Montag, 16. Oktober 2017

Heute mal die stilleren Momente ...

 Versprochen hatte ich die stilleren Bilder, da sind sie! Im Garten besticht auch das Laub in seinen verschiedenen Farben.
Diese Wanne werde ich im Frühling nebst anderen wieder ausräumen dürfen, es muss geteilt werden.
 Auch Sedum telephium 'Herbstfreude' macht wirklich im Herbst viel Freude *kicher*, kleines Wortspiel! Oben drüber hängt das unausrottbare Geranium 'Tiny Monster', ein Monster im wahrsten Sinne. Oft ausgegraben, weil es irgendwann alles zudeckt, ist es doch immer wieder da. Seine Wurzeln bluten rot und sind stark dick.
 Ja sieh mal da, der Zwerg ist immer noch da!

 Dies ist der zweite neue Asternsämling, den ich euch vorstellen möchte. Er hat ein unglaublich dickes gelborange Auge und hat es mir angetan. Er bleibt.
 Leider - und das ärgert mich - blühen zwei Helleborus orientalis, beide weiß. Und einer an so exponierter Stelle, dass ich im Frühling mit ihm gerechnet habe. Nun wird es wohl nicht stattfinden.
 Prächtig! Mein ganzer Stolz! Aus Schottland habe ich mir ja noch zwei neue mitgebracht. Dann sind es vier.

 Emil auf der Wacht - er sieht zu, dass er Fraser die Mäuse klauen kann!


 Brunnera macrophylla 'Jack Frost' ist die Beste, definitiv. Ich habe alles ausprobiert, was mir vor die Nase kam, aber sie ist ein echter Knaller und samt sich munter aus, nicht sortenecht, versteht sich. Mein Computer nervt mich mal wieder heute, die Buchstaben hinken dem Tippen hinterher!
 Im vorderen Garten ist es ganz lila, demnächst noch mehr Bilder. Hier blüht Aster cordifolius ' Little Carlow', die blaue Waldaster.
 Als wir zurückkamen, blühten die Phygelius wie blöd erneut. Hoffentlich kommt wenigstens eine über den Winter.

 Samstag haben wir geschreddert, die meisten hohen Stauden sind weg, auch diese hier. Bis zum Frühling können wir nicht warten, zu nass der Boden, zu viel Arbeit auf einmal. Das Niedere bleibt.
 Nochmal little Carlow
 Die drei neuen Farne sowie die weißen Herbstalpenveilchen (Cyclamen hederifolium 'album') sind geerdet. Das Unkraut wurde weitgehend eliminiert. Durch die vielen Regengüsse ist es während unserer Abwesenheit explodiert.
Aster pansus 'Snowflurry' (leider schon wieder umbenannt, ich weigere mich aber, das zu akzeptieren. Ich bekomme auch nicht ständig neue Namen) hat sich prächtig entwickelt. Leider hat Stipa 'Ponytails' (auch schon wieder umbenannt) sich so ausgesamt, dass es zwischen die Semps gefallen und aufgegangen ist. Ich werde es wieder rausmachen, das geht nicht. War ja auch blöd, es dorthin zu setzen. Alles was noch mehr Arbeit macht, darf gehen!

In diesem Sinne
Frohes Schaffen

Sigrun


Kommentare:

  1. Liebe Sigrun,
    da hattest du/ihr aber viel Arbeit mit zurückschneiden und Shreddern. Das lila ist ein echter Farbtupfer und die Astern gefallen mir sehr!
    Dir einen sonnigen Tag und
    liebe Grüsse
    Eda

    AntwortenLöschen
  2. Im Moment bin ich auch fest am ausgrasen und umpflanzen, hoffentlich wächst das alles noch an! Aber außer zwei winterharten Alpenveilchen sind alle anderen Kandidaten Eigengewächse, denen dürfte das versetzen nichts ausmachen.
    Schreddern ist für mich erst am Donnerstag geplant, vorher hab ich keine Zeit, bzw. andere Pläne

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  3. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  4. deine weisse cyclamen sehr schön ! cyclamen haben sich hier in einigen ecken des gartens wohlgefunden, es ist immer eine freude sie blühen zu sehen * die namen kenne ich nicht * wurden mir geschenkt und einige gekauft ohne den namen zu notieren.
    schöne woche !

    AntwortenLöschen
  5. Wunderbar herbstlich sieht es bei dir aus. Die Astern auf der Steinmauer sind ein Traum. Mit dem Stipa hab ich auch schon geliebäugelt. Aber wenn es sich so sehr aussäht, werde ich drauf verzichten.
    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Sigrun, tollen Herbst hast du im Garten. Den Blutstorchschnabel hab ich auch, ich liebe ihn total, weil er eben echt überall ist. Eine Pflanze gesetzt und schon blüht es im ganzen Beet über Monate. Und Schnecken oder Dürre sind ihm egal. Tolle Alpenveilchen auch, habe sie auch in weiß und jetzt kürzlich in rosa welche gekauft, mal sehen ob sie treiben. Wünsche schöne Tage, die sich ja gerade noch angekündigt haben. Liebe Grüße Achim

    AntwortenLöschen
  7. Your garden also looks wonderful in autumn, love the different shapes and colours of the leaves. I also started with cutting some plants down, I cannot leave it all to spring, then I have too much work to do in a short time.
    Regards, Janneke

    AntwortenLöschen
  8. So ganz still finde ich deine Fotos nicht, es sind doch ganz schön viele Farben zu sehen. Sehr schön.

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  9. Ich mag deinen Garten so gerne, liebe Sigrun. Du hast einen wundervollen Garten mit einer so vielfältigen Auswahl an Pflanzen und Blumen, einfach nur schön. Besonders deine Astern gefallen mir auch sehr! :-) Ich danke dir sehr für diese tollen Garteneinblicke.
    Liebe Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Sigrun
    Immer wider staune ich wie Du jedes Pflänzchen mit Namen kennst. Das die immer mal wider die Namen wechseln wusste ich gar nicht. Bin schon froh wenn mir auf Knopfdruck wenigsten die Deutschen Namen kenne. Geniess die schönen Herbsttage
    Mara-Tiziana

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Sigrun, für mich hast Du nach wie vor ein Blütenmeer! Bei Dir blühen jetzt schon Schneerosen? Arg, meine kommen meistens erst im März zur Blüte.

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
  12. Your garden looks fantastic the asters and hostas are my favourite. I struggle to keep asters going from one year to another. Sarah x

    AntwortenLöschen
  13. Diese ruhige Seite Deines Herbstgartens gefällt mir sehr, liebe Sigrun. Jack Frost macht Spaß im Garten. Schön finde ich auch die weißen Astern vom letzten Foto und natürlich das wunderschöne Herbstalpenveilchen mit der tollen Blattzeichnung. Von meinen, die ich mir im letzten Jahr gegönnt habe, sehe ich nur ein paar Blätter.
    Eine gute Woche und liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  14. Wunderschön sind Deine stillen Bilder. Sehr mag ich die fette Henne.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  15. Dein Herbstgarten ist wundervoll! Ich liebe ja besonders die herrlichen Freiland Cyclamen! Die sind im Moment einfach der Hit (und auch sehr pflegeleicht - was ich von den Astern nicht behaupten kann)!
    So gefällt mir der Herbst... mit schon fast sommerlichen Temperaturen!
    Viel Spaß im Garten!!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Sigrun,
    ich kann nicht sagen, dass die Bilder still sind. Es gibt noch sehr viel Farbe in Deinem Garten. Ein Farbenspektakel kann man sagen. Stipa samt sich sehr stark aus. Das Problem kenne ich, aber ich möchte von dieser Pflanze nicht verzichten, ich zupfe die kleinen Pflänzchen aus.
    Eine sonnige Woche und viele Grüße
    Loretta

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Sigrun, Du gehst aber hart ins Gericht mit Deinen Pflanzen. Aber ich kann es verstehen, wenn der Garten groß und die Arbeit sehr viel ist, muss man wohl ausmisten und wegwerfen, da bleibt einem zu guter Letzt nichts anderes mehr übrig. Bei Dir scheint ja dennoch nach dem Ausmisten immer noch massig da zu sein, von daher brauchen wir nicht zu fürchten, die nächsten Bilder könnten nicht still sondern leer sein ;-) . Respekt, da hast Du ganz schön was geleistet! LG Marion

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Sigrun,
    dein Garten hat auch im Vergehen eine tolle Ausstrahlung, denn überall ist noch Farbe zu sehen. Ich verabschiede mich grad auch von einigen aufwändigen Pflanzen ... die nächste Pflanzenbörse steht am Wochenende an. ;-)
    Lieben Gruß, Marita

    AntwortenLöschen