Donnerstag, 3. November 2016

Mein Oktober 2016

Der Oktober hat nicht gebracht, was ich von ihm erwartet habe. Die sonnigen Tage habe ich genutzt, um zu fotografieren. Die Hostas waren wunderschön, mein Zierapfel Evereste hat leider nicht die üblichen knallroten Äpfelchen, sondern zeigt ein verwaschenes Rot.
 In diesem Jahr habe ich mir mal wieder zwei Saxifraga gegönnt, die im Herbst blühen. Ich finde sie sehr schön.
 Der Kater wird renitenter, er will immer raus. Das kann ich nicht gestatten, zweimal am Tag muss genügen, zum Glück kommt er meist sofort, wenn ich ihn rufe. Die Kartoffelernte hat gut geschmeckt, und bei unserem Bauern gibt es außer Milch und Eier auch noch Wurst, Nudel und Mehl und bald auch Gänse.
 Das Phaceliafeld steht immer noch, der Kuchen beim Geburtstag meiner Freundin war lecker und die Lütten haben Blätter gepresst.
 Zum Geburtstag hat Mr. W. außer anderen Geschenken auch eine Katercollage fürs Büro bekommen, das mußte sein. Die Pflanzen im neuen Beet sind gut angewachsen, ein Gras mickert etwas, aber das läßt sich ersetzen.
 Eine Große Freude waren uns die Astern und Rispenhortensien, und nun haben sich auch die Semperviven wunderschön eingefärbt. Eine Pflanze, die jährlich mehrere Gesichter zeigt.
Unser Strauchwerk ist der Knaller, im Hintergrund immer der Wald, wenn man im oberen Garten ist. Ich hab eigentlich mehrere Gärten, links und rechts einen, hinten einen und vorne auch noch. Und dann der Todeshang, aber der gehört ganz allein Mr. W. Ich sah ihn kürzlich schon wieder ackern, er hört nicht auf damit, weil man sonst verloren hat. Die Nachbarn machen jetzt gar nichts mehr, wie säubern die Grenze schon jahrelang mit.
Ich wünsche euch einen schönen November, heute morgen war es so schön draußen (Mittwoch, ich arbeite ja manchmal vor) und nun wird es trüb. Egal, gestern war ein klasse Tag - ich habe einen Ausflug gemacht.

Kommentare:

  1. Egal wie der Oktober wettermäßig auch war, er ist immer noch der farbenprächtigste Monat vom ganzen Jahr. So ganz langsam werden wir uns aber wieder an kahle Gehölze gewöhnen müssen, hier rieselt das Laub jedenfalls heftig

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  2. Eine umfangreiche Reportage über den Monat Oktober. Leider ist die schönste Zeit im Garten zu Ende. Unsere Gärten verabschieden sich langsam bis zum Frühling. Was ich immer so schön finde: es schneit jetzt mit Laub!
    Liebe Grüße
    Loretta

    AntwortenLöschen
  3. Wow, sehr schöne Bilder über den Herbst sind das, ich bin begeistert!~~Danke!~~
    LG Hiltrud

    AntwortenLöschen
  4. Interessant, unser Evereste hat dieses Jahr auch nicht so knallig rote Äpfelchen! Kicher, der Todeshang, das ist die Stelle, wo Du nicht reingehst, oder? Ich bin so doof. Da muss ich erst Euer Leiterregal sehen, um zu wissen, was ich mit dem hier herumliegenden Leiterexemplar anstellen könnte. Ich weiß auch schon, wohin damit! Hat sich Mr. W. denn über die Katercollage gefreut?
    Liebe Grüße von Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na klar hat er sich gefreut, der Kater ist doch unser Baby!

      Sigrun

      Löschen
  5. Bei dir war es im Oktober doch schön bunt. Hier auch, aber hatten kaum Sonne, meist Regen und trüb. Und jetzt hat es gefroren. Anfang November. Viiiiiel zu früh, finde ich.

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  6. Die Farben der Pflanzen sind einfach der Knaller! War heute schon im alten Garten und habe noch die restlichen Herbstarbeiten erledigt! Jetzt bleibt nur noch das Laub, das vom Rasen gefegt werden muss. Unsere große Esche vor dem Haus hat jetzt auch schon fast keine Blätter mehr! Sind immer große Massen, die da zusammenkommen. Einiges darf in den Beeten bleiben, aber was zu viel ist...
    Viele Grüße von Margit

    AntwortenLöschen
  7. Die Färbung bei den Hostas ist wirklich toll, da geht auch in Bodennähe die gefühlsmäßig die Sonne auf. Ist ja nicht jedes Jahr gleich, aber dieses Jahr besonders schön, wie man sieht auch bei euch! Ich genieße es immer doppelt und dreifach. Jeder schöne Tag ein Geschenk...

    AntwortenLöschen
  8. Uiiiii, was für eine Bilderpracht. So eine feine, abwechslungsreiche, bunte Mischung. Kann mir kaum vorstellen, dass du nicht so zufrieden warst mit dem Oktober. Ich sehe hier sooo viel Tolles.

    Wegen deinem Zierapfel hätte ich mal eine Frage. Ich würde auch gerne einen pflanzen. Halt nur eine kleinwüchsige Sorte, weil ich nicht so viel Platz habe. Nun habe ich aber gelesen, dass man immer zwei Stück (möglichst unterschiedliche) pflanzen soll, damit sie sich gegenseitig befruchten. Ist das auch deine Erfahrung?

    ♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥
    Herzlich grüßt
    Uschi, die jetzt noch eine weitere Bilder-Schau-Runde bei dir drehen wird, das kann frau so auf einmal gar nicht alles aufnehmen…..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann ich dir so nicht beantworten. Es fing damit an, dass ich einen Evereste geschenkt bekam. Er steht allein, rundrum keine Apfelbäume und er trägt und trägt. Hinten habe ich auch in Alleinlage einen Royalty, der trägt auch sehr schön. Frag doch mal in einer Baumschule an?

      Löschen
    2. Danke für die Antwort. Ja, da werde ich mich noch erkundigen.

      Löschen
  9. Sie haben eine sehr schöne Foto Reportage von Oktober gemacht Sigrun. Kätze, Kühe, Gänse, Kartoffeln und so weiter, es ist wie ein Bauernhof Besuch.
    Viele Grüsse,
    Janneke

    AntwortenLöschen
  10. Diese Bilder sind auch von einem Bauernhof, Janneke.

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Sigrun,
    ja, der Oktober hätte schöner sein können.
    aber immer wenn die Sonne mal draußen war, hat alles gestrahlt
    in herrlichsten Herbstfarben. Aber leider war einfach zu wenig Sonne.
    Ganz liebe Herbstgrüße
    sendet dir die Urte :-)

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Sigrun,
    einfach toll die Bilder von der Herbstvielfalt - ein Genuss da zu schwelgen während draussen nun wohl der November seinem Namen vollends gerecht werden will.
    Wochenendgrüsse von Erika

    AntwortenLöschen
  13. Der Garten hat nicht das gebracht, was Du erwartet hast. Er sieht aber trotzdem schön aus. Und den Katzen gefällt er auch. Die blaue Hauswand hinter der Leiter ist mein Favorit. Eine gute neue Woche und liebe Grüße von Edith

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Sigrun, das sind wunderschöne Herbstbilder! Hier hat der Oktober auch nicht das gebracht, was ich mir erhofft hätte. Wir hatten kaum Sonnenschein. Gestern hat es ohnehin geschneit. Jetzt ist draußen Winter und die Sonne fällt für die nächsten Tage aus.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen