Donnerstag, 16. Juli 2009

Julitage - Flattertage

Die Schmetterlinge sind da! Wie in jedem Jahr besuchen sie mich in großer Anzahl, weil es hier Blüten gibt. Bei den Nachbarn sieht man keine, denn an Thujen sind sie wenig interessiert! Hier gibt es drei Schmetterlingsflieder, viele Echinaceen und andere Blühstauden, die die Schmetterlinge regen besuchen. Selbst die Katze ist fasziniert davon! Die Natur läßt sich von uns aber nicht betrügen: An weißen Echinaceen sind sie nicht interessiert, und wie ich von anderen hörte, an orangenfarbenen Echis auch nicht. Drum setze ich auch keine neuen mehr.


Ein besonders schöner weißer Phlox ist *Pinacolada*, mit 40 cm geeignet für die Topfkultur in kleineren Gärten, natürlich auch in größeren! ;)


Mein Himmelsstürmer, die Hemmerocallis *So Lovely* blüht wie in jedem Jahr mit unzähligen Stängeln bis zum Ende durch. Sie ist die letzte Hem, die blüht, wenn alle anderen durch sind. Täglich ernte ich momentan zwei Kilo abgeblühter Blüten, aber lange wird es nicht mehr dauern, der Höhepunkt ist überschritten, jetzt kommen andere Pflanzen zum Zug! Ich liebe meine Hems, jede einzelne, selbst Mr. W. konnte ich mittlerweile von ihren Vorzügen überzeugen.

Wir ernten Zucchinis für drei Familien. Momentan friere ich noch ein, wenn ich keine mehr sehen kann, werden alle verschenkt oder kompostiert!



In diesem Jahr haben sieben neue Phloxe hier Einzug gehalten. Noch blühen nicht alle. Diese hier sind schon länger da und erfreuen mich täglich mit ihrer Blütenpracht. Ich habe sie höhengestaffelt gesetzt. Die Echniacea im Hintergrund hat sich an unmöglicher Stelle selbst ausgesamt und ist fast so groß wie ich!

Die Hostas sind in diesem Jahr besonders großblättrig, auch die Plantaguinea hier, die sonst wegen Trockenheit im Hang kleine Blätter hat. Neben ihr blüht Geranium Rozanne.




Selbst ausgesamt hat sich im letzten Jahr auch die zweijährige Rudbeckie, die jedoch meist mehrere Jahre blüht.



Lions Rose kann ich sehr empfehlen. Mit ihrem dunkelgrünen glänzenden und absolut gesundem Laub begeistert sie mich Jahr für Jahr, selbst dann noch, wenn sie vom Reh abgefressen wird.




Mein oberes Hangbeet (im Englischen Longboarder) ist eine wahre Pracht. Man muss davor stehen, um zu begreifen, wie schön es ist. Überall kreucht und fleucht es auf den Blüten. Im Liebestaumel tummeln sich hunderte von kleinen Käfern auf der Euphorbie links hinten!


Auch die abgeschnittene Katzenminze muss als Ruheplatz herhalten!






Das obere Beet nochmal von der anderen Seite


Geschenke liebe ich besonders: Die Rose Frederic Mistral erhielt ich von vier Gärtnerinnen aus Norddeutschland, die mich besuchten und mit mir im letzten Jahr eine Gartenreise in Süddeutschland machten. Das besondere daran ist: Ich hatte mal erwähnt, dass ich mir genau diese Rose gerne kaufen würde!


Noch nicht ergraut ist der neue Tisch, aber wir arbeiten dran. Er ist Wind und Regen ausgesetzt ...




... noch ein Geschenk! Von Grünzeux...



Blick vom Freisitz aus auf den Sitzplatz. Bald werde ich Trauben ernten können. In diesem Jahr ist die Natur durcheinander. Gestern blühte meine Herbstchrysantheme auf, die im Oktober blühen sollte.

Gibt es im August Schnee?

