Sonntag, 13. August 2017

Tonder - Dänemark

Von Tarp in Nordfriesland aus ist es nicht weit nach Dänemark. Überall darf man dort auf der Landstraße nur 80 tuckern, das entspannt - oder man schläft ein! ;)
Und so war ich auf dem Weg nach Tonder ... einer wunderschönen Stadt. Es scheint, die Welt ist dort noch in Ordnung. Sehr viel Einzelhandel, viele Urlauber und schöne Sachen, die man kaufen kann. Der Baustil der Häuser gefällt mir so unglaublich gut, Dänemark ist allerdings teuer.


 Das sieht doch alles sehr gemütlich aus?
 Eis und Kuchen hab ich mir verkniffen. Aber dann überfraute mich ein Hüngerchen und ich ließ mich in einem Lokal nieder. Dort bedienten nur junge Menschen, das hat mir sehr gut gefallen. Allerdings scheinen die auch einen Riesenhunger zu haben, denn diese Portion schaffe ich nicht. Den Deckel des Burgers ließ ich wie die meisten Fritten gleich liegen, viel zu viel! Vor dem Lokal wunderte ich mich, warum so viele Teller nicht leer gegessen waren, danach habe ich es verstanden. Kinder tobten herum, damit war ich auch sehr einverstanden.
 Dann erinnerte ich mich an die Gamle Apotek und da war sie auch schon. Was für ein Laden! Da kann man einkaufen, bis einem das Konto gesperrt wird. Sie haben sogar eine Weihnachtsabteilung. Da Mr. W. als Gepäckträger nicht zur Verfügung stand, habe ich nichts gekauft. Ihr hört richtig. Nichts. Ich konnte es selber kaum fassen, wo ich doch sonst immer gleich ein Dinnerservice nehme, wie ein Vermieter mal so treffend in GB bemerkt hat. Durch eine offene Tür sah ich einen Garten und stand gleich mittendrin. Es war ja wie eine Einladung. Klein, pflegeleicht, gemütlich.


Mein Auge fiel auf dieses bezaubernde alte Haus, das am Ende des Gartens stand. Ist das nicht herrlich? Sofort geht dann die Fantasie mit mir durch und ich will einziehen.
Klasse, oder?
 Am Parkplatz war dann eine Ausstellung. Ich wollte unbedingt rein, aber mein Rücken wollte das nicht. So ist es immer. Beim nächsten Mal!

Kommentare:

  1. Schööööööön! Sowohl Gärten als auch Häuser, einfach klasse. Die Tamariske als Spalierbaum am Haus ist ja beeindruckend.
    Die Portion Pommes hätte ich auch ohne Burger nicht geschafft...
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. Dass Dänemark teuer ist, haben wir auch schon gemerkt. Damals hatten wir in Kopenhagen für ein Bier umgerechnet 8,50 Euro bezahlt!
    Scheint aber wirklich ein schönes Örtchen zu sein, überhaupt hat Dänemark viele schöne Ecken.

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  3. Wow!!! Was für wunderschöne Häuser und Gärten. Der Burger...für mich undenkbar für meine Jungs ein Klacks :) LG Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebe die skandinavische Atmosphäre und du hast wunderschöne Eindrücke mitgebracht. Von dem Bürger mit Pommes wäre ich allerdings eine Woche lang satt geworden. Diese Mengen sind schon arg übertrieben.
    LG, Varis

    AntwortenLöschen
  5. vielen Dank für diesen wunderbaren Bilder-Ausflug. Das Städtchen ist wirklich einen Besuch wert. Das werde ich mir merken, wenn es uns mal in den Norden verschlägt.
    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag.
    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
  6. Wunderschöne Bilder, die ganz viel Lust auf einen Urlaub in Dänemark machen; herzlichen Dank dafür. Ich hoffe, dass unser Wohnwagen nächstes Jahr mal wieder nach Norden auf die Autobahn will.
    Liebe Sonntagsgrüße
    Roswitha

    AntwortenLöschen
  7. Nochmals ich. Liebe Sigrun, ich habe gerade meinen Sonntagsausflug auf Deinem Blog gemacht. Ich bin begeistert von all den schönen Bildern und Berichten, die ich leider versäumt hatte (versäumen musste). Dein Blog ist schöner als jedes Gartenbuch und jede Gartenzeitschrift.
    Das musste ich einfach mal los werden.
    Danke
    Roswitha

    AntwortenLöschen
  8. Wunderschön, deine Tonder-Impressionen...die machen wirklich Lust auf einen Urlaub in Dänemark. Jetzt wollt ich dich grad auf die Moore-Ausstellung in meiner Nachbarschaft in M*nster hinweisen - da hättest du es nicht ganz so weit ;-) - doch die ist seit April schon wieder passé.
    Einen sonnigen Sonntag - hier ist die Sonne zurück -
    und lieben Gruß, Marita

    AntwortenLöschen
  9. Da hast Du ja einen tollen Garten entdeckt! Dieser Burger ist ja der Hammer!! Kein Wunder, dass niemand diese Portion geschafft hat!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  10. Ja, Dänemark ist eben hyggelig. :)
    Ich verstehe nicht, dass sie die Portionen nicht etwas kleiner machen, wenn immer so viel übrig bleibt.

    Schönen Sonntag
    Margrit

    AntwortenLöschen
  11. Sieht das hübsch aus in Tonder. Wunderschöne Impressionen hast du uns da mitgebracht, vielen lieben Dank! :-) Alles wirkt so friedlich und gemütlich. Einfach nur schön.
    Ganz liebe Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Sigrun Tondern ist ein wirklich schönes Städtchen, aber es hat sich leider wie überall auch verändert. Vile schöne normal Geschäfte schlossen und immer mehr Geschenkläden kamen in den Ort. Früher gabs ein Vollsortiment und viel mehr Leben in der Geschäftsstraße. Nur kaufen die Dänen im Grenzgebiet inzwischen in Deutschland deutlich günstiger ein. Das Museum solltest du noch unbedingt anschauen , wunderbare Sammlungen sind dort. Empfehlen kann ich dir auch MÖgeltondern , dort ist auch das Schloss der Dänischen Königsfamilie.
    Grüße aus dem Norden von Frauke

    AntwortenLöschen
  13. Es liest sich, als wäre es geldbeutelschonend, ohne Mann zu verreisen. Das ist bei mir eher andersherum. Wenn ich allein unterwegs bin, habe ich Muße zum Einkaufen ;-) In Dänemark müsste ich meinen Geldbeutel schon ganz doll festhalten. Puh, das sieht ja unanständig viel aus auf dem Teller!
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  14. Oh wie schön!!!
    Wir waren auch mal in Tonder - aber das ist schon über 20 Jahre her. Ich würde sehr gerne mal wieder nach Dänemark reisen. Aber das ist so weit von uns aus. Ich würde sagen so um die 1000km.

    Liebe Grüße aus dem Südwesten Deutschlands,

    Biene

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Sigrun,
    wunderschöne kleine Straßen mit alten Häusern. Ich mag es, durch solche Straßen zu schlendern und kleine Läden zu besuchen. Es ist noch schöner, wenn man sich überraschend in einem kleinem Garten befindet. Einfach traumhaft!
    Liebe Grüße
    Loretta

    AntwortenLöschen
  16. It was lovely to join you on this adventure. Denmark looks just as I remembered, that is a huge plate of food! Sarah x

    AntwortenLöschen