Sonntag, 12. Juni 2016

The Secret Gardens of Sandwich, Kent, GB

Welcome - willkommen in einem der Gärten auf unserer Tour. Der Garten wurde von Edward Lutyens Anfang des letzten Jahrhunderts  im Queen Anne Style entworfen und angelegt als Wochenendhaus für die Familie Farrer. Hilfe - ich hätte gerne auch so ein Wochenendhaus mit entsprechendem Personal, ihr auch? Heute ist es ein Hotel in Sandwich.
 Staudenkauf war möglich!
 Wo immer man sich auch dreht und wendet, schaut man auf die Säulen, ein großes gestalterisches Element, dass viel Ruhe in den Garten bringt.

 Vom Platz her würde es mir reichen, was meint ihr?
 Käuflich erwerben konnte man Metallobjekte für den Garten, hier eine Iris Barbata
 Dieser Gemüsegarten gefällt mir ausgesprochen gut, der Bogen ist nicht schwer nachzubauen
 Hier werden die Pflanzen vorgezogen. Überall in den Gärten fanden wir geschützte Pflanzen, denn es war dort kälter als hier, überhaupt war die Vegetation oft sehr zurück im Vergleich zu unseren Gärten.
 Der Wächter des Gewächshauses
Auch von ganz hinten blickt man auf die Säulen.
 Mr. W. hat sich im Anschluss an den Gartenbesuch via Stadtmitte verabschiedet, aber da alle Läden geschlossen waren, entschloss ich mich zu einem Pubbesuch. Ich bestellte ein Halfpint, der Barkeaper glaubte sich verhört zu haben. Das ist ein Kleines, meinte er. Ja, das wisse ich, entgegnete ich. Wenn man sich vorstellt, dass auf den Bierflaschen steht, dass ich drei große Flaschen pro Tag trinken darf, frage ich mich immer, ob die Gesundheitsbehörden von D so verschieden von GB arbeiten. Drei halte ich für ausgesprochen viel für eine Damenleber, oder?
Wäre nicht unser Dreigangmenue auf dem Hotelplan gewesen, wären wir hier eingekehrt. Ist doch schön, oder? Auf der Mauer am Hafen sitzen, die Menschen und Boote beobachten - ich fahre da wieder hin, ohne Garten, ganz entspannt und frei in der Zeit! Ich hoffe, es hat euch gefallen.

Kommentare:

  1. Erst ein Besuch in dem tollen Garten und dann anschließend ein Bierchen im Pub zu trinken, also das würde mir schon gefallen!

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  2. Also wenn ich deine Bilder seh möchte ich direkt wieder hin.
    LG Dagmar

    AntwortenLöschen
  3. Da wäre ich sooo gerne dabei gewesen. Traumhaft!
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  4. Was für ein wunderschöner Garten. Schade, dass ich noch nie in England war...
    Aber zum Glück gibt es in Holland und Belgien auch schöne Gartenanlagen - und da habe ich es nicht so weit. Viele Grüße aus dem Kleinen Stadtgarten
    http://pillepalles-byhage.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  5. Another wonderful English garden, there are so many..... and pub visits are great too. We are just 3 weeks back from England and end of June I go again with our gardenclub, help, I'm addicted.
    Greetings, Janneke

    AntwortenLöschen
  6. Toll!!! Meine Leber würde allerdings sofort streiken!!! Haha...
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  7. Das war bestimmt eine tolle Reise. Der gezeigte Garten sieht wirklich super aus. Den Engländern liegt das Gestalten eines Gartens wirklich im Blut.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  8. Ja, sehr schön...
    Mit Gärtner wär das prima!

    AntwortenLöschen
  9. Toll, dieser Garten, ich hab mich am Wochenende mit deutschen Gärten begnügt, auch sehr schön. Vorallem die Kosten sind doch gering, bis auf einen Garten, der ist ja auch 4 Hkt. groß und Gartenkunst vom Feinsten.
    Grüße von Ilona

    AntwortenLöschen
  10. .....und ob es mir gefallen hat! Ich freue mich immer über Deine wunderbaren Blogbeiträge und nicht nur aus GB. Zauberhaft schöne Gärten und eben-solche Bilder.
    Bisher habe ich mir nur Gartensendungen darüber angeschaut, aber der Wunsch, einmal solch eine Gartenreise mit zu machen, besteht schon lange. Vielleicht schaffe ich es doch einmal, "alle fünfe grade sein zu lassen" und meinem Garten für ein paar Tage den Rücken zu kehren. Jetzt wäre eine passende Zeit, "ggg" denn Petrus hat das Gießen übernommen!
    Schicke Dir liebe Grüße,
    Helge

    AntwortenLöschen
  11. If I remember correctly The Salutation garden was completely flooded with sea water only a couple of years ago. It looks wonderful again now!

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Sigrun, das ist ja mal wieder ein wunderschoener englischer Garten. Ich habe noch nie etwas von ihm gehoert, aber es gibt ja einfach so viele tolle Gaerten in GB. Ich mag die gruenen "Saeulen" auch sehr. Inspiriert durch meine eigenen Gartentouren in England ueberlege ich ernsthaft, ob ich auch "Saeulen" und Hecken in meinen Garten pflanze. Ich glaube, ich habe zu wenig immergruene Pflanzen und zu viele Rosen. Ich scheue nur den Schnitt von diesen Saeulenriesen...
    Liebe Gruesse, freue mich schon auf weitere Posts von den englischen Gaerten, die Du besichtigst hast.
    Liebe Gruesse,
    Christina

    AntwortenLöschen
  13. Der Topiary und die langen Grenzen sind fantastisch. Sarah x

    AntwortenLöschen
  14. Nicht schlecht. Und das eine Foto kam mir doch seeeeeeehr bekannt vor. :D
    Eibe zu solchen Säulen geschnitten habe ich noch nicht gesehen. Mal ´was Anderes.

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  15. Ein wunderbarer Gartenausflug zu einer schönen Jahreszeit. Eiben-Zylinder habe ich noch nicht in einem Garten gesehen...mir wirken sie fast etwas zu wuchtig. In dem Pub wäre ich sicher eingekehrt ....wir haben nie HP gebucht...meistens nur mit Frühstück....:-)
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Sigurn
    Da haben wir wohl was verpasst. Waren im April in Sandwich und dann doch entschieden weiter zu fahren was ein Fehler war wie ich jetzt sehe.
    Mit lieben Grüssen
    Mara-Tiziana

    AntwortenLöschen