetes Chaos. Passt zu mir, oder?
    Also, ich vertrage noch eine Runde Rosemoor, oder auch zwei, drei .....
    LG Gudi

    AntwortenLöschen
  8. Das Paar sind so glücklich, Rosemoor vor der Haustür zu haben! Ich habe dort nur ein paar Mal. Ihre Bilder auf den Garten sind so schön, zu sehen. Sarah x

    AntwortenLöschen
  9. Wunderschöne Bilder! Von diesen kannst Du gar nicht zu viele posten!

    LG kathrin

    AntwortenLöschen
  10. Das ist ja ein wirklich schöner und sehenswerter Garten. Scheint ziemlich groß zu sein?
    Die arme Frau hat bestimmt den Schock ihres Lebens gehabt. :)

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  11. Die Geschichte erinnert mich an Straßentheater-Stück während unserer Landshuter Hochzeit. Das Stück heißt "Der tote Mann"! Man müsste es natürlich etwas abwandeln...
    Der Garten ist ein Traum!!! Schnee haben wir zum Glück nicht, aber es ist gefroren! Jetzt hoffe ich mal darauf, dass die Sonne es heute schafft!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  12. Ein sehr schöner Garten mitsamt diesem Gartenhäuschen. Das würde mir auch gut gefallen, aber ob es in meinen Garten passen würde, ich weiß nicht?
    Danke für`s zeigen
    Ilona

    AntwortenLöschen
  13. Ach, wie wunderschön, wenn es doch schon soweit wäre...aber nur ein wenig Sonne und Wärme würde im Moment schon ausreichen ;-)
    Gartengrüße, Katja

    AntwortenLöschen
  14. Wunderschön...Verbenen sind einfach klasse, wie sie mit ihren Blüten über den Beeten schweben...bei mir klappt das mit dieser konzentrierten Üppigkeit an einer Stelle einfach nicht.
    LG Marita

    AntwortenLöschen
  15. Das Haus mit dem Reetdach in diesem schönen Garten gefällt mir sehr. Ich hätte mich bei der Hitze auch dorthin zurückgezogen. Und das Gute an diesem 'Vorfall', liebe Sigrun, ist: Totgeglaubte leben länger!!!
    Einen schönen Abend und liebe Grüße Edith

    AntwortenLöschen
  16. I loved the story of the lady who thought you were dead,she must have got such a shock!
    Your photos of Rosemoor are beautiful. I go as often as I can, it is just 1 1/2 hrs away from here and like to go at different times of the year.

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Sigrun,
    diese wunderschöne Anlage zu besuchen ist sicher ein Traum für alle Gartenfreunde. Ich habe mich durch deine Beiträge geblättert, bis ich den Anfang deiner Rosemoor-Serie gefunden habe, damit mir auch nichts entgeht und JA, ich schaue mir gerne noch weitere Fotos davon an.
    Das Erlebnis mit dem älteren Ehepaar wirst du bestimmt bis ans Ende deiner Tage nicht vergessen *lach*.
    Hoffe, deinen süßen Miezen geht es wieder gut und sie haben den aufregenden Handwerkerbesuch samt Virus gut überstanden.

    ♥∗✿≫✿≪✿∗♥
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Sigrun,
    das ist ein toller, romatischer Garten, den du auch noch mit einer kleinen Geschichte (die mich schmunzeln ließ) verschönert hast!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen