Montag, 10. Oktober 2016

Kränze binden in Rheinhessen - Gänse inclusive

Es ist Oktober - und es war wieder soweit, Kränzebinden in Rheinhessen! Die Rheinhessenmädels haben Kränze gebunden. Einige der Kranzbilder sind von der Gartenfreundin Petra, da wir alle keinen richtigen Foto dabei hatten, ich leider nur das Handy, das enttäuschend schlechte Bilder liefert, Petra die Knipse, wie sie ihren kleinen Foto nennt. Nächstes Jahr können wir es wieder besser, dann kommen die Kameras zum Einsatz!
Schön wie zum Verkauf im Laden!


Ein Kranz aus Ahornnasen
Wieso flüchten eigentlich alle Tiere vor mir? Die Gänse wollten sich nicht von vorne zeigen.

Kastanienschnecken als Untersetzer für heißes Essen
Scharfe Sachen

Na ja, wenigstens von der Seite hab ich eine erwischt!

Aster Violetta eignet sich sehr gut zum Einbinden. Den Garten kennt ihr sicher, es ist der Garten von Anne Rahn, auch Majorahn.

Diesen Blick liebe ich besonders, zu jeder Jahreszeit.
Der Buchs ist weg, der Zünsler war schuld. Nun gibt es *raised Beds*, wie man sie in England hat. Anne meinte, das wäre aber noch nicht fertig. Für mich sieht es aber fertig aus.
Zwerge liebt Anne sehr, sie wollte mir auch schon einen abknöpfen, damit ist sie aber gescheitert!;)

Was für ein Glück, ich kam gerade noch rechtzeitig, um ein Stück Torte zu bekommen, gebunden habe ich nämlich nicht.

Ich glaube, der ist von Petra.?
Im Freien war es doch ziemlich kalt, ihr seht die langen Ärmel.
Und die zwei? Ein Rentnerehepaar? Sind das die Rahns? Dabei sind die doch noch so jung und fit! 
Ich hoffe, der Beitrag gefällt!

Kommentare:

  1. Ein herbstherrlicher Post.... Das genoss ich gerade Bild für Bild. Die Kränze zeigen jeder für sich große Kreativität, Applaus für die Damen! Die Kastanienschnecke ist toll geworden. Wie pickst ihr die Kastanie an?

    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    AntwortenLöschen
  2. EINFACH TRAUMHAFT !!!
    EINER SCHÖNER ALS DER ANDERE ;-))))).
    Viele Grüße
    Christin

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Bilder vom Garten und den Kränzen! Ich hätte da 'nen Favoriten....ich schick mal meine Adresse *grins
    Die raised beds sind toll, sie erinnern mich an meine liebste Gartensendung "Gardeners World" mit Monty Don und Carol Klein. Die schau ich immer gerne auf Youtube.
    Liebste Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen
  4. Klaro, den Senkgarten habe ich sofort erkannt! Und Annes Raised-Beds-Lösung finde ich sehr pragmatisch. Spart dann auch den Buchsbaumschnitt und es passt etwas mehr ins Beet hinein. Die Ahornnasenkränze faszinieren mich besonders, weil ich mich frage, wie viele Nasen man dafür wohl vorab sammeln muss.
    Liebe Grüße von Karen

    AntwortenLöschen
  5. Jetzt staune ich aber doch dass man Astern in Kränze binden kann! Aber ob die wirklich so lange halten, doch alles ist nun mal vergänglich, so auch Annes Buchseinfassung!

    P.S. Ich mache Kastanien mit der Heißklebepistole fest, mit einem Schrauber kann ich nicht so gut umgehen :-)

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  6. Ein Kranz schöner als der andere. Dann noch in so einer herrlichen Umgebung. Die Gänse dürfen frei durch den Garten stromern? Toll. Auch die Torte könnte mir gefallen (grins).
    Viele liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  7. Die Kränze und der Garten sind wunderschön an zu sehen .
    Die Gänse sind total süss .....tja und so ein Stückchen Torte wohl auch , grins.
    Liebe Grüsse
    caro

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Sigrun, dein Bericht ist wieder mal eine Liebeserklärung!Ich dank dir auch dafür. Die majoRahns gehen noch lange nicht in Rente, aber schön ist sie schon, die Vogeltränke, gelle! Na ja, ich liebe nicht alle Zwerge, aber ein paar bestimmte schon ;)

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Sigrun,
    das sind wunderschöne Kränze. Der ganze Garten mit Zwerg und Gänsen und Beeten und verwunschenem Ambiente gefällt mir gut. Mein Buchs wird auch fallen, denn dieses Jahr hat der Zünsler ganze Arbeit geleistet. :-(
    Aber eure Kränze können einem den Herbst schmackhaft machen!
    Danke fürs Zeigen, gibt auch hier herrliche Gärten :-)
    lg Johanna

    AntwortenLöschen
  10. Nicht alle Kränze gefallen mir, aber fünf finde ich wunderschön. Die Materialien treffen genau meinen Geschmack. Da wäre es schwer, wenn ich mich für nur einen entscheiden müßte. Und jetzt fallen mir alle meine Sünden ein. Seit Tagen will ich ein bis zwei Kränze binden. Wahrscheinlich warte ich so lange, bis von den Hortensien nichts mehr zu gebrauchen ist. - Ach ja, durch den Garten wäre ich auch gerne gelaufen und hätte mir anschließend ein Stück Torte gegönnt, wenn Du noch etwas übrigen gelassen hättest.
    Einen schönen Abend und liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  11. Was ein schöner Garten un so viele Kränze bei ihnen gemacht. Die Kränze mit Herbstastern sind besonder schön, ich werde diesen Kranz ein wenig kopieren da ich auch viele Astern habe.
    Liebe Grüsse,
    Janneke

    AntwortenLöschen
  12. Da seid ihr aber fleissig gewesen! Ich mag Annes Garten auch sehr. Er inspiriert einfach immer.
    LG, Ute

    AntwortenLöschen
  13. Ein Kranz schöner als der andere. Das sind wunderbare Bilder.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Sigrun,
    ich finde es so richtig toll, dass es einige Bloggerinnen gibt, die sich auch privat kennen und gemeinsam einiges unternehmen...
    in meiner Nähe habe ich leider noch niemanden ausfindig gemacht...

    Jetzt zu den herrlichen Kränzen - so vielseitig und einfallsreich - gerade wie die Natur selbst - wunderschön!...und inspirierend! Ihr seid tolle Frauen!
    Alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Sigrun!
    Die Kränze sind allesamt ein Traum und der Kuchen sieht seeehr lecker aus.
    GlG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  16. Die Kränze sind wirklich toll geworden! Besonders gefällt mir ja der Kranz aus Ahornnasen! Ist doch etwas Besonderes! Ansonsten finde ich den Blick auf den bewachsenen Schuppen auch ganz wundervoll! Bei Zwergen könnte ich mich allerdings zurückhalten!!! Haha..
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Sigrun
    Die Kränze sind ja echte Kustwerke. Wie viel schöne Dinge der Herbst doch hergibt.
    Mara-Tiziana

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Sigrun, die Kränze sind Euch wirklich gelungen! Ich finde diese Kränze immer total schön, habe aber selbst wenig Talent. Wir müssen unseren Buchs auch wegen dem Zünsler entfernen. Leider. Spritzen möchte ich nicht.

    Lg kathrin

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Al, ganz lieben Dank, dass ich durch Deinen schönen Bericht wengistens aus der Ferne und im Nachhinein dabei sein durfte! Und nächstes Jahr muss unsere Urlaubsplanung wieder einmal besser abgestimmt werden!
    Liebe Grüße, Moni

    AntwortenLöschen
  20. Was für ein schöner Post, Al. Den bewachsenen Schuppen finde ich auch immer wieder toll und die Zwerge finde ich bei Anne klasse, zu mir passen Zwerge eher nicht.

    Liebe Grüße
    Petra Michaela

    AntwortenLöschen
  21. Hallo Sigrun,
    einer schöner als der Andere. Und auch mal Kränze mit eher unüblichen Materialien.
    LG Dagmar

    AntwortenLöschen
  22. Ohja, der Beitrag gefällt! Seeehr gut sogar. Ich glaube ich habe viermal durchgeschaut, bis ich meinte auch wirklich alles gesehen zu habe *lach*. In das kleine Rentnerpaar habe ich mich gleich verliebt. Die sind ja sooo bezaubernd wie sie da so Hand in Hand sitzen *dahinschmelz*.
    Und der Kranz mit den Hortensienblüten gefällt mir auch supergut (Foto 20). Ja, eigentlich braucht es gar nicht viel um mich glücklich zu machen *lach*.

    ♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  23. Wow, liebe Sigrun,
    muss ja ein toller Tag gewesen sein!
    Trotz flüchtender Gänse :-)
    Die Kränze sind toll geworden! Aber besonders gefallen
    mir die Kastanienuntersetzer!
    Ganz viele liebe Grüße
    sendet dir Urte

    AntwortenLöschen
  24. Toll Bilder von schönen Kränzen.
    Da ich aber in meinem Garten um die Zeit so wenige Blüten habe, würde ich das Kränzebinden nicht übers Herz bringen.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen