Dienstag, 29. August 2017

Gold- und Orangetöne in unserem Garten ...

Es herbstelt. Ich empfinde es so. Und freue mich auf die Astern, denn sie haben schon geschwollene Köpfe. Im Alpinbeet, das noch nicht mal ein Jahr alt ist, sind die Astern pansus 'Snowflurry', die jetzt schon wieder einen anderen Namen hat, gewaltig gewachsen, obwohl sie erst spät im letzten Jahr gesetzt wurde. Eine weiße Wolke wird bald blühen.
Die Eiben treiben noch nicht richtig durch, obwohl sie das eigentlich sonst um diese Jahreszeit so tun. Stipa tenuissima Ponytails ist leider nicht ganz so geworden, wie ich das wollte - eines ist kaputt, eines mickert. Die anderen sind in Ordnung.

Das Holzlager, Schattenliegeeck, Kruschelraum ist eigentlich ganz heimlig. Mittags ruh ich mich dort im Liegestuhl aus, aber sonst ist eigentlich keiner dort, obwohl es schön ist. Am Rücken des alten Kirchenstuhles läuft ein Geist hinunter, es war ein Charityprojekt und er war teuer.
Bald wird auch diese Aster blühen, ein Sämling der besser war als die Mutter - dunkellila.
Die Tomate auf dem Hochbeet ist weg, ich hab sie kleingeschnitten. Doch im nie benutzten Feuerkorb thront nun die Heuchera, sie leuchtet so schön. Vorgestern habe ich wieder vier Hostas verschenkt, sie werden mir zu viel. Früher konnte ich nie genug haben, nun konzentriere ich mich auf die wirklich schönen, der Rest wächst ein paar Häuser weiter im Garten. Auch gut.

Golden leuchten die Semperviven, dieses Jahr war es sehr feucht für lange Zeit, viele schwarze Blätter sind zu zupfen.
 Hosta Liberty

Es ist wieder schwül draußen, hört das denn niemals auf? Im Norden war es viel kühler, das mochte ich mehr. Unsere Umpflanzungen müssen jetzt eine Weile gegnossen werden. Selbst die Helleborus nehmen das nicht übel - ich wünsche mir, dass diese gefüllte weiße Sorte, die ich an die Ecke zum Arbeitsplatz gesetzt habe, prächtig blüht. Düngen darf ich sie nun nicht mehr. Viele Platzhalter sind geflogen, Richtung Komposttonne, dafür sitzt jetzt ein herrlicher Sport der Hosta Minutman dort, der meines Erachtens schöner ist als die Frau Mama. Foto folgt.
In unserem neuen Eibenbeet, das dem Buchsbeet folgt, werden die Stauden und Eiben bald angewachsen sein. Noch sieht es ziemlich leer aus. Eine Pflanze hat einen Sonnenbrand bekommen, selber schuld, wenn sie so empfindlich ist. Ich werde dem Farn wohl am Wochenende einen Schirm überstülpen müssen, der darf mir nicht verbrennen.

Mit gärtnerischen Grüßen

Sigrun

Kommentare:

  1. hier beginnt es auch zu herbsteln...die blätter fallen einzeln im walde und im garten sieht man es auch. ich giesse auch noch regelmässig, es ist immer noch so warm..ich gebe zu, etwas kühler wäre mir lieber ;))) aber nur so 2-3-4grad...zwinker!! übrigens...dein liegeplätzchen find ich super!
    liebe grüsse lee-ann

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sigrun,

    sehr schöne Impressionen aus Deinem Garten, das Licht ist Ende August schon ein ganz Besonderes.

    Astern mag ich gar nicht mehr im Garten, da sie immer mit Mehltau befallen werden. Dabei gefallen sie mir sehr gut, ich wünsche Dir viel Freude mit Deinen riesigen Stauden.

    Deine Pauseecke mit dem Holz und dem Geist gefällt mir auch sehr gut, und Deine vielen Hostas sowieso.

    Blumige Grüße
    von Anke

    Ps.: Wegen Deiner Frage zu den Tomaten: Sie müssen schon sehr oft gegossen werden, wenn es über 30 °C ist, reicht kräftiges Gießen morgens und abends meist nicht aus ...

    AntwortenLöschen
  3. Das zweite Bild sieht richtig “englisch“aus! Toll! Aber auch Deine Semperviven sind ein Traum.
    Ich bin momentan am Haus auch ein wenig am umgestalten. Ich habe Dachziegel als Trittsteine ins Beet gesetzt, damit ich besser an die Stauden komme. Ach ja... und auch bei mir kommt demnöchst eine Lieferung!😉
    Viele Grüße von Margit

    AntwortenLöschen
  4. I have seen your garden only on your blog over the past few years, but I have the impression that it's growing every year more beautiful. I love your stone wall (very English) of first photo, your Hostas and Sempervivums are looking great. Indeed a lovely place to have a rest and sit on your own in the woodstore. The church chair painted with a goast is so funny.
    Many regards, Janneke

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Sigrun, bei Dir sieht es einfach ganz wundervoll aus! Vor allen Dingen Deine Natursteinmauer finde ich grandios! Ich habe mich in diesem Jahr auch ein wenig schwer getan mit meinen Funkien. Im Frühjahr sehen sie immer noch wunderschön aus, aber um diese Zeit sind sie praktisch komplett weggefressen von den Schnecken *seufz* - und das trotz Schneckenkorn. Ich werde so nach und nach einige gegen schneckenresistente andere Pflanzen austauschen. Liebe Grüße Anja

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Sigrun,
    ohja, bei dir sieht es wirklich schon ganz herbstlich aus, aber sehr schön.
    Hier baut Frau Igel ein Nest, sie erwartet bestimmt Junge. Das passt irgendwie nie zur Jahreszeit, aber die sind ja immer so spät dran.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  7. Der Herbst steht in den Startlöchern, das ist nicht mehr zu übersehen. Aber dein Garten sieht sehr schön aus. Die Semperviven leuchten ganz wundervoll und die Steinmauer ist ja ein Traum.
    Die Schwüle hat sicher bald ein Ende, dann macht das Buddeln im Garten wieder Spaß.
    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
  8. Wahninn! Die Farben! Wie das alles leuchtet. Diese Jahr habe ich mir auch ein paar schöne Semperviven zugelegt. Die meisten sind von Anne Rahn und im letzten Herbst ist auch die Snowflurry bei mir eingezogen. Sie ist prächtig gewachsen - sowohl auf der Nordseite wie auf der Südseite. Ich bin schon auf die Blüte gespannt. So ein Garten ist schon was tolles ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Beate Kaiser, danke für deinen Besuch bei mir. Ich habe nach dir gesucht und keinen Blog gefunden. Immerhin haben wir als gemeinsamen Nenner Anne Rahn und die Sempers.

      Sigrun

      Löschen
  9. Genüsslich bin ich nun durch deinen tollen Garten geschlendert und beinahe hätte mich gleich der nächste Post auf Deiner Seite in Beschlag genommen. Nein, habe ich gedacht, jetzt schreibst Du der lieben Bloggerin ersteinmal ein paar nette Worte. Ich war sehr angetan von Deinem Garten und der Pflanzenauswahl, die Du getroffen hast. Ich warte mit dem Teilen und umpflanzen noch bis es etwas kühler wird, bei uns hat es immer noch 28 Grad, sonst muss ich zu viel gießen :-). Ich werde wohl bald wiederkommen und freue mich schon darauf ... LG sendet Marion

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Sigrun,
    deine Semps sehen ja klasse, aus vor allem die rötliche Färbung mag ich so gern. Snowflurry hab ich seit letztem Jahr in einem Trog sitzen, aber so recht kommt sie nicht in die Puschen. Vielleicht finde ich noch einen anderen Platz...heute hat es Luft ;-) gegeben, der Buchs ist raus.
    Lieben Gruß, Marita

    AntwortenLöschen
  11. Danke, liebe Sigrun, für die gärtnerischen Grüße und die Fotos aus Deinem Garten. Mir gefällt am besten der Phlox und das Holzlager mit dem ganzen Drumherum. Ja, auch mir ist mittlerweile die Lust an Hostas vergangen und für dieses Jahr auch die Freude an Hortensien. Aber die können ja nichts dafür. Ich hoffe auf nächstes Jahr.
    Einen schönen Abend und liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  12. Die Semperviven-Schale sieht fantastisch aus und Alpinbeet klingt auch sehr interessant. Ein paar neue Blicke in deinen altbekannten Garten fallen mir auf....wie schon der Blick auf die Eibenhecke.
    Schwül...? Da, wo ich gerade bin, würdest du es nie im Leben aushalten und wahrscheinlich nicht einen Schritt vor die Haustür gehen...:-)) dazu später mehr.
    LG von der Insel,
    Sigrun

    AntwortenLöschen
  13. Lovely colours in your garden. The hosta you gave us has done well although it has been discovered by the slugs so the leaves aren't looking perfect. Sarah x

    AntwortenLöschen
  14. Es ist so schön bei Euch, vieles. was bei uns nicht wächst! Deine Semps sehen wunderbar aus...ich muss unbedingt mal kommen!
    Liebe Grüße und einen entspannten Tag!

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Sigrund,
    es sieht wunderschön aus in Deinem schon herbstelnden Garten. Die Steinmauer gefällt mir sehr gut. Die Eiben verhalten sich in diesem Jahr anders als sonst und ich weiß nicht warum. Sie treiben tatsächlich nicht. Du hast ein tolles Plätzchen um sich auszuruhen :)
    Eine schöne Woche noch
    Loretta

    AntwortenLöschen
  16. Toll sieht es aus bei dir, liebe Sigrun. Bei uns herbstelt es auch schon gewaltig, die Snowflurry habe ich letzten Herbst auch gepflanzt und reu mich schon auf die Blüte. Deine Wurzen sehen auch klasse aus. Mir ist es mmentan auch zu schwül, ich verschieb die Arbeit auf morgen. Habe einiges umzupflanzen und ab morgen soll es ja deutlich kühler werden bei uns.
    Liebe Grüße, Rafaela, die von GG's Tablet schreibt, deshalb anonym :-)

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Sigrun,
    Deine Semperviven sind ein Traum! Und das Holzlager sieht so gemütlich aus, dahin würde ich mich oft verkrümeln. Hier herbstelt es leider auch gewaltig, die Felsenbirnen schmeißen jetzt kräftig braune Blätter. Du, ich werde ebenfalls Hostas reduzieren. Ich stand vor meiner Sammelwutsvielfalt und dachte: brauche ich Euch wirklich alle? Es wird reduziert, die werden schon neue Liebhaber finden.
    Der Buchs wird weiter von Zünslerraupen verspeist, bis nächstes Jahr ignorier ich das. Aber am Wochenende fliegen die verfaulten Freilandtomaten komplett raus, Beeträumung. Dann werden Taglilien die Fliege machen und der ungünstig stehende Rhododendron wird runtergesäbelt, um umgesetzt werden zu können. Ach ja, ein verpilzter Apfelbaum macht auch Platz für seinen Nachfolger. Bin in Aufräumstimmung.
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  18. wundervoll diese Trockenmauer mit den schönen Steinen. So etwas hätte ich auch immer gern. Und die Sempervieren gefallen mir sehr. Na und schwül ist es ja jetzt auch nicht mehr, bei uns zumindest, eher kalt und naß. Nein doch mehr sehr kalt und sehr naß. Wünsche ein schönes Wochenende, viele Grüße Achim

    AntwortenLöschen
  19. Ja, das mit dem Herbst können wir wohl leider nicht mehr aufhalten!
    Wunderschön deine Spätsommervorherbstbilder :-)
    Ganz viele liebe Grüße
    sendet dir die Urte

    AntwortenLöschen