Samstag, 29. Dezember 2007

Mein eigenes Vogelfutter - my own bird seed

Es ist kalt, meine Vögel haben Hunger! Und weil meine Nachbarn keine Samenstände haben und meine eigenen nicht von allen Vögeln gewollt werden, habe ich angefangen, zu füttern. Als erstes erstand ich dieses süße Häuschen, Handarbeit vom Weihnachtsmarkt. Keiner geht an die Äpfel, alle wollen Fett und Körner. Also mach ich den Vögeln Futter, eine Anleitung sah ich in der Zeitschrift *Landlust*!


Kokosfett flüssig machen, ziemlich kalt werden lassen, Vogelfutter für Meisen reingeben und umrühren. Kurz vor dem Erstarrungszustand Zapfen darin drehen, nicht vergessen, dass man die Kordel vor dem Tauchen dranmachen muss!



Die Kuchenform aus Glas findet hier gute Verwendung!




Vor zwei Tagen sah es noch so aus, jetzt ist es weg und heute hatten wir Glatteis. Was tut Frau im Winter, wenn sie nicht verdreckt im Garten rumwursteln kann?


Sie liest das neue Gräser und Farnbuch und ist wild begeistert!

Kommentare:

  1. Hallo Sigrun,
    auf die Idee Fettfutter selbst zu machen bin ich noch gar nicht gekommen! Das ist ja ganz einfach.
    Werd ich bei Gelegenheit mal versuchen - dank deiner Anleitung. Mit Äpfeln habe ich die Erfahrung gemacht, dass die meistens von den Amseln gefressen werden. Deshalb legen wir sie auf den Boden.
    Ich wünsche dir einen guten Rutsch ins neue Jahr.

    LG
    Fuchsienrot

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Al
    Sehr schön deine gefüllten Tannenzapfen, sie sind sicher eine Leckerei für die Vögel.
    Ich habe den Beitrag auch in der Landlust gelesen, diese Zeitung inspiriert einen sehr zum nachbasteln und dekorieren, gelle.
    Die Äpfel werden meistens von Amseln gefressen,und das sind keine Kletterkünstler.Lege sie mal in den Garten unter einen Baum, dort finden sie sie sicher!

    AntwortenLöschen
  3. Es ist schon interessant zu sehen was den leuten so alles einfällt um die gartenlose Zeit hinter sich zu bringen. Da werden die Vögel mit selbstgefertigtem Futter verwöhnt, es wird jede Menge gelesen und ich habe heute Notenblätter mit schwarzem Tee gefärbt! Wozu? Na zum Karten basteln! :-)

    AntwortenLöschen
  4. Na, ich dachte immer, Du bist die "Queen", aber bei Dir werden ja die Vögel königlich verwöhnt. Das mit den Äpfeln stimmt, Amseln holen das Futter unten. Aber sonst sind die Kreationen super. Wie ist das Buch? Kennst Du das Pendant von K.Förster, ist es ähnlich, oder kann man trotz gleichem Thema nicht vergleichen?
    Lieber Gruß vom Wurzerl

    AntwortenLöschen
  5. Ich kenne das Försterbuch nicht, Wurzerl.
    Aber auf die Idee, den Apfel auf den Boden zu legen, wäre ich nie gekommen. Obwohl ich ein Kind vom Land bin, gewissermaßen ...

    Al

    AntwortenLöschen
  6. ....und Frau freut sich dann wieder auf wärmere Zeiten um wieder im Garten schaffen zu können....
    LG
    Waltraud

    AntwortenLöschen
  7. Sieht lecker aus, der Snack für die Vögel!:)
    Hier ist die weiße Pracht nun auch endgültig vorbei fürs erste, alles nur noch grau und nasskalt. Glatteis hatten wir glücklicherweise nicht!
    Ein schönes Wochenende,
    liebe Grüße,Monika

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Al, genauso hat früher mein Opa auch das Vogelfutter selbst hergestellt. Gut, dass Du mich daran erinnerst.

    Ich wünsche Dir einen guten Rutsch und ein gesundes und schönes 2008.

    Liebe Grüße,Birgit

    AntwortenLöschen
  9. Den Apfel für die Meisen, würde ich trotzdem hängen so lassen, selten aber trotzdem erfreuen sie sich auch daran. Aber vielleicht solltest Du ihnen ein kleines Pickloch im Apfel anbieten.
    Die Drossel bekommen bei uns ihre Äpfel im Korb auf dem Gartentisch oder auf dem Boden serviert. Einige kullern dann zwar trotzdem davon, aber so haben wir immer einen guten Überblick wann es Zeit zum Nachfüllen ist. Bei meiner Mutter verschwinden durch die Drosseln am Tag bis zu 6 Äpfel vom Rasen in den nahegelegenen Beeten. Aber wenn sie die Wahlmöglichkeit haben, sind sie auch schon etwas mäckelig und fressen nicht jeden angebotenen Apfel...
    Dann bin ich ja mal gespannt, was das Buch Gräser und Farne im nächsten Frühjahr für Früchte trägt!
    Wir wünschen Euch ein gemütliches Jahresende und einen schönen Start in ein neues Gartenjahr.
    Liebe Grüße
    Silke & Wolfgang

    AntwortenLöschen
  10. Al,
    die Zapfen sehen zum Anbeissen aus und das Apfelhäuschen ist allerliebst! Vielleicht kannst Du für die Meisen noch mit Fett gefüllte Walnusshälften oder aufgefädelte Erdnüsse anhängen! Das sind bei uns die Renner für die Vögel! Das ausgestreute Futter bleibt dann erst mal liegen!

    AntwortenLöschen
  11. Hello Sigrid.

    What a cute bird seed. I will save the idea.

    Happy New Year to you.

    AntwortenLöschen
  12. Hi Sigrid,

    It looks like the birds like the suet you make for them. All of that snow looks cold.

    Happy New Year

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Lis,
    ein schönes Gräserbuch hast Du gekauft..vieeleicht ein paar Seiten scannen und vorstellen?
    Wer hat es geschrieben??
    Das Vogelfutter sieht sehr lecker aus, da freuen sich die kleinen Vögel. Die Meisen sind bestimmt Dauergäste:-))
    Happy New Year,
    Gisela

    AntwortenLöschen
  14. Da habe ich was vergessen..
    Zu Neujahr
    Will das Glück nach seinem Sinn
    dir was Gutes schenken,
    sage dank und nimm es hin
    ohne viel Bedenken.
    Jede Gabe sei begrüßt,
    doch vor allen Dingen
    Das, worum du dich bemühst
    möge dir gelingen.
    (Wilhelm Busch)

    AntwortenLöschen
  15. I can imagine that the birds like youw homemade bird food! I envy you the book about grasses. Frohes neues Jahr! :)

    AntwortenLöschen
  16. Hi Sigrid.....I wish I could read German, but it doesn't matter, for I love your pictures...you have the most lovely yard and idea's... hope you have a very happy new years.....judy

    AntwortenLöschen
  17. That looks a real nourishing bird seed dish.
    I love the teddy bears in the previous post even thught I could not read the words.

    AntwortenLöschen
  18. Hello Sigrun and Happy New Year 2008 best wishes from Tyra in Vaxholm

    AntwortenLöschen
  19. These are great ideas for feeding our little feathered friends. Thank you for posting them.
    Have a wonderful 2008

    AntwortenLöschen
  20. Du bist ja eine liebe Vogelmami.
    Meine Vögel werden auch gefüttert, aber nur mit gekauftem Futter. Ich hab die Amseln schon im Futterhaus gesehen. Oder sie sitzen unter dem Futterhaus und gucken, ob etwas runterfällt.
    Ein schönes neues Jahr wünscht Dir Margrit

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Sigrun, ich wünsche Dir und Deinen Familie ein schönes neues Jahr!

    I feed the birds too, they need it at this time of year. Love it that you made the bird feed yourself!

    AntwortenLöschen
  22. Wenn ich ein Vöglein wär, flög ich zu dir ... und würde von deinem leckeren Futter naschen.
    Dein Gräserbuch ist dicker als meines, sicher auch ausführlicher.

    Liebe Grüße Gudi

    AntwortenLöschen
  23. Hi Al!

    Zunächst wünsche ich Dir und Deiner Familie ein gutes, gesundes und vor allem auch "grünes" neue Jahr!

    Das Apfelhäuschen auf dem 1. Bild ist ja süß! Ich hab auch so eins, und bei und gehen die Vögel auch nicht an die Äpfel... ;-((

    Viel Spaß mit Deinem neuen Gartenbuch, steht schon was neues auf Deiner Pflanzen-Wunschliste jetzt? ;-))

    Ein schönes kuscheliges Wochenende!

    LG, Anita

    AntwortenLöschen
  24. look this is the "diet" i told you about you should really enter the site :) bye enter the site

    AntwortenLöschen
  25. Hi I found you through Gisela's blog in Canada. I made food for the birds with peanut butter , oatmeal and nuts. They really liked it. Did your birds like their special homemade food? Rhondi

    AntwortenLöschen