Mittwoch, 14. Januar 2009

Biddenden - Pommes auf dem Friedhof

Hurra, wieder in der zweiten Heimat! Wie immer zuerst - tanken - und die White Cliffs of Dover!



... und dann .... ein Zimmer für die erste Nacht auf der Durchreise! Diesmal haben wir etwas ganz Besonderes gefunden, bei Wendy, a very special person!!


Als sie uns die Tür öffnet, denken wir beide: Wow, die Mutter aus der Adam's familiy! Eine attraktive Frau, etwas älter als wir, mit langem dunklem wehendem Haar, einer weißen Spitzenschürze und ganz besonders herzlich, einfach special!!



Der Garten wunderschön, noch ein wenig im Winterschlaf. Ein Garten, wie ich ihn mir wünschen würde, schön, und doch pflegeleicht, mit großen Tuffs von Helleborus und auch eine Menge Unkraut! Er passt genau zu der Besitzerin!

Wer schon außer Wendy hat einen Kronleuchter einfach an einer Pergola hängen?

Unglaublich gern würde ich das Haus von innen zeigen, finde aber, dass es ihre Persönlichkeitsrechte verletzen würde. Das Haus ist - wie Wendy - sehr speziell eingerichtet. Unglaubliche Mengen von schönen Sachen zieren sämtliche Zimmer, alles, was Geschäfte und Flohmärkte hergeben, hat sie dekoriert. Die Einrichtung mutet ein wenig französisch an, dicke Tagesdecken, jede Menge Stoff auf Stühlen, Sofas und am Himmel, im Bad und in den Fluren, viel Farbe, Bücher, Tand, einfach herrlich - aber schwer sauberzuhalten. Wendy schafft auch das!
Wer gerne mal da übernachten möchte googled nach *The Malt House*, Tenderden Road, Biddenden, Kent


Der sagenumwobene Mr. Wonderful, nachdem er die Koffer nach oben verfrachtet hat!




Wie alt die wohl sind? Meine Lieblinge, die Eiben.




Und ob ihr das jetzt glaubt oder nicht, ich war des Nachts auf dem Friedhof und hatte nicht mal Angst! Mrs. Al Marple zwischen den Grabsteinen, mit Handtasche und Fotoapparat!






Tagsüber ist der Friedhof - wie übrigens alle Friedhöfe - auch gut besucht. Da sitzen dann die Einheimischen in ihrer Mittagspause und essen Fish and Chips oder das Fastfood vom Chinesen. Das finde ich genial, die Toten freut es sicher auch, jedenfalls hab ich keinen gehört, der sich beschwert hätte. Denn der Tod gehört doch auch zum Leben, oder? Wenn ich mal tot bin, hätt ich es gern, wenn ich solchen Besuch hätte. Ich hätt dann gerne Pizza.




Kommentare:

  1. Al, wie kannst Du nur so was posten? Ich würde soooo gerne wieder nach England, aber dieses Jahr wird das wohl wieder nix! :(
    Wenn ich Deine Bilder sehe, würde ich mich am liebsten gleich ins Auto setzen und losfahren...
    Biddenden ist doch ganz in der Nähe von Sissinghurst, oder? Ich glaube, da sind wir in unserem ersten England-Urlaub (in der Nähe von Ashford) öfters durchgefahren. Der "Rote Löwe" kommt mir bekannt vor!
    Liebe Grüße, Moni

    AntwortenLöschen
  2. So ist es, Moni, in der Nähe von Sissinghurst. Und so schaffe ich es immer wieder, auf der Hin- und Rückreise jeweils Sissinghurst zu besuchen, es ist mir eine Pflicht! *kicher*. Ich werd wohl dieses Jahr auch nicht hinkommen! Obwohl mir der Tee ausgeht ...

    Al

    AntwortenLöschen
  3. Oh Al, nimmst Du mich mal mit? Bitte
    Wunderschön wieder.
    Ich finde Friedhöfe auch immer sehenswert.

    LG Kati

    AntwortenLöschen
  4. Ich war in Schottland nachts auf einem Friedhof. :) Sooooooo gruselig ist das gar nicht. Da war sogar eine Führung oder so.
    Vor ein paar Tagen habe ich einen Prospekt über England bekommen. Ich hätte am Liebsten sofort die Koffer gepackt. Na, mal sehen, was das Portemonnaie im Sommer sagt.
    Ich hab mal gegoogelt, aber über Eure Unterkunft so gut wie nichts gefunden. Dafür steht Dein Blog an 2. Stelle. :))
    LG Margrit

    AntwortenLöschen
  5. So you got to visit Kent. Could not read much of the words but the pictures were good and I see you had fish and chips!!!!

    AntwortenLöschen
  6. What a wonderful garden and house, Sigrun. It sounds like the perfect spot for a holiday in Kent. Miss Marple at the Friedhof made me laugh.

    Hopefully I'll be going to England this year.

    Have a great weekend!

    LG

    AntwortenLöschen
  7. man meint, man ist in einer anderen Welt und es ist nicht weit weg, so geht es mir auch in Holland ---
    Danke dass du so schöne Impressionen eingefangen hast Frauke

    AntwortenLöschen
  8. Lovely to see your holiday pictures of Kent. Are you visiting UK again this year Sigrun. Marion

    AntwortenLöschen
  9. Hi Al,
    ich bin genau deiner Ansicht was die Friedhöfe angeht. Das ist doch phantastisch, dass das ein Ort sein kann, wo man sich trifft. Übrigens kann ich von unserem Haus auf unseren Friedhof sehen und ich schwöre, ich habe noch nie nachts Gebeine oder Geister rumhuschen sehen! *gg*
    Leider war ich noch nie in England, weil ich die Sprache nicht auseichend beherrsche, aber wie es scheint, gibt es dort viele "very special persons". Das ist richtig klasse! Ich würde ja zu gerne mal hinreisen und freue mich an deinen herrlichen Posts. :-)
    LG
    Angelika

    AntwortenLöschen
  10. Was für eine Unterkunft! Ich glaube, ich wäre gar nicht mehr weitergereist, sondern hätte gleich meinen ganzen Urlaub bei Wendy verbracht!
    LG Gartenliesel

    AntwortenLöschen
  11. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  12. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  13. Friedhöfe sind ideal für stimmungsvoll Fotos, aber dort zu picnicken kann ich mir eher schlecht vorstellen. Ich glaube, in Deutschland ist das auch undenkbar.
    Lieben Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  14. Ein Traum - so very britisch zu nächtigen.
    Wir besuchen gerne fremde Friedhöfe und dort Picknick zu machen - was spricht eigentlich dagegen ?
    Liebe Grüße Monika

    AntwortenLöschen
  15. Manche Friedhoefe sind ja wirklich in einer wunderbaren Naturlandschaft angelegt. Da ist es dann wirklich schoen, dort oefters herumzulaufen. Ob ich aber dort essen moechte, weiss ich nicht so genau. Stoeren wuerde es mich aber nicht, wenn ich beim Picknicken sehe.
    Auesserst schoene Eindruecke!
    LG, Bek

    AntwortenLöschen
  16. Du hast die special person und das Interieur so lebendig beschrieben, dass man am liebsten gleich die Haustür aufmachen und nachgucken würde!
    So gruselig für manche ein nächtlicher Fiedhofsbesuch auch anmuten mag: Ich find da gar nix dabei. Vielleicht hat ja die sprichwörtliche Wiener Morbidität schon auf mich abgefärbt;-) Da ändern auch die zugegebenermaßen eindrucksvollen Schatten von Mrs. Al Marple und Mr. Wonderful an den nächtlichen Wänden nix.
    Liebe Grüße, Margit

    AntwortenLöschen
  17. Al, ein köstlicher Bericht.
    Ich bestell dann eine richtig cremig süße, fette Torte, und als Nachtisch eine Kiste fabrikfrische Rum-Schoko-Küsse. Denn als Gerippe darf ich essen was ich will!
    Äääähm, wird es den Toten nach einem solchen Gelagen noch schlecht?
    Gruß Anne

    AntwortenLöschen
  18. Hach, solche Foddos von Häuschen, Gärten und Gruselgestalten auf dem Friedhof kann man gar nicht genug haben :)) . Schööööön!

    LG, Cottage Rose

    AntwortenLöschen
  19. Ein witziger Titel und der Inhalt deines Berichtes so typisch England ;-) !! Ich habe ihn genossen :-) !
    Liebe Grüsse,
    Barbara

    AntwortenLöschen
  20. I would also love to visit the UK...England in paricular. My father came to Australia from Birmingham when he was very young, so I have English blood! :)
    The B&B looks wonderful, and how nice to have such a special hostess. It's funny that you thought Wendy looked liked "Morticia" from The Adams Family" :)

    AntwortenLöschen