Donnerstag, 9. Juni 2016

Wieder da - und gleich vom Schlag getroffen!


Gestern 18.00 Uhr, wir betraten das Grundstück. Und schon traf mich der Schlag. Wie kann der Garten in diesen wenigen Tagen so wachsen? Wir schütteln die Köpfe und sehen uns an ... Eigentlich sollte man im Juni nicht verreisen. Alle Rosen sind aufgeblüht (die wenigen, die wir noch haben), fremde Pflanzen haben sich breit gemacht, die niemand gekauft hat. Die Kartoffeln gucken aus ihren Säcken und schreien nach Erde, der Rasen fast wadenhoch - doch schön grün. Eine Schnecke hat eine meiner Lieblingshostas angekaut, die Salate auf dem Hochbeet sind verfault. Zu viel Wasser in den letzten Tagen. Eigentlich sollte man nun den Inhalt des Gartens halbieren - zuuuviel!
 Woanders ist es auch schön, wir haben viel gesehen, viele Gärten, viele Eindrücke - neue Menschen, mit denen man ein Stück gegangen ist und die man vermutlich niemals wiedersieht. Die Betten waren gut, einkaufen konnte ich fast nichts, wir waren ja nicht alleine. Doch hat es für Kleinigkeiten gereicht, wenn man sich auskennt und schnell ist. Ein Griff ins Regal, 10 Tafeln Schokolade für die Freundinnen, die alle etwas haben möchten.
 Sissinghurst von oben - Mr. W. war so freundlich, auf den Turm zu klettern.
 der Garten eines Herrenhauses, dessen Besitzerin uns mit selbstgebackenen Kuchen verwöhnt hat ...
 ohne Formschnitt geht gar nichts, das weiß ich!

 Great Dixter kennen ja auch viele und über all die anderen Schönheiten berichte ich wie üblich von Zeit zu Zeit, obwohl ich zugebe, teilweise zwei Jahre hinterherzuhinken und vermutlich nicht mehr über alles berichten werde.
 Neu war für uns, dass man eine Kaffeetasse auch aus 1,5 Metern Höhe füllen kann, so geschehen im Hotel - es war etwas feucht hinterher ...
 Über die Schönheit eines kleinen Privatgartens, der überhaupt nicht eingeplant war, haben wir - Mr. W. und ich - uns besonders gefreut, denn manchmal findet man auch etwas am Rande einer Straße.


Nun verlasse ich euch, die Wäsche ist gewaschen und hängt, der Rasen gemäht, die Kartoffeln gedüngt, (un)freundlicherweise habe ich etwas Mangold für Mr. W. eingesät, ihr seht - ich war bereits tätig. Und nun gehts weiter ...

Kommentare:

  1. Wow, ihr ward ja schon wieder im gelobten Land und habt euch schöne Gärten angeschaut! Hier spielte indessen das Wetter verrückt und manche Tage wäre ich auch am liebsten geflüchtet, nur wohin?
    Rasen muss ich grad alle drei bis vier Tage mähen, der wächst wie verrückt und alles andere auch!

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sigrun!
    Du kannst dich wirklich glücklich schätzen, dass dein Mann für solche Reisen zu haben ist.....Traumhafte Bilder (ich beneid dich ein Bissl ....um die Reisen und den Mann ;))
    Glg aus dem verregneten Sbg.
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Ein Traum! Dafür lohnt es sich auf jeden Fall den eigenen vier Wänden (in dem Fall vier Hecken) den Rücken kehren. Wunderschön. *schmacht* Ach, wären die Gärten doch in D nur annähernd ein wenig so, wie in GB. Aber davon sind wir weit, weit weg.
    Danke für´s Zeigen,
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Hach, Du Glückskind. Das schaut ja wieder wunderprächtig aus. Die Gärten mit den grossen Namen kenne ich "noch" nicht, aber sie stehen schon lange auf dem Wunschzettel. Mir haben es aber auch die kleineren privaten Gärten angetan.
    Hihi, ich wäre froh nur eine Schnecke hätte meine Hostas angeknabbert. Zuerst der Hagel und nun so viel Regen, dass man am liebsten dem ganzen Garten Schwimmflossen verteilen würde. Die Schnecken mampfen jetzt noch das, was von den Hostas übriggeblieben ist. Ich glaube, dieses Jahr streiche ich den Gedanken, auch nur im entferntesten einen einigermassen ansehnlichen Garten zu haben *seufz*.
    Welcome back und gutes Einleben Zuhause
    Alex