Kommentare:

  1. welch ein schönes Beet!! und ich liebe auch die schmetterlinge ,gerade auch die ersten distelfalter gesichtet und ich achte auch sehr auf Blumen,die Nahrung bieten für Biene Hummel,Schmetterling und Nachtfalter..und Quartiere für die Raupen..daher viele Brenn-nesseln und disteln .gruß wiebke

    AntwortenLöschen
  2. Beautiful!! I love seeing how your gardens change with the seasons. I'm going to incorporate more roses into mine this year, just can't help myself after seeing your photos!

    AntwortenLöschen
  3. Ganz liebe Grüße sende ich dir und danke für die schönen Bilder.

    AntwortenLöschen
  4. Phlox kann ich auch nicht genug bekommen, damit werde ich auch noch mehr Lücken füllen
    und die Schmetterlinge tanzen auch bei uns in Norddeutschland
    Frauke

    AntwortenLöschen
  5. Yes!!! Der helle Wahnsinn! In Deinen Bildern könnte ich schwelgen. Dein Hangbeet ist ein Traum, Al. Du hast all die Pflanzen, die ich hier nicht halten konnte. Echinecea, Phlox etc. Nur Schmetterlinge, Bienen, Hummeln und Co., die haben wir hier auch zu Tausenden im Moment. Komisch, gerade habe ich den neuen Kordes aus dem Briefkasten geholt, ihn aufgeschlagen und bin begeistert von der Lions Rose gewesen. Rose des Jahres 2006. Leider habe ich wirklich überhaupt keinen Platz mehr, sonst wäre sie DER Kanditat.
    LG Birgit

    AntwortenLöschen
  6. Du Untertreiberin...:o)))
    Perfekte Beete.....mann oh mann, ich erblasse vor Neid.....
    Wunderschön, alchemilla.
    LG
    Birgit

    AntwortenLöschen
  7. „So Lovely“ habe ich im letzten Jahr gepflanzt. Blüten zeigt sie aber noch keine. Sie steht etwas schattig vielleicht liegt es daran.
    Dein Hangbeet muss ein Traum sein.
    Was den Schnee im August betrifft, ich teile diese Befürchtung. Mein garten wandelt sich momentan in ein großes Sumpfbeet . Die Hortensien fangen an ihre Herbstfärbung anzunehmen und selbst den Hostas wird es zu viel auch hier die ersten Erscheinungen des nahenden winters.
    Gestern morgen gab es zum Frühstück Starkregen und Sturm, dass ja nicht zum ersten mal in diesem Jahr. Meine Echinaceen zum Beispiel küssen momentan die erde, ob sie noch mal aufstehen?
    Grüße Susanna

    AntwortenLöschen
  8. Dein Garten ist traumhaft. Ich möcht ihn irgendwann mal in natura sehen - unbedingt. Ist Kusti im Hessenpark vertreten ?
    Hems 'So lovely' (jetzt weiß ich endlich, wie sie heißt) blüht bei mir auch bombastisch. Lediglich das Abzupfen der vielen Verblühten ist manchmal mühsam.
    Ich liebe weißen Phlox, Pinocolada muß ich unbedingt haben, der hohe
    ist in meinem Hang immer sturzgefährdet.
    Dir einen schönen Sonntag
    Liebe Grüße Monika

    AntwortenLöschen
  9. Dein Garten ist einfach wunderschön, das Hangbeet ist ein Traum, einfach herrlich. Schmetterlinge und Bienen schwirren hier auch überall rum.
    LG, Sabine

    AntwortenLöschen
  10. ......sieben neue Phloxe......ein Traum!!!!!
    Bei uns im Wald beginnt der Schmetterlingsflieder erst jetzt zu blühen, bin mal gespannt ob sich die Schmetterlinge locken lassen.

