Donnerstag, 27. April 2017

Gärtnern im englischen Stil


Die Gestaltung der Gärten ist so vielfältig wie die Gärten selbst- jeder ist anders. Oben mein bescheidenes Anwesen! ;)
 In Hidcote Manor liebe ich die Eiben, die Weite, die Magnolien

 In Sissinghurst liebe ich eigentlich alles, leider habe ich - und ich erwähne es schon wieder - noch nie die Rosa muliganii blühen gesehen, weil ich zu der Zeit noch nie dort war. Dieses Fenster oben erkennt sicher jeder?
 Im letzten Sommer hatte ich die Freude, die Wisterien blühen zu sehen! Was für ein Empfang! (Seht mal oben in den Header) :)
 Die Eiben hier im Hintergrund bilden einen ruhenden Punkt für die Augen.
Auch der Turm erfüllt dies. Er war jedoch schon vor dem Garten da! In Sissinghurst kann man lernen, muss aber realistisch bleiben. In großen Gärten machen kahle Stellen in den Beeten nichts aus, in unseren Hausgärten schon. Je kleiner der Garten, desto besser muss ein Garten gestaltet werden. Ich weiß, wovon ich rede. Planen auf dem Reißbrett kann ich nicht, ich muss das Beet sehen und dann pflanze ich - oftmals das, was ich gerade angeschleppt habe. Man lernt von Jahr zu Jahr dazu.
Der BLV Verlag hat ein Buch von Kristin Lammerting, Biologin und begeisterte Hobbygärtnerin, herausgegeben. Frau Lammerting hat die Welt bereist und viele Gärten gesehen und in diesem Buch ihre eigenen Erfahrungen, und das was sie aus der Welt mitbrachte, niedergeschrieben.
 Das Buch ist kein Bilderbuch, es ist aus der Praxis. Geschmückt mit vielen selbstfotografierten Bildern gibt Frau Lammerting in eingefügten Kästchen Tipps, wie man Wege, Beete und Hecken gestalten kann. Würde ich noch einmal anfangen, ich würde es besser machen, damals hatte ich keine Tipps zur Hand. Natürlich ist die Anlage eines Gartens auch von den zur Verfügung stehenden Mitteln abhängig, im Laufe meines gärtnerischen Lebens habe ich jedoch viele Gärten gesehen, die auch mit wenig Geld auskommen mußten. Die Liebe zum Grün macht es aus, es muss nicht jedem gefallen.
 Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen, das mache ich meist so. Man kann dann einfach nicht mehr aufhören. Wie ich euch schon sagte, hat der Verlag mir zwei Bücher geschickt - und somit ist das eine für euch. Jeder Kommentar bis zum 2.5.17 nimmt an der Verlosung teil. Ich freue mich für den, der gewinnt, denn es lohnt sich.
 
176 Seiten
BLV Verlag (7.10.16)
Deutsche Sprache
ISBN-10: 383541576X
ISBN-13: 978-3835415768
29,99 Euro

Kommentare:

  1. Ui, da bin ich wohl die Erste die in den Lostopf hüpft! Mal sehen ob es auch was nützt :-)

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  2. Als Heimwehbritin und Bewunderin der englischen Gartenkunst wäre ich von diesem Buch sehr, sehr angetan!
    Mit lieben Grüssen
    Arletta von www.lettifarm.ch

    AntwortenLöschen
  3. Oh welch ein schönes Buch. Ich würde mich darüber auch sehr freuen und hoffe, ich habe Glück.
    Liebe Grüße,
    Jana

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sigrun,
    da bin ich aber beruhigt, das Du auch nicht am Reißbrett gärtnern kannst. Bei mir entsteht das ähnlich wie von Dir beschrieben. Ich bin ja schon froh, wenn ich vorher eine Idee im Kopf habe.
    Ich war noch nie in Sissinghurst ! Großer Fehler, aber was nicht ist, kann ja noch werden.
    Von daher hüpfe ich gerne in den Lostopf, um Gärtnern im englischen Stil genießen zu können. Von Kristin Lammerting hatte ich schon Bücher. Hihi, morgen gibt es bei mir auch eine Buchvorstellung. Ebenfalls kein reines Bilderbuch..aber nicht in einem Rutsch zu lesen. Jedenfalls ist mir das nicht gelungen.
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  5. Da mach ich doch glatt mit :-) Ich lese meine Gartenbücher auch immer in einem Rutsch, wenn sie mir gut gefallen, hole ich sie mir ab und wann wieder hervor! Das sind meist die, die mich besonders inspirieren....
    Ganz liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Über Kristin Lammerting und ihren Garten habe ich im TV einen Bericht gesehen und war von dieser Gartenkunst sofort verzaubert.
    Über dieses Buch würde ich mich sehr freuen.
    Viele Grüße, Ursula

    AntwortenLöschen
  7. Der Name Kristin Lammerting sagt mir was. Hat sie nicht auch eine 'Offene Gartenpforte'? Dass Du, liebe Sigrun, das Buch in einem Rutsch verschlungen hast, spricht ja für sich. So müssen Bücher sein. Und natürlich ist ein Buch von einer Autorin, die selber begeisterte Hobbygärtnerin ist, einen Garten hat und pflegt, immer etwas Besonderes, zumal wenn der Text noch mit selbst gemachten Fotos versehen ist.
    Zwei Sätze von Dir gefallen mir, die da lauten DIE LIEBE ZUM GRÜN MACHT ES AUS und ES MUSS NICHT JEDEM GEFALLEN. Sag ich doch, ich habe einen Garten für meine Seele und suche auch immer nach einem Platz für das, was ich mal wieder ANGESCHLEPPT habe.
    Das ändert sich in den nächsten Tagen. Ich schaffe Platz. Der Efeubaum, der mittlerweile einen Durchmesser von vielleicht 8 m hat, bekommt 'die Haare' geschnitten und im Vorgarten muss das in die Jahre gekommene Beet rund um den Enkianthus neu gestaltet werden. Da könnte ich ein paar Tipps AUS DER PRAXIS gut gebrauchen.
    Ich klettere mal in den Lostopf und warte ab, was passiert.
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Sigrun,
    Ich bin immer begeistert von Deinen Kommentaren über britische Gärten. Ich freue mich, wenn ich feststellen kann: Da war ich schon. Vieles, was Du vorstellst, haben mein Mann und ich schon bereist. Jedes Foto weckt Erinnerungen. Mit Wales und England sind wir fertig!? Nun ist Schottland ausführlicher dran. Deine Blogbeiträge zu Schottland helfen mir sehr bei der Planung.
    Ein Kompliment für Deinen Garten. Er ist schon sehr "englisch". Auch ich versuche einiges was ich gesehen habe, um zusetzen. Gerade was es heißt, natürlich zu gärtnern -hier habe ich schon viel von den Briten gelernt. Vielleicht habe ich Glück, das Buch zu gewinnen.
    Liebe Grüße
    Regina

    AntwortenLöschen
  9. Ich bin ja eher planlos, was meine Gärten betrifft. Aber das macht nichts, jeder Garten ist so individuell, wie sein Besitzer... und das ist gut so! Perfekt angelegte Gärten mögen zwar toll aussehen, die vielen Hobbygärten haben aber auch viel Seele!
    Ich gestehe aber, dass ich.mir such schon vieles abgeschaut habe und sicher noch abschauen werde!
    Viele Grüße von Margit

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Sigrun!
    Bin Stammleserin von deinem Blog. War leider noch nie in Sissinghurst, liebe aber englische Gärten. So würde ich mich sehr freuen mit etwas Glück dieses Buch zu gewinnen.
    Liebe Grüße von Brigitte