    AntwortenLöschen
  5. Was für wundervolle Bilder, die Du uns mitgebracht hast!!!! Besonders gefällt mir ja das Treppenbild mit den Gänseblümchen. Es sind oft die eher unscheinbaren Dinge, die so schön sind!
    War heute auch schon im Garten - habe ja schon "Wochenende"!!!! Habe Hecke geschnitten (bäääh) und Rasen gemäht. Auch bei mir ist alles explodiert! So viel Heckenschnitt hatte ich schon lange nicht mehr!
    Aber morgen geht es erst mal in ein Wochenende mit meinen Gartenmädels!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Sigrun, ich werde wohl nie muede werden, Photos von England und englischen Gaerten zu sehen! Die Privat Gaerten, die man im Rahmen des NGS besichtigen kann, sind manchmal ein echtes Highlight unseres England Urlaubes fuer uns gewesen. Wie erfreulich, dass Du auch einen besonders schoenen angetroffen hast!
    Zufaelligerweise sind wir auch gerade in England, in den Cotswolds!
    Gutes wieder zu Hause einleben und den Garten geniessen,
    Christina

    AntwortenLöschen
  7. Denke ich auch jedes Jahr, Mai und Juni sollten doppelt so lang sein, damit man alles unterbringt und reisen ist in diesen Monaten wohl am schönsten. Jedenfalls wenn man es auf Blüten abgesehen hat :-) Freu mich riesig auf weitere Bilder und wünsch dir ein geruhsames Ankommen!
    Liebe Grüße Elisabeth

    AntwortenLöschen
  8. Ja, der Alltag holt einen schneller ein als einem lieb ist, wenn man einen Garten hat. Ich kann mir nicht vorstellen, im Moment zu verreisen, komme so schon nicht mehr hinterher. Das 7. Bild von oben gefällt mir am besten.
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  9. Das war bestimmt eine fantastische Reise. Die Bilder sprechen eine deutliche Sprache, ganz wunderbar. Ich wünsche Dir trockenes Wetter!
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  10. In Sissinghurst blüht also doch noch etwas anderes als Rosen. Ich habe es doch gewusst. Bei meiner Gartenreise im April wurde der Programmpunkt gestrichen, weil angeblich noch nichts blühte. Dass das nicht stimmt, zeigt auch dein Post aus dem April 2014.

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Sigrun,
    wieder herrliche Eindrücke. Danke für´s Zeigen. Diese "Blumen-Treppe" finde ich ja traumhaft schön ;-))). Die Schnecken-Population, die hier bei dem schwül-warmen Wetter förmlich explodiert ist, knabbert sich fleißig durch den Garten.
    Viele liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Sigrun , schöne Impressionen zeigst du von deiner Gartenreise.
    Heute war ich in Eutin zur landesgartenschau und kann deine Begeisterung sehr gut verstehen!
    Ich gebe dir gerne etwas von unserer Trockenheit ab. Im Juni hatten wir erst o,5l Regen! und keine Schnecken, si sammeln sich höchstens unter den feuchten Brettern!
    Aber tauschen möchte ich keinefalls mit euren Wetterkapriolen!
    liebe ich gieße täglich das neuen Pflnzen im Küchengarten.
    Hier im Norden ist Hochsommer , heute endlich mal etwas Kühler, sehr trocken und Windig.

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Sigrun
    ist einfach immer wunderschön mit dir durch englische Gärten reisen zu können ,wenn auch nur gemütlich vor dem Compi sitzend.
    Liebe Grüsse
    caro

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Sigrun, das war bestimmt ein toller Ausflug und anscheinend hattet Ihr Gott sei Dank nicht ganz so schlechtes Wetter. Hier im Garten wächst auch alles total wild und schnell, es gibt wohl wirklich einfach zu viel Wasser.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Sigrun,
    ich kann verstehen, dass dich der Schlag getroffen hat.
    Alles was nicht unbedingt wachsen soll, blüht und gedeiht
    und die anderne Ding - wie Erdbeeren - verfaulen.
    Deine Urlaubsbilder sind wunderschön. Davon kannst du
    noch lange zehren.
    Einen ruhigen Abend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  16. The gardens are delightful I hope you had a wonderful visit :-)

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Sigrun,
    ja, ich mag mich auch gerade nicht vom Garten trennen :-)
    Wegfahren im Juni? Aber andere Gärten besichtigen ist
    eben gerade im Juni herrlich :-) Wunderschöne
    Traumbilder wieder!
    Ganz viele liebe Sommergrüße zum Wochenende
    sendet dir Urte

    AntwortenLöschen
  18. Sehr schöne Fotos, ich liebe Sissinghurst! Wir haben zu viele Schnecken, ich reise nach England im August. Wir haben zu viele Schnecken, ich reise nach England im August.

    AntwortenLöschen
  19. Great Dixter ist schön, ich liebe die Topiary: http://formklippningtopiary.blogspot.se/

    AntwortenLöschen
  20. Am Schönsten ist das Treppenbild mit den Gänseblümchen. :) Aber alles andere hätte ich auch gerne life und in Farbe gesehen.

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  21. Wir fanden auch, es war keine gute Idee, aus dem Garten zu dieser Zeit des Jahres zu werden entfernt. Es muss wunderbar gewesen Sissinghurst und Great Dixter und viele andere Gärten zu dieser Zeit des Jahres zu besuchen. Sarah x

    AntwortenLöschen