Sonntag, 5. Februar 2017

Mapperton, Dorset - im Eibenparadies


Nach einem anstrengenden Wochenende komme ich heute dazu, einen neuen Garten vorzustellen. Mapperton liegt in Dorset, als ich das Grundstück betrat, sah ich zuerst das schöne Haus und dann eine riesige Rasenfläche, eingerahmt von Backsteinmauern, die mit Kletterpflanzen verziert waren. Für mich eine nichtssagende Fläche, Gras, grün. Ich war enttäuscht. Doch dann ging ich zwischen den Mauern hindurch, eine neue Welt eröffnete sich mir und mir blieb die Luft weg. Wer mich kennt, weiß, wie fasziniert ich von Eiben bin. Egal in welcher Form. Heilige Bäume, und daran glaube ich fest.
 Das Haus, ein Traum aus einer anderen Welt. Im Winter sicherlich sehr zugig. Wunderschön!

 Man steigt eine ziemlich steile Treppe hinunter, geht an der Orangerie vorbei und biegt rechts ab, geht wieder eine Treppe hinunter. Wo man zuerst hinschauen soll, weiß man nicht. Einfach nur unglaublich schön!
 Ziemlich frisch geschnitten gaben die Eiben das beste Bild, das man sich vorstellen kann.
 Im Hintergrund die Orangerie von Mapperton

 Schwimmteich mit Fischen, allerdings sehr vermoost. Ich würde dort nicht hineingehen

 Es war Sommer, es war heiß. Hier konnte man sich abkühlen.
 Alle Fotoapparate waren gezückt - eine solche Schönheit muss man mit nach Hause nehmen

 Die vielen blühenden Stauden sah man erst auf den zweiten Blick, sie drängten sich nicht nach vorne, denn der Ehrenplatz gehörte den Eiben. Phlox hing staubtrocken da, es hatte lange nicht geregnet.

 Seltsamerweise blühten bereits die Herbstanemonen, dabei war es Ende Juli.


 Blick von oben auf die Orangerie
Inzwischen war ich ein weiteres Mal dort, die Eiben waren etwas ausgewachsen, aber trotzdem stand der Garten wunderbar da. Angeschlossen ist ein Shop und ein wunderschönes Restaurant! Sarah vom Blog *Down by  the sea* in Dorset kennt sicher diesen Garten? Sie verzaubert mich immer wieder mit ihren unglaublich schönen Aufnahmen von Land und Küste Dorsets.

Kommentare:

  1. Liebe Sigrun
    was für ein toller Garten. Die schön geschnittenen Eiben in ihrem satten Grün sind wirklich schön. Da wir gerne in dieser Ecke Englands Ferien machen werde ich mir diesen Garten mal merken.
    Liebe Grüsse Eveline

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschön! Solche Bilder tun an einem verschenken Februarsonntag richtig gut... Liebe Grüsse vom Engerain, Thomas

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Sigrun,
    ein ganz wunderbarer Garten. Gerade weil der Garten so in einer Mulde liegt gefällt er mir gut.Danke für den Tip, auch für den schönen Blogtip.
    LG Dagmar

    AntwortenLöschen
  4. Toll!!! Ich entwickle mich langsam auch zum Eiben-Fan! Habe bisher nur wenig Erfahrung damit... bin aber dabei, das zu ändern! Hast Du Erfahrung mit Eiben im Topf?
    Viele Grüße von Margit

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Sigrun,
    ich liebe Formschnitt und der Anblick ist absolut überwältigend! Das muss man erst mal eine Weile auf sich wirken lassen, in natura haut es einen sicher komplett um! Da kann ich mir vorstellen, dass die Blüten nur eine Nebenrolle spielen.
    Danke für die beeindruckenden Bilder.
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  6. Toll!!! Ich entwickle mich langsam auch zum Eiben-Fan! Habe bisher nur wenig Erfahrung damit... bin aber dabei, das zu ändern! Hast Du Erfahrung mit Eiben im Topf?
    Viele Grüße von Margit

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Sigrun,
    dieser Garten hat eine starke Wirkung durch die alten, geformten Eiben. Das war für die Wohlhabenden in 19 und 20 Jahrhundert üblich, eigene Gärten formal zu gestallten.
    Liebe Sigrun, ich genieße jedes mal, wenn Du uns schöne Gartenbilder von Deinen Reisen zeigst. Danke.
    Eine schöne Woche und liebe Grüße
    Loretta

    AntwortenLöschen
  8. Wow, was für ein interessanter Garten! Bin zwar nicht so ein großer Eibenfan wie du, aber die hier sehen echt klasse aus. Da muss aber auch eine ganze Armada von Gärtnern beschäftigt sein, denn einer alleine kann das ja gar nicht bewältigen. Ich hab nur eine Eibe an der ich dran rumschnipple, aber die reicht mir voll und ganz!

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  9. Was für ein wunderschöner Garten. In diesem Jahr gehen wir nach England. Ich merke mir diesen Garten. Liebe Grüsse vom Bernbiet s Vogelnest

    AntwortenLöschen
  10. Wow, was für ein Effekt! Dazu gerade so akkurat formgeschnitten, stolz sehen sie aus, die Eiben. Ich habe bisher nur eine einzige recht sparrig Wachsende. Das die so gut schnittverträglich sind, habe ich kürzlich erst erfahren. Vielleicht hätte ich die Unsrige mal frisieren sollen? Nun musste sie umziehen an die andere Grundstücksseite, damit wir und Nachbars uns nicht direkt ins Esszimmer gucken.
    Liebe Grüße von Karen

    AntwortenLöschen
  11. Ganz großes Kompliment. Ich habe das Gefühl gerade wieder dort gewesen zu sein.

    AntwortenLöschen
  12. Beeindruckend! Das geht bestimmt nur mit vieeeel Personal.
    Eiben kann ja auch so schnell nichts schocken - ganz im Gegenteil zum Buchsbaum...
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  13. Wundervoller Garten, wundervolle Fotos! Kommt auf jeden Fall auf meine Sehnsuchtsliste. Auch ich liebe und verehre Eiben und habe zwei prachtvolle, ungeschnittene Exemplare vor meinem Schlafzimmerfenster. Morgens beim Aufwachen sehe ich vom Bett aus die Amseln dort drin herumturnen...Auch das Haus spricht mich total an. Ja klar, sicher "zugig" im Winter, wie all diese alt-ehrwürdigen Herrenhäuser. Gibt einem dann halt die Lizens zum üppigen Tragen von Kaschmirpullovern und zum sich Einhüllen in wallende Paisley-Schals...zugegebenermaßen etwas lästig beim Kochen und Staubwischen, denn mit dem Personal ist es ja meist auch in England nicht mehr so weit her...

    AntwortenLöschen
  14. Au Backe, sehe gerade, daß ich LIZENZ falsch geschrieben habe...und das als ehemalige Deutschlehrerin...sorry...streue Asche auf mein Haupt...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Christel, ich verkrafte die Lizenz, die Deutschlehrerin habe ich erahnt, gespürt etc. :)
      Mit dem Personal ist es wirklich nicht weit her, die Meisten haben keinerlei Ausbildung, sind angelernt und hängen mit dem Ärmel im Essen, Kleidung sieht manchmal aus wie von der großen Schwester, manchmal schüttel ich den Kopf.

      Löschen
  15. Ich kenne diesen Garten gut - es ist nicht weit entfernt ist. Sie haben gerade für ihre Schneeglöckchen Anzeige reopended. Ich hoffe, dass es bald zu besuchen! Vielen Dank für mich zu erwähnen. Sarah x

    AntwortenLöschen
  16. This garden looks wonderful. I had not heard of it before, thank you for introducing me to it :-)

    AntwortenLöschen
  17. Wunderschön angelegt, akkurat geschnitten, die Symetrie hat was. Aber mir ists zu ordentlich. Wobei - Eiben müssen geschnitten werden, sonst wirken sie nicht. Das ist die andere Seite.
    Du weißt, ich mag lieber das geordnete Chaos. Aber dort zu Besuch sein, alles auf sich wirken lassen, schauen, staunen und bestaunen - ein tolles Erlebnis.
    Lieben Gruß Gudi

    AntwortenLöschen