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Sigrun, wie Du ja weisst liebe ich auch die englische Gaerten sehr! Ich wuerde mich freuen, an der Verlosung teilzunehmen. Falls ich gewinne, musst Du das Buch nicht bis Amerika schicken, ich kann Dir auch gerne die Adresse von meiner Mutter in Deutschland geben ;-)!
    Liebe Gruesse,
    Christina

    AntwortenLöschen
  12. "ich muss das Beet sehen und dann pflanze ich - oftmals das, was ich gerade angeschleppt habe" - das kommt mir seeeehr bekannt vor ;-)
    Bei mir gings nach und nach. Als ich vier Kinder zu versorgen hatte und wenig Zeit für den Garten blieb, war es eine große Rasenfläche mit mehr oder weniger nur Sträuchern und Bäumen rundherum. Mit den Jahren kam Zeit und Ideen, oft spontan. Aber man hat ja immer Bilder im Hinterkopf und mit den Reisen werden es immer mehr. Ich mag halt die Kräuter und unsere Bienen mögen sie auch, deswegen sind gestern einige Färberkamillentöpfe ins Einkaufskörbchen gewandert. Der Wollziest muss jetzt eine kleine Fläche freigeben...
    Ob man nun aus Gartenbüchern Anregungen für den eigenen Garten nimmt oder nicht, schon das bloße Blättern ist eine Wonne, dafür würde ich an Regentagen wie diesen sogar meine Strickerei für eine Weile weglegen ;-)
    Liebe Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  13. Hallo,
    ich habe schon zwei andere Bücher von Frau Lammerting gelesen und war von ihrer Führung in ihrem Privatgarten in Köln begeistert. Gerne hätte ich das neue Buch.
    Viele Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  14. Was ist denn das für eine riesige, blaublühende Staude in dem Eibenseparè?
    Auf jeden Fall sind die Eiben sehr beeindruckend und die Wisteria sowieso.
    Das Buch sieht spannend aus!
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Sigrun, das Buch klingt wirklich total spannend und auch sehr praxistauglich, da springe ich gerne in den Lostopf.

    LG kathrin

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Sigrun,
    diese Eiben an der alten Brücke sind richtig klasse... das Buch hört sich sehr interessant an und darin zu blättern ist sicher eine Freude. Ansonsten gärtnere ich auch eher aus dem Bauch heraus und was nicht passt, wird halt wieder umgepflanzt. ;-)
    Ein schönes Wochenende und liebe Grüße, Marita

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Sigrun,
    Auch ich würde mich über dieses Buch sehr freuen, stecke ich doch gerade selber in der Planung unseres Gartens. Vielleicht würde dieses Buch mir ein wenig dabei helfen meine Ideen in die Tat umzusetzen.
    Einen schönen ersten Mai
    Lg Sylvia

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Sigrun, ich mache es so wie du,ich gestalte auch aus dem Bauch heraus.Dieses Buch hat gute Ideen und ich hüpfe gerne mit in den Lostopf. Dann hätte ich noch mehr Idee die man dann umsetzen kann.Noch einen schönen sonnigen Tag Gruß Ursula

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Sigrun, ich mache es so wie du,ich gestalte auch aus dem Bauch heraus.Dieses Buch hat gute Ideen und ich hüpfe gerne mit in den Lostopf. Dann hätte ich noch mehr Idee die man dann umsetzen kann.Noch einen schönen sonnigen Tag Gruß Ursula

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Sigrun,
    die Glyzinienblüte habe ich dort auch schon mal erlebt-wunderschön!
    Das Buch scheint sehr interessant zu sein. Ich würde ja gern einmal den Garten von Fr. Lammerting besuchen kenne ihn nur aus dem Fernsehen.
    LG Dagmar

    AntwortenLöschen
  21. Wunderschöne Bilder und Anregungen! Und der Wunsch doch wieder mal nach England zu fahren. Gerne hüpfe ich mit in den Lostopf.
    Liebe Grüße Arlene

    AntwortenLöschen