    Vielen Dank für den Spaziergang in Deinem wunderschönen Garten,liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
  11. Interesant das von den Schmetterlingen und Sonnenhueten zu lesen. Ich hatte letztes Jahr einen weissen (leider ist der uebern Winter eingegangen) und darauf gab's auch ab und zu Schmetterlinge zu finden. Allerdings hatte ich den rosanen gleich daneben. Vielleicht als Lockmittel?
    LG, Bek

    AntwortenLöschen
  12. Ach, was sieht es schön aus bei dir. Schmetterlinge gibt es hier nicht viele, die Schmetterlingsflieder blühen auch noch nicht. Auch ist es für sie gefährlich, die Katze frisst sie zu gerne. Aber Hummeln und anderes Getier hab ich massig. Bei mir müssen sie ja auch nicht lange nach Nektar suchen, ist ja alles da.
    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  13. Schön ist es bei dir. Wie immer. Flatterer gibts bei mir auch viele. Aber der viele Regen - ich kriege sie gar nicht fotografiert, denn in jeder Regenpause spurte ich den Wildkräutern hinterher. Vergangene Nacht hatten wir starken Regen, 21 Liter kamen runter. Dieser Sommer ist ein Graus.
    VLG Gudi

    AntwortenLöschen
  14. Dein Garten ist echt superschön, da würde ich auch gerne meine Freizeit verbringen! Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  15. Hi Al,

    ich vermisse deine Fotos...
    ... und hab dir einen Award verliehen.

    Liebe Grüsse, suse/Sommergarten

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Al,
    bei dir im Garten blüht es ja wundervoll. Du musst aber wirklich viele Taglilien haben, wenn du soviele abgeblühte "ernten" kannst. Jetzt muss ich aber mal googlen, was es mit Hangbeet und Longboarder auf sich hat. Irgendwie hatte ich immer angenommen, dass ein Hangbeet ein Beet in einem steilen Garten ist. Bei dir sieht es aber überhaupt nicht steil aus.
    Lieben Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  17. Tu as raison pour les Hostas!
    Ici aussi, ils ont des feuilles démesurées cette année et ils fleurissent incroyablement bien!

    AntwortenLöschen
  18. Einfach wunder-,wunderschön deine Gartenimpressionen. Du bist also auch dem Hemfieber erlegen ;-) !! Es sind ja auch tolle und pflegeleichte Pflanzen. Allerdings ich kann noch nicht täglich kiloweise Blüten entfernen. Dieses Jahr ist eine Schneckenplage im Garten und dementsprechend wird (fast) keine Pflanze verschont. Uebrigens, wenn die Natur weiterhin so "verkehrt" spielt, werden wir tatsächlich Schnee im August haben....was ich aber überhaupt nicht möchte. Also, geniessen wir noch die herrliche Pracht in unseren Gärten :-) !
    Liebe Sommergrüsse, Barbara

    AntwortenLöschen
  19. Such fantastic photos of your always beautiful garden...a joy to see.

    AntwortenLöschen
  20. Beautiful, relaxing and inviting.

    AntwortenLöschen
  21. Na du jagst mir einen Schrecken ein: Schnee im August, was für eine Horrorvorstellung...
    Aber auch bei uns ist bereits der Herbst spürbar, es blühen Astern und Sedum und morgens vermittelt der Garten einen Eindruck wie sonst Mitte September.
    Dein Garten ist einfach traumhaft! Diese Vielfalt, diese Farben und dann noch so schöne Plätze zum Verweilen. Hoffentlich kannst du den Sommer noch eine Weile genießen, bevor der Herbst endgültig Einzug hält oder es gar zu schneien beginnt;-)
    Liebe Grüße, Margit

    AntwortenLöschen
  22. Your garden is looking beautiful. You have so many photos of nice areas. I like the picture of the Hosta and Geranium with the rocks. It's a lovely garden area. Your large sunny borders are just full of blooms. I really like the way you have combined the pink, purple, white and blue flowers in your Hangbeet. They all look wonderful together, a very nice border. The wildlife seems to appreciate the garden too.

    AntwortenLöschen