Sonntag, 13. November 2016

Offenbacher Sammelsurium - Kunsthandwerk von und für Erwachsene

Wir mögen alles, was schön ist. Drei Mädchen im Gepäck, fuhren wir nach Offenbach zum 30. Sammelsurium, einer Ausstellung von Kunsthandwerk aus ganz Deutschland. Schon einmal waren wir da und fanden alles sehr bemerkenswert. Wir wollten einfach mal den Mädchen zeigen, was möglich und machbar ist, denn wir basteln immer mit ihnen. Als Offenbacher Mädsche bin ich dies meiner Heimatstadt schuldig. Unsicher, ob sie nicht noch zu klein für eine Ausstellung wie diese wären, wurden wir eines besseren belehrt. An bestimmte Stände wollten sie immer wieder zurück - vielleicht ist ja da eine neue Generation an Kunsthandwerkern am Heranwachsen?
 Mittlerweile sehr groß geworden - alles fing mal in einer Schule mit wenigen Ständen an - befindet sich die Ausstellung mittlerweile in der Stadthalle in Offenbach, viele Stände auch vor dem Gebäude im Freien. Beachtenswert waren alle Stände, ausnahmslos. Da mein Großvater Silberschmied war, blieben meine Augen natürlich an diesem besonderen Stand haften. Als Liebhaberin des Meeres und des Silbers konnte ich die Augen gar nicht losreißen von diesem schönen Schmuck. Die Goldschmiedin Nicola Buggert aus Tuchenbach www.Muschelquelle.de ist auch über einen Onlineshop zu erreichen. Alles Handarbeit ! Irgendwie erinnert der Schmuck mich an meine Kindheit in Westerland, wo man Ähnliches auch kaufen konnte.
 Wie so oft war ich auf einen fotografischen Auftritt nicht vorbereitet, darum entstanden leider nur Handybilder, die Qualität läßt zu wünschen übrig, vermittelt jedoch einen ersten Eindruck.

 Die Mädchen, alle kleine Ballerinas, entdeckten natürlich dieses schöne Stück. Mitnehmen konnten wir es nicht.

 Einige Stände boten schöne handgearbeitete Keramik an

 Ich bin nicht leicht zu begeistern, doch an diesem Stand schnappte ich erstmals nach Luft. Sowohl die Künstlerin als auch das Dargebotene waren außergewöhnlich, zeugten von unglaublicher Phantasie und man merkte, dass sie mit allen Sinnen bei dem Gezeigten war - und natürlich ist sie auch Katzenbesitzerin! Sie kommt aus Berlin, hatte leider ihr Kärtchen zu Hause vergessen.


 Diesen Stand fanden die Kinder wieder ganz entzückend
 Ursula Merbach, die Veranstalterin

 Ganz versunken waren die Menschen in den Klang der Harfen
 Und wen wundert es, dass dies der Lieblingsstand der Mädchen war? Alle drei gingen zweimal zurück. Bange atmete ich tief durch, dass auch ja nichts kaputtging. Doch die Puppen sind aus Vinyl und sie durften sie auch mal halten, nahmen sich eine Visitenkarte mit und löchern nun die Eltern mit der Frage, ob man vielleicht? Doch es sind Puppen für Erwachsene, so schön sie auch sind - und schön sind sie!
Mit diesem Exponat verlassen wir nun die Ausstellung und wünschen für die nächsten Jahre viel Erfolg, viele Besucher - und neue Künstler!

Kommentare:

  1. Oh Sigrun,
    das war ja eine interessante Ausstellung!
    dort hätte es mir auch gefallen,
    Danke für die Bilder.
    Und Guten Morgen!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sigrun,
    da sind ja ein paar feine Sachen dabei. Den Keramikstand mag ich und den mit den Katzen, die sehen wirklich sehr lebensecht aus.
    Das kenne ich auch, dass man keine Kamera mitnimmt und es nachher bereut. Mein Handy kann nicht mal Fotos machen.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  3. Wirklich eine interessante Ausstelung! Viele Künstler mögen es ja oft gar nicht wenn man Fotos macht, sie haben dann Angst dass ihre Werke nachgemacht werden. Mag ja sein, aber wer hat schon so viel Talent um so tolle Dinge abzukupfern. Mir würde jetzt nie einfallen plötzlich anfangen zu töpfern, das überlasse ich denen die es können und das ist wohl auch besser so!

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  4. Bestimmt eine tolle Sache! Kunsthandwerk ist immer schön anzusehen. Ich mache allerdings keine Bilder mehr von solchen Veranstaltungen! Bekam mal ordentlich Schwierigkeiten mit einer Keramikerin.
    Schade eigentlich!
    Schönen Sonntag wünscht Dir Margit

    AntwortenLöschen
  5. Bestimmt eine tolle Sache! Kunsthandwerk ist immer schön anzusehen. Ich mache allerdings keine Bilder mehr von solchen Veranstaltungen! Bekam mal ordentlich Schwierigkeiten mit einer Keramikerin.
    Schade eigentlich!
    Schönen Sonntag wünscht Dir Margit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Margit, Fotos waren kein Problem. Ich habe überall gefragt, niemand hat es mir verweigert. Die Presse war auch da.

      Sigrun

      Löschen
  6. Diese Ausstellung, liebe Sigrun, hätte mich auch begeistern können.
    Es ist schon erstaunlich, wie viele kreative Menschen es gibt, die zu Hause werkeln und Ideen ohne Ende haben. Tolle Fotos und Eindrücke! Mich als ehemalige Puppensammlerin hätte der Name der Künstlerin interessiert, die das Baby ins Leben gerufen hat. Kein Wunder, dass die Mädchen begeistert waren. Es sieht total echt aus. Ja, es sind Puppen für 'große Mädchen' mit entsprechenden Preisen.
    Danke für Deinen Kommentar bei mir.
    Einen schönen Sonntag und liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Sigrun,
    wie schön das ist! Kunsthandwerksmärkte besuche ich gerne. Jedes Mal findet man dort schön gefertigte Sachen.
    Liebe Grüße
    Loretta

    AntwortenLöschen
  8. Das Baby sieht sehr echt aus. Und auch viele andere schöne Dinge habe ich auf deinen Fotos gefunden.

    Schönen Sonntag
    Margrit

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Sigrun
    Das scheint ja ein interessanter Ausstellungstag gewesen zu sein. Mir haben es die ersten drei Figuren angetan, aber brauchen tue ich eigentlich ja nichts. Im Gegenteil, ich sollte ausmisten ;-).
    Danke fürs Zeigen
    Grüess Pascale

    AntwortenLöschen
  10. was für hübsche sachen!
    einen lieben gruß, elvi

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Sigrun, ganz, ganz toll!!! Deine Enkel werden sich noch lange daran erinnern. Und du sicherlich auch.
    Was kann man denn den Kleinen noch mehr mit auf den Weg geben?

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Sigrun, vielen herzlichen Dank für's Mitnehmen zu dieser Ausstellung. Die gezeigten Objekte sind wirklich interessant, aber nicht ganz so mein Geschmack. Aber keine Frage, es steckt sehr viel Arbeit dahinter.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  13. Wow, war bestimmt sehr interessant.
    Was für eine Fantasie und Kreativität!
    Ganz viele liebe Grüße
    sendet dir die Urte

    AntwortenLöschen
  14. Hallo,
    ein toller Markt. Die Silberschmuckstücke könnten mir auch gefallen.
    LG Dagmar

    AntwortenLöschen
  15. Was für eine wunderbare Ausstellung! Meine Augen waren auch auf den Silberschmuck angespornt durch das Meer und die wundervollen gefühlten Katzen gezogen! Sarah x

    AntwortenLöschen
  16. So schöne Sachen!!! Die gefilzten Katzen sehen extrem echt aus. Mir gefällt eigentlich alles auf deinen Fotos :-) Auch die Trolle und so. Wäre was für den Garten, so ein bisschen versteckt hinter einem Stein, naja, ein bisschen Mädchen schlummert wohl auch in der Älterwerdenen ;-)

    AntwortenLöschen
  17. Der Besuch hat sich in der Tat gelohnt! Ich bewundere, was viele Menschen mit ihren Händen schaffen können, mir fehlt dazu die Begabung. Die Katzen sehen so echt aus, das ich zweimal hinsehen musste. Lustig finde ich den nackten Wichtel mit der langen Zipfelmütze.
    Liebe Grüße von Karen

    AntwortenLöschen
  18. Die Künstlerin, die die Babypuppen herstellt, heißt Veronika Kerpes. Ihre Homepage finden Sie unter www.little-elves.de
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie nett, dass sie sich melden. Wenn Sie mir Ihre Mailanschrift schicken, bekommen Sie meine Bilder, von Ihnen ist ja eines im Spiegel dabei!

      Sigrun

      Löschen
    2. Meine Mailadresse ist vroni@little-elves.de



      Herzlichen Dank nochmals für Ihren Besuch an meinem Stand und Ihr Interesse an den Babypuppen.

      Liebe Grüße

      Veronika Kerpes

      Löschen