Donnerstag, 14. Juli 2016

Stachlige Begegnung

Schnüffel, schnüffel - wo ist die Katz?
Ach du Schreck, was ist denn das? Es sieht aus wie ein Spielzeug, aber ich trau mich nicht! Ob ich es mal probiere? Mama ist nicht da, was mach ich bloß?
Ah, jetzt kommt sie! Ich geh mal näher ran. Mama sagt, ich krieg Flöhe, wenn ich es anfasse. Aber ich will doch ...
Es spielt nicht mit mir, es bewegt sich und sticht ... aua ...
Ob man es essen kann? Zweites Frühstück vielleicht? Ich lass es lieber, aber ich hab keine Angst - gar keine!
Kommt es mir hinterher? Ich hoffe nicht! Es war immer so schön ruhig im Garten, und jetzt wuselt immer das stachelige Ding hier rum ...

Kommentare:

  1. Guten Morgen Sigrun!
    Ich mag Igel sehr...leider gibt es nur mehr sehr wenige davon und dein Kater ist sowieso der Wahnsinn. Das letzte Bild spricht tausend Worte. Die Haltung der Ohren und die hochgestellten Rückenhaare :)))
    Eine tolle Guten-Morgen-Geschichte.
    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sigrun,
    wie schön, dass Du Igelbesuch im Garten hattest! "Meinen" habe ich leider schon länger nicht mehr gesehen, nur seine Hinterlassenschaften zeugen davon, dass er ab und zu noch im Garten unterwegs ist.
    Herzliche Grüsse,
    Nadia

    AntwortenLöschen
  3. Lebendigkeit und Neugier, so schöne Ansichten, was sich im Garten alles ergeben kann! Wir haben das stachelige Getier im Frühjahr nur in seinem Versteck rascheln hören. Alles Liebe, Birgit

    AntwortenLöschen
  4. Da frag ich mich echt wer da mehr Angst hatte: Der Kater vorm Igel, oder umgekehrt!

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  5. Herrlich! Bitte, lass den Kater öfter Dinge erleben und Autor sein :-) Man sieht auf den Fotos fast, was in ihm wohl vorgeht. Ganz wundervoll. Wir haben glücklicherweise auch einige Igel im Garten, ich mag sie sehr, die ollen Flohträger.
    Liebe Grüße von Karen

    AntwortenLöschen
  6. Herrlich!!! Eine wirklich tolle Begegnung in Deinem Garten! Ja, mit den stacheligen Gesellen ist nicht zu spaßen! Aber offensichtlich haben sich die beiden gut verstanden bzw. gegenseitig in Ruhe gelassen!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  7. So schöne Fotos und die Mimik des Katers hast du wundervoll kommentiert.

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen

  8. Hallo Sigrun!

    Schöne Bilder von den zweien sind dir da gelungen und deine Bildbeschreibung ist köstlich!
    Liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  9. Hallo liebe @Al,
    nach ewiger Zeit bin ich mal wieder durch deinen Garten "geschlendert" - traumhaft schön und sofort wurden Erinnerungen wach und dann noch dieser zauberhafte Kater... Deine/seine Entdeckertouren sind ganz wunderbar beschrieben. Ich komme auf jeden Fall weider öfter vorbei.

    Schönes WE und liebe Grüße Möhre (Katrin)

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Katrin, das gibts doch nicht. Gestern habe ich intensiv an dich gedacht, es hat wohl genützt. Ich freue mich unglaublich über deinen Besuch!

    Al

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Sigrun, muss ich mir Sorgen machen??? Ich hoffe, du hast nicht allzu schlechtes über mich gedacht...
      Ich denke noch oft an den Besuch bei Dir - Dein wunderschöner Garten, die Dekoleiter war da noch ganz "frisch", der Besuch bei Kusti und dem Döppe-Laden. nur den Liegestuhl habe ich mittlerweile entsorgt - war meist ungenutzt und unbequem auch noch :-(
      So, jetzt muss ich erst mal lesen, was du neues geschrieben hast.
      Schöne Woche und liebe Grüße an Mr. W.
      Katrin

      Löschen
  11. liebe sigrun,
    ich würde mich sehr freuen wenn ich mal einen igel im garten hätte. vielleicht kommen sie auch mal vorbei, aber ich hab sie hier noch nie gesehen, ich glaube sie mögen gärten nicht, die so nah am wasser liegen... aber bei meinem man auf der arbeit gibt es einen "amtsigel" ;) er hat schon sogar einen namen bekommen und wird meinetwegen regelmässig nach zecken abgesucht... das kannst du auch gerne machen, dem igel hilft es und dem kater bestimmt auch, wenn er dann einen floh- und zeckenfreien neuen freund bekommt :)
    ganz viele liebe grüße von aneta

    AntwortenLöschen
  12. Ah, der liebenswerte Herr Kater berichtet wieder höchst selbst über seine Abenteuer im heimatlichen Garten. Das lese ich immer sehr gerne ;-))). Nur gut, dass die Mama nie weit weg ist und so wunderschöne Bilder von den Ausflügen machen kann. Bei uns düst auch so ein Nadelkissen auf vier Pfoten herum. Lässt sich leider nicht persönlich sehen und ich darf immer nur die "Hinterlassenschaften" weg räumen.
    Viele liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  13. Mamas Liebling hat Konkurrenz, na sowas! Das ist ein nützlicher Igel, lieber namenloser Kater, ein Gartenhelfer sozusagen im Kampf gegen Nacktschnecken. Die Funkien werden es ihm danken. Sag der Mama, sie soll kein Schneckenkorn mehr ausstreuen. Das wäre nämlich nicht so optimal für Euren Neuzugang. Wenn er bei Euch unerwünscht ist, hier im Staudenflüster-Garten wäre er sehr willkommen.
    Schönes Wochenende für Euch Drei, pardon: Vier!
    Edith

    AntwortenLöschen
  14. Die Mama hat super Fotos von der Begegnung gemacht....:-) Der Kleine ist ja süß und scheint auch ganz schön mutig zu sein...läuft sogar am Tage vor dem Kater herum.
    Unser Igel schlich die letzte Zeit immer immer erst im Dunkeln über die Terrasse....aber da sind auch noch viele Katzen unterwegs.
    Schönes Wochenende,
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Sigrun,
    der Igel scheint zu wissen, dass ihm nichts passieren kann, der schaut sehr mutig aus der Wäsche.
    Meine Wildkamera hat nächstens eine Igelbalz gefilmt. Vielleicht gibt es also bald Nachwuchs.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  16. Was für eine Begegnung. Man siehts dem Kater an, dass er nicht so recht weiß, was er von dem Besucher halten soll. Und du gast es soooo schön kommentiert.
    LG Gudi

    AntwortenLöschen
  17. Ich noch mal. Deine Fragen, liebe Sigrun, habe ich auf meinem Blog beantwortet. LG Edith

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Sigrun,
    ich habe auch des öffteren Besuch von Igeln in meinem Garten. Da ich in einem Mehrfamilienhaus lebe (derzeit noch), bin nicht ich es, die die Igel anlockt. Die Frau über mir, wirft regelmäßig Katzentrockenfutter in meinen Garten bzw. Terrasse und da kommen natürlich die Igel gerne. Vor einigen Wochen hatte ich Besuch von einem Karenzmann (mitten in der Nacht), ein wirklich großer Igel, der dann auch noch meinte, meinen Rollladen direkt angreifen zu müssen. Er war aber nur einmal da. Seitdem kommen sie nicht mehr so häufig. LG der gartenengel

    AntwortenLöschen