Dienstag, 5. Juli 2016

Durchblicke und Einblicke in Rheinhessen

Hier hat jemand eindeutig den Durchblick - Einblicke in einen weiteren rheinhessischen Garten. Alle sind verschieden, alle angesehen an einem Tag. Fünf waren es insgesamt - und alle haben uns gefallen.
 Ich finde, es gehört ausgesprochen viel Mut dazu, seinen Garten zu zeigen - Mut und Vertrauen, denn es ist doch ein sehr privater Einblick und nicht alle Menschen sind gute Menschen. Ich hätte immer Angst, dass einer in der Nacht zurückkommt und etwas mitnimmt. Und Mut deswegen, weil nicht jeder Garten jedem gefällt. Ich habe hinterher schon oft Geläster gehört. Doch finde ich, dass sich das nicht gehört, denn alle sind verschieden - so verschieden wie die Gärten der Menschen.
 Es sind nette Menschen, die hier wohnen und ein sehr krativer Headgardener.

 Die Rheinhessen dekorieren gerne - das fiel mir in allen Gärten auf. In Großbritannien ist das nicht so, da zählt alleine der gestaltete Garten. Steht man hier auf diesem Platz und dreht sich um, kann man eintauchen in einen Schwimmteich. Neben den Liegestühlen ist eine Sauna.
 Wer alte Backsteine hat, ist ein glücklicher Mensch. Ich hab keine, bin aber trotzdem recht zufrieden.


 Am Abend draußen sitzen mit einem Gläschen rheinhessischen Wein - das hat doch was, findet ihr nicht auch?


 Arme ausgestreckt, angepeilt und hinein ins kühle Nass!




Ich bin zweimal rundgegangen und hätte es ein drittes Mal tun können, denn es gab viel zu sehen! Danke, dass wir kommen durften.

Kommentare:

  1. Liebe Sigrun, puh, fuenf Gaerten an einem Tag? Das waere mir fast zu viel...
    Den, den Du uns heute zeigst finde ich sehr interesant. Ich mag Gaerten die eine Seele haben, die individuell gestaltet sind und somit Besitzer wiederspiegeln. Dieser hat definitive etwas besonders und ich mag ihn, auch wenn es nicht "mein Gartenstil" ist.
    Dir eine gute Woche,
    Christina

    AntwortenLöschen
  2. Oh, der Garten ist ja nett...ein bisschen rumpelig mit den alten bunten Möbeln draußen. ich finde es sehr schön. Erzählt Geschichten.

    Ja, nicht jedermanns Garten trifft jedermanns Geschmack. So ist das eben.

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Ui, dieser Garten hat wirklich viel zu bieten, da müsste ich auch öfters rumlaufen um alles zu sehen. Dass die rheinhessischen Gärtner(innen) gerne dekorieren, ist mir auch schon aufgefallen. Aber was soll's den Besitzern muss es gefallen und das ist die Hauptsache!

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  4. Interessant und schön ist der Garten, vorallem die Rosen und das Gartenbett gefallen mir. Kannst gerne alle 5 Gärten zeigen.
    Ilona

    AntwortenLöschen
  5. Die Rheinhessen haben's mit ihren alten Winzer-Höfen aber auch leicht, Atmosphäre zu schaffen. Da ist ein Reihenhausgarten schon schwieriger schön zu gestalten. Toll, dass du fünf Gärten geschafft hast. Ich habe nur zwei besucht.

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Sigrun,
    Deine Bedenken bzgl. des offenen Gartentores kann ich sehr gut verstehen, zumal ich schon öfter erleben musste, wie Gartenbesucher sich einfach bedient haben. Sei es an den Früchten,oder, was noch schlimmer ist, dass sie sich einfach Stecklinge abgebrochen haben. Ich finde das in höchstem Maße verwerflich!
    Aber, ich öffne meinen Garten auch - seit 3 Jahren - allerdings im Rahmen der DGGL. Hier kannst Du bestimmen, unter welchen Bedingungen dein Garten geöffnet ist. Bei mir gilt z. B. von April bis September, aber nur nach telefonischer Vereinbarung. So kann ich die Zahl der Besucher eines Tages begrenzen, und ich kann mich meinen Gartengästen widmen. Und was soll ich sagen: Es sind immer wieder wunderbare Stunden, die ich da oftmals mit wildfremden Menschen verbringe. Es ist ein ganz großartiger Austausch von Wissen, Interessen und Ideen. Es ist eine Bereicherung und es macht viel Freude! Mein Mann, der auch äußerst skeptisch war, sagte einmal zu mir:"Du, diese Gartenbesucher sind wirklich ausnahmslos sehr nette Menschen!"
    Wenn Du mehr wissen willst, gib mir über meinen Blog bescheid.
    Alles Liebe Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Heidi, ich kenn mich da aus mit den offenen Gärten - es ist nichts für mich!

      Löschen
  7. Was für ein abwechslungsreicher Garten, da findet sicher jeder ein paar Eckchen in denen er sich wohlfühlt...!
    Und Sauna, Schwimmteichnund Relax-Terasse würd ich sofort nehmen😉.
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  8. Toll! Ich finde es immer spannend, einen Blick über Gartenzäune zu werfen!!! Es gibt ja verschiedene Stile und Geschmäcker... aber ansehen tue ich mir alle gerne!!!
    Viele Grüße von Margit

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Sigrun,
    ich liebe den Besuch fremder Gärten und finde es total spannend zu sehen, welche Idee dahinter steckt. Deko mag ich nicht ganz so viel, aber irgendwie ist es da total stimmig und letztlich muss jeder seinen Traumgarten verwirklichen und dann ist er auch schön...
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Sigrun, in fremde Gärten zu schauen ist schon sehr spannend.
    Da wäre ich gerne mal als Begleitung an Deiner Seite. Wie kommst Du eigentlich immer dazu? Ist das reine Leidenschaft oder aus beruflichen Zwecken?
    VG Sabine

    AntwortenLöschen
  11. Sabine, das ist reine Gartenlust - quasi seit Geburt.

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Sigrun,
    danke, das Du uns mitgenommen hast in diesen schönen individuellen Garten! Dabei ist mir aufgefallen, das ich dieses Jahr noch gar keine offenen Gärten besucht habe. Ich würde unseren Garten auch nicht für eine Horde Fremder öffnen, das tue ich nur virtuell im blog. Verabredet ist mir natürlich jeder nette Besucher herzlich willkommen.
    Liebe Grüße von Karen

    AntwortenLöschen
  13. Herrlich, ein sehr gemütlicher Garten!
    Und auch die anderen Rheinhessener Gärten gefallen mir.
    Liebe Grüße von der Urte

    AntwortenLöschen
  14. So unterschiedlich wie die Menschen, so unterschiedlich sind ihre Gärten.
    Und jeder stellt sich seinen Garten anders vor. Das sollte man respektieren und sich wie ein Gast benehmen. Es gibt auch Besucher, die sich überhaupt nicht für Garten und Pflanzen interessieren, sondern nur leckeren Kaffee und Kuchen haben wollen. Ja, es gehört Mut dazu, seine Pforte zu öffnen. - Ich mußte über Deine Ängste schmunzeln, liebe Sigrun. Als Türsteher vor der Haustüre habe ich riesige Töpfe, die ich mit der Sackkarre dort hinschaffe. Wenn die jemand mitnehmen will, soll er sich wenigstens einen Bandscheibenvorfall heben. Bei Bekannten war eines Morgens Blumenerde auf der ganzen Außentreppe verstreut, Pflanzen lagen herum und die Töpfe waren fort. So etwas gibt es auch. Sicher ist man nie.
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Sigrun
    ich finde es wunderbar in fremde Gärten schauen zu dürfen.
    Die Vielfalt , sei es an Pflanzen , Kreativität und Gartengestaltung ist doch einfach toll und richtig spannend.
    Herzlichst
    caro

    AntwortenLöschen
  16. Ah, der Schwimmteich ist echt klasse. Und auch der Rest des Garten ist sehr liebevoll angelegt. 5 Gärten an einem Tag ist aber auch schon sehr viel, habe bisher immer nur 3 an einem Tag "geschafft".
    LG Dagmar

    AntwortenLöschen
  17. Ich glaube, der Garten könnte mir auch gefallen. Deine Bedenken kann ich verstehen. Ich würde meinen Garten, wenn er größer wäre, wohl auch nicht öffnen. Er ist, wie du weißt, zu klein und darüber muss ich auch gar nicht nachdenken.

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  18. Das sind ja tolle Einblicke, schön, wenn man mal in so besondere Gärten hineinschauen kann.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  19. This looks like a very interesting garden to visit.

    AntwortenLöschen
  20. Hier wäre einiges nach meinem Geschmack...die Backsteinziegelmauer, der Schwimmteich und die Tonkugeln...aber auch sonst sehr hübsch, was du fotografiert hast. Ich weiß auch nicht, ob mir das gefallen würde, den Garten für alle zu öffnen. Dann machen die Leute auch beliebig Fotos und stellen das ins Netz....:-))) Selber ist man ja immer etwas vorsichtiger...Traurig, wenn der Garten dann noch Schaden nimmt oder Dinge geklaut werden.....ein ordentlicher Gärtner macht sowas doch nicht....
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen