Dienstag, 22. November 2016

Garden open - Kurzbesuch in Rye, East Sussex, GB

Wer glaubt denn, dass er auf einer geführten Gartenreise außerplanmäßig einen Garten auf eigene Faust erkunden kann? Wenn auch nur für kurze Zeit? Uns ist es passiert. Stand da doch ein Schild, als wir zum Hafen liefen. Die Zeit war sehr beschränkt, Rye galt es zu erkunden, da denkt niemand an einen Garten. Und dann kommt da so ein Schild ...
 Wir haben nicht lange gezögert, zahlten 2 Pfund pro Mann ohne Maus und besuchten diesen netten Privatgarten, an dessen Tor der Besitzer freundlich einlud.
 Der Eintritt war für einen guten Zweck, wie es so oft in Großbritannien geschieht. Das könnten sie bei uns auch mal einführen.
 Handarbeiten und Kaffee und Kuchen, Verzeihung Tee und Kuchen, wurden angeboten. Leider war dafür keine Zeit. Schnell gingen wir durch den kleinen Garten und waren in 15 Minuten wieder draußen. Ist das nicht eine Schande? Ich hab mich irgendwie gar nicht gut dabei gefühlt, so schnell zu verschwinden, aber der Bus wartete und die wären ohne uns gefahren, so viel war klar.

 Niemals hätten wir in dieser engen Straße einen Garten am Haus vermutet, denn meist gibt es eine Mauer und ein Tor, der Platz ist überall eng. Und doch - die Briten schaffen das. Bei uns wären das Hinterhöfe, hier sind es Gärten. Liebevoll und geschickt angelegt. Verwinkelt findet man wirkliche Träume vor.
 Wir waren restlos begeistert. Nur wenige unserer Mitreisenden kam an dem Grundstück vorbei.



 Das ist ein Traum, oder?


Wie gerne hätten wir an einem Tisch Platz genommen und ein Stück Kuchen gegessen. Keine Zeit - ein Drama. Und doch - es war für uns beide ein ganz besonderes Erlebnis, dass Menschen ihren Garten für uns geöffnet hatten!

Kommentare:

  1. Liebe Sigrun!
    Der Abstecher hat sich wahrlich gelohnt....schade nur, dass ihr kaum Zeit hattet.
    Dieser wunderschöne Garten und die angebotenen Leckereien laden ja förmlich zum Bleiben ein.
    Glg
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sigrun,
    der Garten sieht aber schön aus. So dicht bepflanzt und so schön zugewachsen. Ein Cottage-Garten. Auf so wenig Platz kann man so was erschaffen! Danke für diese schönen Bilder.
    Viele liebe Grüße
    Loretta

    AntwortenLöschen
  3. Solche schnuckeligen kleinen Gärten sind mir eigentlich lieber als die riesen Parks für die man Heerscharen von Gärtnern braucht! Echt schade dass ihr nicht mehr Zeit hattet, der Garten wäre es wirklich wert gewesen länger in ihm zu verweilen

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  4. Es ist schon schade, wenn man durch solch einen tollen Garten regelrecht 'hetzen' muß, um noch rechtzeitig zum Bus zu kommen. Wie gut, dass Du wenigstens die Kamera dabei hattest! Es ist ein kleines Paradies mit toller Wirkung. Ich glaube, Ihr seid auch zur richtigen Jahreszeit dort gewesen.
    Danke fürs Zeigen. Liebe Grüße, Edith

    AntwortenLöschen
  5. Schade, dass Ihr so wenig Zeit hattet! Aber immerhin konntet Ihr ein wenig in diesen Traumgarten hineinschnuppern!!!! Einfach wundervoll!
    Viele Grüße von
    Margit



    AntwortenLöschen
  6. Ein kleines Paradies. Es war doch ein besonderes Geschenk, dass dieser Garten grade an dem Tag geöffnet hatte und ihr das Schild auch noch gesehen habt. Die Damen haben sich ja echt viel Mühe gegeben.

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  7. Das sind die kleinen Überraschungen wenn man zum Beispiel Rye besucht. Überall in Engeland werden Privatgärten geöffnet meistens im Wochenende. Wir haben manchmal solch eine Überrasschung getroffen und est sind meistens sehr schöne Gärten und immer ist da Tee und Kuchen zu bekommen, die Herrlichkeiten des Tages. Schade das Sie nicht länger da war, aber wie Sie sagen, der Bus wartet nicht.
    Viele Grüsse,
    Janneke

    AntwortenLöschen
  8. Das ist immer etwas ganz Besonderes, in einem Privatgarten gucken zu dürfen. Und dann noch mit diesem gastlichgen Angebot. Aber du hast das Beste mitgenommen, was es für dich gibt: die Erinnerungen und Eindrücke an diese Oase.
    lg, Johanna

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Sigrun,
    der Garten hätte wirklich mehr als 15 Minuten Zeit verdient. Ein kleines Paradies. Alles so liebevoll. Wenigstens konntest du schöne Bilder mitnehmen.
    Viele liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Sigrun,
    da habt ihr wirklich Glück gehabt. So ganz spontan und dann auch noch so ein schöner und liebevoll angelegter Garten.
    LG Dagmar

    AntwortenLöschen
  11. Was für eine Inspiration! Freut mich für euch, dass euch dieser Garten zugefallen ist :-) Zufall wars wohl keiner, denn so viel Gartenliebe muss vom Universum ab und zu belohnt werden, oder? Sooooo schön! Bei so viel verschwenderisch schöner Fülle sehen sogar die Dächer und Schornsteine romantisch aus...

    AntwortenLöschen
  12. Schade! Nicht nur, daß Ihr zu wenig Zeit hattet, sondern auch, daß wir ihn gar nicht gesehen haben! Wir waren bisher zweimal in Rye. (Ich wollte unbedingt noch einmal in dieses kleine Städtchen, weil es beim ersten Besuch heftig geregnet hatte. Dummerweise war das auch beim zweiten Besuch der Fall!)Einen derartigen Garten hätte ich dort nicht vermutet...
    LG Kathinka

    AntwortenLöschen
  13. I delightful garden, you were lucky to find it on the spur of the moment :-)

    AntwortenLöschen
  14. Was für ein Glücksfall! Wenn ihr auch nicht viel Zeit hattet, so war es bestimmt eine bezaubernde Viertelstunde. Die Bilder sind jedenfalls märchenhaft.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Sigrun,
    wenn das mal nicht ein toller Zufallsfund war!
    Ganz wenig Rasen und viele Pflanzen, sogar ein Teich. Das ist hier wirklich unüblich, aber genau mein Geschmack.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  16. Nur eine viertel Stunde, und so viele zauberhafte, unglaubliche Eindrücke fotografisch mitgenommen. Was hättet ihr noch alles mit mehr Zeit entdeckt?!
    Schön, dass ihr das erleben und sehen konntet.
    VLG Gudi

    AntwortenLöschen
  17. Wow, liebe Sigrun,
    wirklich ein Traumgarten.
    Aber schade, dass es so kurz war. Nun bin ich ja schon
    gespannt, auf meine Reise. Ja, du liest richtig :-))
    Nun endlich geht es los. Mein Papa hat die Sache einfach
    in die Hand genommen und eine Bustour für mich und meine
    Mama nach England gebucht :-)
    Wir hätten uns wohl sonst nie getraut.
    1 Woche England und jeden Tag 2 Gärten - wow - das wird anstrengend.
    Aber ich freue mich so sehr und Sissinghurst ist dabei :-)
    Ich, das erste mal in Sissinghurst - ein Traum.
    Liebe Grüße von der Urte

    AntwortenLöschen