Mittwoch, 17. August 2016

Fordyce Castle, Aberdeenshire, GB

Vor einigen Jahren wollten wir schon einmal nach Fordyce, um in diesem Schloss eine Wohnung zu bewohnen. Ich wurde krank, die Buchung storniert, die Versicherung mußte zahlen. Aber sehen wollten wir das Schloss schon, und den dazugehörigen Ort. Wir wurden sehr angenehm überrascht!

Fordyce ist ein sehr sauberer Ort. Andere Orte sind auch sauber, aber es kam mir so freundlich vor, alles war so hübsch hergerichtet. In anderen Orten gab es viele einjährige Blumen als Schmuck, hier fanden wir Stauden vor, überall.
 Friedhöfe ziehen uns magisch an, wir fotografieren dann beide, eigentlich immer, und es gibt ähnliche Aufnahmen.
 Ein Blick die Straße hinunter auf das Castle ...
 Hinterher erfuhr ich, dass es irgendwo eine sehr schöne Teestube gibt, wir haben sie aber nicht gesehen.
Zimbelkraut als Sarkophagschmuck, das hat was.
 Über der Friedhofsmauer hängt eine Fuchsienhecke aus winterharten Fuchsien
 Durchblick zum Castle
 Alles war so bunt, und das nicht am Meer, sondern im Hinterland. Schön, nicht?
 Wir gingen ein Stück in den Wald rein. An seinem Rand lief ein Bach entlang, jemand hatte dort seine überschüssigen Stauden ausgepflanzt, was für eine schöne Idee!
 Und wir fanden diesen alten Schäferwagen, sofort ging mit mir die Phantasie durch. Ihr wißt, was ich meine? Kleines Sofa drinnen, hübsche Gardinen, alles frisch gestrichen ...
... und hier wuchs dann unter anderem die Rodgersie am Bachrand, sowas sollte man öfter sehen!

Kommentare:

  1. Liebe Sigrun,
    bei dem Schäferwagen wäre die Phantasie auch mit mir durchgegangen, da tun sich ja ungeahnte Möglichkeiten auf! An deinen Bildern sieht man die britische Gartenbegeisterung, die irgendwie überall zu finden ist, selbst an einem Bachlauf ;-)
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  2. Schade dass der Schäferkarren so vergammelt ist, ich wüsste ebenfalls was ich damit anfangen könnte. Allerdings wäre unser Garten für so ein Fuhrwerk dann doch zu klein, aber man darf ja mal seiner Fantasie freien Lauf lassen.....

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Sigrun!
    Das sind ja wieder wunderschöne Fotos die du uns mitgebracht hast.
    Aber in dem Schloss würde ich nicht übernachten wollen....das stell ich mir im Dunkeln doch ziemlich gespenstisch vor :)
    GlG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Es sollte nicht sein, liebe Sigrun, vielleicht blieb Dir dadurch die Begegnung mit einem Schlossgeist erspart. Friedhöfe liebe ich auch, habe kürzlich nach einem Dünenfriedhof gesucht und ihn - nicht gefunden. Mir gefällt die blaue Tür. Passend dazu könnte man ja dann den Schäferwagen streichen. Aber vorher müßte Mr. Wonderful wohl ein paar Bretter auswechseln. Nicht noch im Urlaub arbeiten. Der hat zu Hause schon genug zu tun. Kann es sein, dass Du vielleicht schottische oder britische Vorfahren hast? Manchmal denke ich das so. Ich meine jetzt nicht 'Britisch Kurzhaar', sondern echte Verwandte.
    Einen schönen Tag und liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da ist was dran, Edith - aber anders, als du vielleicht denkst. Das möchte ich aber nicht öffentlich schreiben.

      Löschen
  5. Liebe Sigrun, Deine schoenen Bilder fachen erneut meine Sehnsucht an, nach England zu fahren, aber das ist ja nichts neues.
    Ich mag besonders gerne wie sie die Farbe Blau in diesem Ort einsetzen. Das Photo mit dem blauen Zaun und dem Ceanothus and den blaugestrichenen Fenstern des kleinen Cottages ist einfach traumhaft.
    Das jemand seine Stauden am Dorfbach auspflanzt hat etwas sehr beruehrendes fuer mich. Es ist einfach wundervoll wenn Menschen "sich kuemmern".
    Danke fuer einen weiteren schoenen Post. Freue mich schon auf den naechsten...
    Alles Liebe,
    Christina

    AntwortenLöschen
  6. hallo sigrun,
    wunderschöne bilder von eurer englandreise. das kleine cottage mit dem blauen zaun sieht bezaubernd aus.
    liebe grüße,
    regina

    AntwortenLöschen
  7. Oh schön!!! So ein Schäferwagen würde mir auch gefallen!!!!
    Ein wenig Farbe im Garten darf schon sein! Wobei mir natürliche Stoffe schon auch gefallen!
    Viele Grüße von Margit

    AntwortenLöschen
  8. Sehr schön liebe Sigrun. Den Schäferwagen würde ich auch sofort adoptieren. Was mir aber noch viel mehr gefällt ist der blaue Zaun in diese Landschaft - fast hineingemalt. Passt sich sehr schön ein.
    VLG Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Oh, den blauen Zaun finde ich toll mit seinem besonderen Schwung. Der Schäferwagen sieht gemütlich aus, allerdings hätte der wohl etwas Renovierungsstau ;-) Die Rodgersie am Bach ist mal was ganz Besonderes. Liebe Grüße von Karen

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Sigrun, das sind herrliche Bilder! Ein bisschen gespenstisch wirkt das Schloss allerdings schon zum Schlafen, vor allem, wenn man allein wäre.

    Vielen Dank für Dein ausführliches Feedback zu meinem letzten Post. In den letzten Jahren hat sich wirklich einiges verändert beim Bloggen. Mir ist schon klar, dass man nicht immer Zeit und Lust zum Kommentieren hat, es ging mir eher darum, dass von manchen einfach nie eine Antwort kommt.

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
  11. Something about blue doors I love. I like the blue wooden fence. Wonderful post and I have a thing for castles, all the stone and magical.

    AntwortenLöschen