Freitag, 9. Juni 2017

Wetterkapriolen im Juni

 Man kommt sich vor wie im April, oben den Schal um den Hals, unten kalte Füße. Zwei Stunden später 25 Grad, wechselweise Regen und Sonne. Für einen kühlen Sommer wäre ich dankbar, habe aber leider nichts mitzureden! Sambucus Black Tower blüht nun ebenso wie die anderen braunen und gelben Kollegen. Sehr schön.
 Die Hosta Cirspula hat sehr schöne Blüten, leider sieht man sie hier nicht so richtig. Eine alte, gesunde Sorte.
 Was davon zu halten ist, seht ihr ja selbst. Zerfressen von Schnecken trotz Schneckenkorn. Kaum fährt man mal in Urlaub und kann nicht nachlegen beim Schneckenfutter, wird man überrollt. Dewdrop werde ich wohl ausrangieren müssen. Nebenan die June steht wie eine eins.
 Dicentra x 'Burning Hearts' ist ganz neu, blaues Laub und herzchenförmingen Blüten
 Fast ein gelbes Beet, gelb ist meine Sommerfarbe. Wie haltet ihr es damit? 

Stipa Polytails
 Ein herrlicher Himmel - so könnte es bleiben, Regen in der Nacht bitte! Petrus, hast du es gehört? ;)
 Nicht kleckern, sondern klotzen - dies ist die Devise meiner Semperviven in diesem Sommer. Das Garagendach wirkt wie eine Fußbodenheizung, so groß waren sie noch nie. Und dann immer wieder ein kleiner Schauer, besser kann es nicht sein.

 Mein Phlomis russeliana wurde versetzt und blüht nun wieder herrlich. Eine Pflanze, um den kommenden trockenen Sommern zu trotzen.
 Kleiner Durchblick zwischen Ghislaine de Feligonde bzw. dessen, was von ihr nach dem Rückschnitt übrig ist und dem Aufgang zur Haustür


 Das Hakonegras (Hakonechloa macra aureola) war total zurückgefroren. Wir schnitten es ab. Nach unserem Urlaub war es wieder schön, es hat gehört, dass ich es ausgraben wollte. Ich glaube, die Pflanzen tun das wirklich.
 Wo sind eure geübten Augen? Ich hab wieder eine Sagae, nun bin ich glücklich!
 Eine Austinrose, den Namen hab ich mittlerweile vergessen, weil ich kaum noch Rosen habe
Die schöne Uta leuchtet in orangerot in der Sonne. Wie wunderschön sie ist. Ich könnte euch alle einzeln vorstellen, doch ich glaube, das würde euch langweilen. Mich vermutlich dann auch. Täglich stehe ich mindestens 30 Minuten vor allen Töpfen, zupfe und schaue, ob die Made in den Blättern ist. Dann heißt es auszupfen und immer kontrollieren. Tut man dies nicht, verliert man die Pflanze. Die Blätter werden weich, sind innen mit schwarzem Kot gefüllt und sterben ab. Ekelig, aber alle Tieren leben von Pflanzen oder anderen Tieren, so ist die Natur.

Ein schönes Wochenende wünscht euch die Mannschaft vom Hillsidegarden

Kommentare:

  1. So schön, liebe Sigrun, wie es bei Dir grünt und blüht! Mir sind da vor allem die Sterndolden ins Auge gefallen, die finde ich so schön. Bei mir blüht eine weisse, die ganz viele kleine Sterndöldchen neben sich stehen hat. Einige davon werde ich dann ausgraben und verschenken, Abnehmer finden sich für solche Schönheiten ja immer.
    Ich wünsche Dir und den restlichen Hillsidegardeners ein schönes Wochenende!
    Alles Liebe,
    Nadia

    AntwortenLöschen
  2. Hier hat es kaum geregnet und es ist ganz schön heiß! Wir haben heute eine lange Wanderung durch Feld, Flur und Weinberge gemacht! War fast zu heiß dafür! Ohne Handy mit Navi wären wir allerdings aufgeschmissen gewesen!
    Demnächst mehr!
    Viele Grüße von Margit

    AntwortenLöschen
  3. 'Garagendach mit Fußbodenheizung', entschuldige Sigrun, aber ich mußte lachen bei dem Gedanken, dass das ein guter Platz für uns beide wäre. Ich habe nämlich auch immer kalte Füße. Einen Schal brauche ich allerdings nicht, auch nicht im Winter.
    Also, das gelbe Beet paßt sehr schön zu dem Hausanstrich, den ich auch sehr mag. Bei den Löchern in den Hostas hätte ich jetzt eher an Hagelschäden gedacht. Hosta Crispula ist wirklich eine gute alte Sorte, die seit 30 Jahren bei mir wächst. Deine Astrantien sind so buschig und blühen so schön.
    Für Semperviven kann sich meine Tochter begeistern.
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sigrun,
    ich fühlte mich in den letzten Tagen auch stark an den April erinnert, die Temperatur hatte sich zwischenzeitlich einfach mal halbiert, dann schnellte sie wieder hoch, Sonne und Regen wechseln sich ab, zwischendurch wird es auch mal stürmisch. Aber jetzt soll es wieder konstanter werden. 30 grad brauche ich im Sommer auch nicht, ein paar grad weniger tun es auch. Für den Garten muss es ja auch nicht so heiß werden. Phlomis russeliana mag ich auch sehr, ebenso phlomis tuberosa.
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  5. Ich dachte, die Semperviven kann nichts umhauen....gut zu wissen, dass man dort auch wachsam sein sollte. Der Regen und die Wärme bewirken ein üppiges Wachstum. Darüber bin ich im Moment auch froh, denn gerade die neu bepflanzten Beete brauche ich nun nicht täglich zu wässern.
    Ein gelbes Beet wird es hier auch wieder geben...es blüht gerade schon Phlomis dort...ein Ableger von Elke.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Sigrun,
    das Wetter hat getrotzt. Es ist aber wieder schön bei uns geworden. Heute soll wieder richtig sommerlich sein.
    Der Garten sieht richtig üppig aus. Ich mag Astrantien, obwohl ich selber keine im Garten habe. Die Sitzecke, wo der Obelisk steht, gefällt mir sehr gut. Das gelbe Beet harmoniert mit der Hauswandfarbe wunderbar. Und das trockene Beet mit Stipa sieht auch toll aus. Ich habe mich gefreut in Deinem Garten zu sein.
    Ein sonniges Wochenende
    Loretta

    AntwortenLöschen
  7. Deine Semps haben wirklich einen tollen Platz, kein Wunder dass sie dort so gut gedeihen.
    Dieses Wetter macht mich auch ganz kirre und ich bin echt gespannt ob es irgendwann mal länger als drei Tage am Stück schön ist!

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  8. Guten Morgen Sigrun,
    Anfang der Woche die Sturmfront und Regen, der eher in den Nachbarstädten runterging als bei mir im Regenmesser. Ganze 7l die letzten Tage, da muss ich an trockenen Stellen wieder nachhelfen. Von meinem Black Tower bin ich etwas enttäuscht, denn von straff-aufrecht-wachsen keine Spur... die Äste fallen auseinander - hast du ihn geschnitten oder zusammengebunden? Schön ist es bei dir, meine Hosta sehen noch!!! ganz gut aus, obwohl ich bislang nicht gestreut habe. ;-)
    Schönes Wochenende...hier gibt es Sonntag an die 30 Grad, das brauch ich jetzt auch net.
    LG Marita

    AntwortenLöschen
  9. Ich wünsche mir auch einen nicht allzu heißen Sommer und immer mal wieder Regen. Diese Woche gab es mal was, aber ich fürchte, das reicht wieder nicht lang. Mein Phlomis russeliana lässt übrigens gern die Köpfe hängen, wenn es heiß und trocken war. Vielleicht richtet es sich abends wieder auf, so lange habe ich aber nie gewartet und es lieber gegossen.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  10. Wenn ich mir deine tollen Astrantien so ansehe, weiß ich, dass sich das Thema für mich wohl erledigt hat. Ich mag sie so gerne, aber hier gehen sie immer wieder ein. Ich habe noch eine Pflanze mit weißpanaschierten Blättern, aber Blüten habe ich noch nicht gesehen. :( Deine Semps sehen auch toll aus. Ich glaube, um meine muss ich mich mal ein bisschen mehr kümmern.

    Schönen Sonntag
    Margrit

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Sigrun, bei uns ist das Wetter im Moment recht stabil. Allerdings zu trocken. Vorher gab es viel zu viel Regen und jetzt nix mehr.

    LG kathrin

    AntwortenLöschen
  12. Deine Gartenbilder sind so schön!
    Das gelbe Blätterbeet sieht zauberhaft aus. Ein gelungenes Beispiel, daß es schade ist wenn gelb aus dem Garten verbannt wird. Bei mir bekommt es auch immer mehr Platz im Garten.
    Liebe Grüße Arlene

    AntwortenLöschen
  13. Gelb - eine Farbe, an der sich die Geister scheiden. Nicht meine Farbe. Obwohl ich mal ein gelbes Rosenbeet hatte, und es gefiel mir. Dein gelbes Beet hat genug Grünschattierungen, um schön zu sein.
    Phlomis - hatte ich mal von dir. eine super Pflanze. Interessanter Aufbau und unkaputtbar.
    Ich beneide dich um die Üppigkeit in deinem Garten. Bis es hier mal auch nur halbwegs, soweit ist, dauerts noch.
    Lieben Gruß, Gudi

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Sigrun,
    ist der Sommer nicht wunderschön?
    Und dein Garten ist so herrlich sommerlich!
    Die Ghislaine mag ich sehr - obwohl sie gelb rosa orange ist ;-)
    Oder eben bestimmt gerade deshalb!
    Liebe Grüße von Urte

    AntwortenLöschen
  15. Your garden is looking spectacular. I love your yellow border it is such a contrast against the colour of the wall. The hosta plant you gave us is doing well. Sarah x

    AntwortenLöschen