Samstag, 7. Januar 2017

Bei Majorahn - ein Garten in Rheinhessen Teil 2


Teil 2 aus Annes Garten - ich möchte nicht unerwähnt lassen, dass es trotz der schönen Aufnahmen 12 Grad waren, ich habe mit den anderen Freundinnen sehr gebibbert. Es war kalt. Das Wetter kann man nicht beeinflussen - zum Glück! Neid ist mir fremd, doch um die hohen Euphorbien beneide ich Anne, bei mir sind alle nach einem kalten Winter erfroren, drum bei uns nur kleinere Sorten. Und egal wie viele Allium ich setze - sie kommen niemals wieder. Also seinlassen und bei Anne schauen!
 Anne und Mr. Rahns Garten (das möchte ich nicht unerwähnt lassen, nachdem sie es erwähnt hat ) ist erfüllt von Kreativität - ihr Mann macht aus allem etwas. Kein Brett ist vor ihm sicher.
 Jede Pflanze hat in diesem Garten ihren Platz - auch der Giersch. Sicher wird er auch gegessen, bei uns auch. Wenn man Raum hat, warum sollte man ihn nicht an diese schöne Pflanze vergeben? Man muss ihr nur die Grenzen aufzeigen.
 Weiß jemand, wozu dieses Gerät diente? Ich bitte um Vorschläge ...
 Dies hier ist eindeutig eine Treppe. Anne bepflanzt fast alles, was nicht bei drei im Müll ist.
 Frühling - die Tulpen blühen. Und nicht die modernen, von denen es jährlich neue gibt, sondern das Standardprogramm - einfach Natur.
 Ein Bild wie ein Gemälde
 Damit die Helleborusblüten nicht erfrieren, wurden sie eingehüllt in ein Tuch! ;)
 Im Garten schaukeln an mehreren Stellen die Semperviven
 In diesem Jahr gab es eine Aktion (2016) das Rheinhessenquadrat. Wenn ich nicht irre, erklären diese Schilder hier, was dort gepflanzt ist.
 Schnell aus der Stube geholt, hier braucht es anscheinend Dekoration


 Eine Dame fragte, ob sie einen Kopfsalat kaufen könne - sie durfte!
Genug für heute - bald geht es weiter wenn es heißt: Frühling in Annes Garten!

Kommentare:

  1. Deine Bilde wecken die Sehnsucht nach dem nächsten Gartenjahr
    Schneegrüsse von Erika

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schön...
    Aber momentan ist das ja eine andere Welt im Garten...
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Bei Anne gibt es immer wieder etwas Neues zu entdecken, ihre Energie und ihr Einfallsreichtum sind echt bewundernswert.

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  4. Toll, noch mehr Sempervivum in allen möglichen Behältnissen. Den bepflanzten Ziegel wollte ich schon lange nachmachen, aber ich finde keinen.
    Der Rest des Gartens ist ganz nach meinem Geschmack, so schön bunt und kreativ.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Sigrun,
    ich habe es wieder genossen, mit Dir einen zweiten Spaziergang durch diesen Garten zu machen. Die schönen Farben der Blüten ließen mein Herz sich auf den kommenden Frühling freuen.
    Ein schönes Wochenende und liebe Grüße
    Loretta

    AntwortenLöschen
  6. Ein Traum!!!! Können wir bitte dort einziehen?
    Wunderschön ist auch die Kombination von Allium und Dill. Wenn sich der Dill wieder ausgesät hat, aber damit hab ich eher kein Glück, dann sollte ich heuer auch so eine Kombination im Garten stehen haben.
    VLG Sabine

    AntwortenLöschen
  7. Traumhafte Garteneinblicke - wie schön ist doch die Kombi aus Euphorbia, Allium und Dill...leider machten sich Euphorbia und Bronzefenchel einfach zu breit in meinem kleinen Garten. :-( Die Kreativität, mit der verschiedenste Gefäße bepflanzt und dekoriert werden, ist absolut sehenswert. Ich freue mich auf den Frühling in Annes Garten!
    Ein gemütliches Wochenende,
    viele liebe Grüße Marita

    AntwortenLöschen
  8. Boah, Sigrun, du hast ja wirklich alles gesehen. Und ich dachte schon, es wäre zu kalt zum fotografieren gewesen. Es macht soviel Spaß, mit dir und deiner Kamera durch den Garten zu gehen.
    Der Wagen ist übrigens ein alter Transportwagen für Weinflaschen gewesen. Ich habe ihn vor langer Zeit mal auf dem Sperrmüll gefunden. Im Herbst gab er endgültig seinen Geist auf. Jetzt suche ich einen neuen alten.
    Vielen Dank für diese schönen Darstellungen.
    Liebe Grüße von Anne

    AntwortenLöschen
  9. Für mich war das jetzt schon der Frühlingsgarten, liebe Sigrun. Sehr beeindruckend sind die Fotos mit den Euphorbien, den Akeleien und dem Allium. Der Garten muß ja riesig sein. Ja, das Allium, da geht es mir so wie Dir. Unzählige habe ich gepflanzt. Inzwischen habe ich aufgegeben.
    Ein gutes Neues Jahr und liebe Grüße von Edith

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Sigrun, ach der Garten von Anne ist einfach phantastisch! So viele wunderschoene Pflanzen- und Bluetenkombinationen und alle Pflanzen sehen sehr gesund aus! Die erst all die liebevoll aufgetopften Sempeviren...
    Ich frage mich, wie Anne und ihr Mann das alles schaffen. Sind sie beide berentet?
    Jedenfalls hat mich Dein Post heute morgen hochgradig motiviert in meinem eigenen Garten zu werkeln. Die Rosen muessen entblaettert und zurueckgeschnitten werden und ich wuerde auch gerne noch eine neue Rose pflanzen.
    Alles Liebe,
    Christina

    AntwortenLöschen
  11. Ein wunderbar, kreativer Garten!!! Um welches Gerät es sich handelt, kann ich Dir leider nicht sagen! Ich kann es aber auch nicht so gut erkennen! Egal... bepflanzt sieht es auf jeden Fall toll aus!
    Viele Grüße von Margit

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Sigrun,
    die Bilder sind einfach herrlich, vor allem wenn man draußen Schnee und Eisregen sieht. Diese Arrangements mit Sempervivum sind ja beeindruckend! Und die farbigen Beete sind ja herrlich!!! Danke für dieses Augenschmaus zu dieser weniger farbigen Jahreszeit:-)
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Sigrun,
    ich hatte ja schon auf die Fortsetzung Deiner Gartenführung bei Anne gewartet. Und Du hast uns nicht enttäuscht - Deine Bilder sind wunderschön!!!
    Lachen musste ich bei dem Satz: "Anne bepflanzt fast alles, was nicht bei drei im Müll ist." Es ist eine lustige und zugleich sehr beredte Aussage, das zeigt spätestens der bepflanzte Werkzeugkasten! GAnz toll!!!
    Alles Liebe Euch Beiden
    Heidi

    AntwortenLöschen
  14. So schön, da muß ich auch mal hinfahren beim Tag der offenen Tür und dann komme ich bei dir vorbei.
    Grüße von Ilona

    AntwortenLöschen
  15. Wie schön, nun kommt die Fortsetzung! Die Kombi mit den Euphorbien ist ein Traum, solche hätte ich auch gerne. Leider wollen die hier nicht dauerhaft bleiben. Die Alliumzwiebeln holen sich stets die Wühlmäuse. Anne hat ein besonderes Talent, in allem etwas Bepflanzbares zu sehen und das optisch gefällig umzusetzen. Ganz toll. Bei dem Klapptritt dachte ich zunächst, der ist für die Fotografin gedacht, damit Du einen besseren Überblick hast ;-)
    Liebe Grüße von Karen

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Sigrun,
    ein schöner Garten, aber leider fast 200km von uns entfernt. Ich bin schon immer am überlegen ob wir mal dorthin fahren bei der offenen Pforte,
    LG Dagmar

    AntwortenLöschen