Dienstag, 21. Juni 2016

Es soll warm werden!

Es regnet gerade mal nicht, die Undergardener inspizieren den Garten und schnüffeln an Campanula media. Das Wetter schafft viele, von jetzt auf gleich sollen es über dreißig Grad werden. Wie gut, dass ich gestern ordentlich geackert habe. Viele Schnittguttonnen gingen in die braune Tonne.
Eigentlich sind meine Farne viel zu groß für den Garten, einige habe ich ja bereits weitergegeben, aber diesen werde ich behalten, er ist mein Liebling, Polystichum setiferum 'Plumosum Bevis', den werd ich auch nicht verkleinern. In England hab ich mir einen neuen gekauft, der noch nicht genau weiß, was er will, ich fotografiere ihn für euch!
 Die Hosta Halcyon, Mutter vieler bedeutender Hostas, wie z. B. June
 Josephine

 Whirlwind, im letzten Jahr ist sie über den Sommer vollständig vergrünt, das hat sie sonst noch nie gemacht. Wie ich mitbekomme, gibt es in diesem Sommer viele kranke Hostas mit den X-Virus, nach dem letzten Sommer wundert es mich nicht.
 Die Kletterhortensie hat meine Bank zugewachsen, ich schneide ständig.
 Vorbei, vorbei - gestern habe ich das Hochbeet von Campanula media geräumt, weil alles abgebrochen war bzw. hing, das hat mir nicht mehr gefallen. Sie sind außergewöhnlich schön.
 Wenn die Elisabeth, nicht so schöne Glöckchen hätt - Campanula punctata 'Elisabeth', vorne Hosta Patriot, die ich aus dem Beet geholt habe. Durch das Wasser ist alles noch dichter als sonst, aber es lichtet sich, ich gebe weg.
 Campanula punctata 'Sarastro' kommt ohne Stütze nie aus, sitzt in einer Wanne und hängt trotzdem, es war einfach viel zu nass. Heute Nacht hat es wieder geregnet.
In diesem Jahr hab ich eine besondere Freude an meinen vielen Astrantien. Oben links ist ein neuer Sämling, er ist zauberhaft und gestern habe ich bereits wieder eine neue Farbe entdeckt. Viele Sämlinge verstecken sich noch unter großen Blättern verschiedener Stauden. Alle kann ich nicht behalten, aber die Schönsten selektiere ich. Übrigens zweite Reihe rechts ist natürlich keine Astrantia, sondern Holunder, es passte nur gerade in der Farbe so schön. Rechts unten Claret.

Heute bekomme ich Gartenbesuch, ein Sack zum Mitnehmen steht bereits parat. Ich freue mich!

Kommentare:

  1. Liebe Sigrun,
    letztes Jahr habe ich mir meine erste Sterndolde gekauft und freue mich nun wahnsinnig über ihre wunderschönen Blüten. Es werden sicher noch mehr dazukommen. So kann ich also Deine Freude absolut nachvollziehen.
    Herzliche Grüsse,
    Nadia

    AntwortenLöschen
  2. I´m almost jealous on your neat Hostas, my Hostas always have some holes of snails or even worse nibbles of bunnies. Campanula medium a lovely biennial but also a snack for the bunnies, sigh..... Anyway, I cannot shoot them or poison them so I adjust the garden.
    Geniessen Sie Ihren Gartenbesuch!
    Janneke

    AntwortenLöschen
  3. Meine Whirlwind ist letztes Jahr auch zusehends vergrünt. Ich hab sie dann aus dem Beet genommen, den grünen Teil verschenkt und den Gesprenkelten in einen Topf gesetzt. So ganz zufrieden bin ich jedoch nicht, irgendwie wird nämlich auch dieses Teilstück immer grüner!
    Deine Astrantien sind ein Traum und ich bin schon gespannt wie der Sämling den ich von dir bekommen habe aussehen wird. Er ist nämlich wunderbar angewachsen, nur blühen wird er dieses Jahr halt leider noch nicht

    Ab morgen 30°, au weia......

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  4. Ach, bei mir dauert noch Ewigkeit, bis meine Beete so dicht und lückenlos sind. Dank Regen wächst zwar alles so schön, die Lücken nutzen aber die "Beikräuter" zum Keimen. Grrr...
    Gestern habe ich die aufgeblühte blaue Iris entdeckt. Ausgeflippt vor Freude. Mein Mann sagte, ich hab´n Knall :)
    Am Wochenende ist Shoppen in der Staudengärtnerei geplant, die Gutscheine laufen aus und müssen eingelöst werden. Dank deinem Blog ist meine Wunschliste endlos ;)

    AntwortenLöschen
  5. Ah, der Herr Kater darf an den Blümchen riechen ;-))). Farblich passt alles sehr gut zusammen (hihi). Deine Glockenblumen sind eine Pracht. Ich habe mir im Herbst eine Campanula trachelium gekauft. Sie blüht noch nicht. Da darf ich noch gespannt sein. Hosta und Farn sind ebenfalls ein Traum. Hoffentlich wird es nicht ganz so heiß. Da bin ich nicht gut zu gebrauchen. Bei 25 Grad hört mein persönliches "Wohlfühlwetter" auf ;-)).
    Viele liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Sigrun,
    deine Astrantien sind wundervoll, ich bin auch ein großer Fan. Das feuchte Wetter bei dir wird ihnen sicher sehr zusagen. "Sarastro" sieht ja noch super bei dir aus! Bei uns ist es einfach zu trocken, da ist er leider schon verblüht. Eine Hosta "June" habe ich mir gerade am Wochenende von einem Besuch der "Offenen Gärten" mitgebracht. Ich hoffe, es wird ihr bei mir gefallen :-)
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Sigrun,
    alles Prachtkerlche, der Kater, die Blumen und die Hostas und Farne. Besonders die Glockenblumen haben es mir angetan. Sind ja wirklich Riesenexemplare.
    Schöne Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  8. Ich hab auch einen Riesenfarn und den liebe ich. Und einen kleinen von dir, der jetzt endlich mal viele Wedel hat. Ich musste ja immer aufpassen, dass er nicht unter den anderen Pflanzen verschwand.
    Hier ist es auch ziemlich nass und ich musste schon einige Pflanzen stützen. Aber jetzt soll ja angeblich der Sommer kommen. Zu heiß brauche ich es aber nicht.

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  9. Was für tolle Garten Bilder. Deine Astrantien sehen wirklich schön aus. Ich liebe diese Pflanze auch sehr, aber leider hat sich bei mir noch nie eine versamt.
    Herzensgrüsse Eveline

    AntwortenLöschen
  10. Deine Hostas sehen wirklich gut aus. Trotz Regen kein Schneckenfraß. Ob es wohl diesen Sommer auch mal trocken wird?

    AntwortenLöschen
  11. Deine Hostas sind wie immer der Knaller! Bisher sind meine auch noch ohne Schneckenfraß! Dafür sind die Kaukasus-Vergißmeinnicht schon angefressen und ich auch! Na ja.. was soll es!
    Viele Grüße von Margit

    AntwortenLöschen
  12. Sie haben so eine wunderbare Sammlung von Astrantia und Campanula! Sarah x

    AntwortenLöschen
  13. Deine Hostas sehen fantastisch aus. Die wenigen die ich habe, sehen ziemlich angefressen aus. Und die Astrantien, ahhhhh die sind erst schön. Ich hoffe, bei mir saen sie sich auch weiter aus.
    GVLG Sabine

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Sigrun!
    Tja...so wie es ausschaut wird es jetzt wirklich warm...für wie lange ???
    Meine Sterndolden blühen noch nicht und meine heiß geliebten Marienglockenblumen hat der Regen voll erwischt, was ich besonders schade finde, denn Jahre lang hatte ich erfolglos versucht welche aus Samen zu ziehen.
    Dein Kater ist soooo schön!!!
    GlG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  15. Wenn die Elisabeth nicht so lecker wäre, hätten die Schnecken meine drei Pflanzen sicher nicht verspeist! Wunderschöne Fotos von Deinen Glockenblumen, Funkien, Astrantien, vom Kater... Habt Ihr keinen Hagel gehabt? Oder Schnecken? Meine ausgepflanzten Funkien sehen nicht mehr so toll aus, jedenfalls einige.
    Schöne Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Edith, ich streue Schneckenkorn, eigentlich rund ums Jahr, vielleicht zwei Monate nicht. Wenn man so viele Hostas hat, kann man es sich nicht leisten, aufs Korn zu verzichten.
      Gell, mein Kater - ich liebe ihn.

      Löschen
  16. Astrantien muss ich auch haben! Können die vollsonnig stehen? Und am liebsten hätte ich auch noch so einen tollen grauen Gärtner! Darf er denn jetzt ein bisschen streunen? Mein Dicker ist im Moment jede Nacht unterwegs, aber spätestens morgens um 4 Uhr bekommt er Hunger und klopft ans Küchenfenster. Gut, dass ich Frühaufsteher bin!
    Liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen