Montag, 3. Januar 2011

Der Garten im Laufe des Jahres - zwölf spannende Monate

Das ist nicht jetzt! Es ist der Januar 2010! Und ich wünsche allen LeserInnen ein gesundes und glückliches neues Jahr 2011, voller Ideen für den Garten und alles, was dazugehört. Voller grüner Ideen! Ja, eigentlich will ich in diesem Jahr mal vieles anders machen!
Was sag ich denn da - denn genau das sage ich in jedem Frühling und man glaubt es kaum, ich habe fast jedes Beet verändert und viele Töpfe abgeschafft. Dafür kamen aber neuere größere, denn die muss man viel weniger gießen als die kleinen.


Viel Schnee hatten wir hier in Mittelhessen in 2010, viel! Februar ...

So viel, dass man sich im März den Frühling fertig kaufen mußte, denn am 21. März schneite es das letzte Mal!


Dafür kam danach das Frühjahr im April mit solcher Macht, dass ich täglich fotografieren *mußte*, so veränderlich war mein Garten! Das Geranium schoß mit seiner ganzen Kraft aus dem Boden, die Helleboren blühten sich einen Wolf. Obwohl sie in dem einen Beet wirklich in bretthartem Boden sitzen.

Alles mußte im Mai sehr schnell gehen, die Beete waren noch nicht mal alle aufgeräumt. Epimedium Lilafee ist eine wahre Augenweide! Die Hostas allerdings ließen sich Zeit, eine hatte ich sogar auf dem Kompost gegeben. *On Stage* saß in einem Topf, wollte nicht kommen. Ich kippte sie als *erfroren* aus. Doch dann legte ich die Stirn in Falten und puhlte sämtliche Erde ab. Und was lernte ich: Geduld, Frau Hillsidegarden! Inmitten eines Gewirres von Wurzeln fand ich weiße Hörnchen, sofort wurde alles neu getopft.



Juni, Rosenmonat - aber auch die Zucchinis wuchsen stark.


Na, und der Juli erst. Sogar die Hortensie Anabelle hat schon Blüten! Die Glockenblumen blühen, der Phlox und die Hostas überlegen sich gerade den zweiten Durchtrieb.


August - wie - wirds schon Herbst? Die Vögel ernten bereits die Sonnenblumen? Arbeit ist angesagt. Erste Aufräumarbeiten in den Beeten.


September - der Wasserdost (Eupatorium) blüht, die Fuchsien geben ihr Bestes. Das rote Laub des Euonymus alatus begeistert mich in jedem Jahr aufs Neue.


Oktober - der ganze Garten bebt unter den Farben der vielen Astern in verschiedenen Höhen und Farben und die Rispenhortensie Limelight wechselt schon wieder die Farbe. Sedum blüht, die neuen Sträucher brauchen jetzt fast kein Wasser mehr. Hostas werden gelb, neigen das Laub dem Boden zu. Wie im Taumel habe ich nochmals ordentlich Heucheras gekauft und bange jetzt darum, dass sie den Winter in den Kübeln überleben.


Wars das? Die letzten Rosen blühen unermüdlich im November, der rote Ahorn brennt wie Feuer. Die Blätter der Helleboren sind frisch wie im Frühling, trotzdem haben wir sie abgeschnitten. Im Frühling haben viele Pilzflecken und können den Pflanzen schaden. Das ist eine Ansichtssache, früher habe ich sie stehenlassen und nur ausgeputzt, aber heute schneide ich alles ab. Dann kann ich im Frühling gleich die ganze Pracht der Blüten genießen. Im Garten liegen Kürbisse, auf den Treppen, der Terrasse. Sicher erfrieren sie wenn es kalt wird. Alle können wir nicht essen, es sind zu viele.


Ach ja, die Erika. Passend zu den Heucheras habe ich einige neue Sorten gekauft und die Etiketten entsorgt. Ich will mir nicht mehr alles merken müssen. Ich möchte den Garten entspannter genießen können. Gerne haben wir Besuch, aber unter Zwang aufräumen möchte ich nicht, weil jemand vor der Tür steht. Ein wenig Unkraut darf es sein. Und jetzt, in 2011, möchte ich neue Gärten besuchen, nicht nur die großen bekannten, sondern die kleinen, auch feinen. Möchte Gespräche führen mit den Besitzern, entspannt. Und wie so oft mag ich dann die Gärten am Liebsten, deren Besitzer mir besonders sympatisch sind!


Aber - in diesem Jahr möchte ich mal mehr in meinem eigenen Garten sein - gerne auch mit euch - falls jemand vorbeikommen möchte!

Kommentare:

  1. Danke für die schönen Einblicke durchs Gartenjahr, ich freue mich auch schon wieder auf den Frühling und auf die Gartenarbeit, allerdings mag ich auch den Winter und bleibe noch mindestens bis März geduldig *grins*.
    Ich wünsche dir auch alles Gute fürs neue Jahr und dass deine Pläne und Ideen alle verwirklicht werden!
    LG, Katrin

    AntwortenLöschen
  2. Ui, hast Du Dir eine Arbeit gemacht. Ich freu mich schon, endlich wieder Austriebe sehen zu können. Ich will es bunt, nicht weiß. Aber noch werde ich wohl...............Geduld haben müssen. :) Deine Helleboren sind ein Traum.

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  3. Wow, liebe Hillsidegartenfee! Das ist ja mal ein herrlicher Post! Er macht die Finger jucken für die kommende Gartensaison und fröhlich ob all der leuchtenden Farben!
    Das mit dem entspannt sein kenn ich auch und den eignen hohen Anspruch, komme ich dann in fremde Gärten, finde ich ein wenig Unkraut da und dort meist charmant. Naja, es ist nicht immer leicht die goldene Mitte zu finden. Ich freu mich jedenfalls auf dein Gartenjahr, das wird mir keine Schmerzen verursachen, nur interessante Bilder ;o)))))
    Liebe Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,
    du zeigst uns hier ein schönes Gartenjahr. Am Anfang und Ende war es kalt und gab es Schnee und trotzdem empfinden wir die Monate dazwischen als die Erfreulicheren. Dass sie auch mit Arbeit verbunden sind, wissen nur wir GartenbesitzerInnen. VG Manfred

    AntwortenLöschen
  5. Was für genial schöne Einblicke, die du da uns in dein Gartenreich zeigst. Oh, ich würde bestimmt gerne mal vorbeikommen, wenn du ein wenig näher um die Ecke wohnen würdest. Ich liebe Gärten und deine Bilder versprechen ein wunderschönes Fleckchen Erde, das du da als dein Eigen nennen darfst und es auch entsprechend hegst und pflegst!
    Hab einen guten Tag.
    Liebste Grüsse
    Ida

    AntwortenLöschen
  6. DAAANKE! Ich mag diese Rückblicke im Gartenjahr so sehr!
    LG Carmen

    AntwortenLöschen
  7. Was für ein schöner Garten-Jahresrückblick. Tut im Moment sehr gut, die schönen Fotos zu bestaunen. Ich hab keine Lust mehr auf kaltes Wetter. Ich WILL Frühling!!!
    Danke für die Bilder
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Sigrun,
    Du führst sicher ein Gartentagebuch. Ich könnte mich jetzt an keine Einzelheiten mehr erinnern, ich weiß nur noch, dass die Ballhortensie Annabelle hier sehr früh und die Astern sehr spät blühten, ach ja, und die Helleboren sahen bei weitem nicht so schön aus wie Deine...Ein toller Jahresrückblick, der wieder richtig Lust aufs Gärtnern macht.
    Zur Gartenbesichtigung käme ich gerne vorbei, wenn Du etwas näher wohnen würdest. Ich liebe es, in fremden Gärten zu stöbern.

    Die Rebhühner werden nicht geschossen, ich gehe mal davon aus, dass sie das Opfer von Bussard & Co. sind. Heute kamen leider nur noch 2. :-(

    Liebe Grüße von Bärbel

    AntwortenLöschen
  9. Schöne Zusammenfassung! Und so schöne Farben! Der Ahorn ist eine Wucht.
    Liebe Grüße, Cottage Rose

    AntwortenLöschen
  10. Wunderschön Dein Rückblick aufs Gartenjahr 2010! Wenn's doch nur wieder schon so weit wäre, dass die Farbe "weiß" draußen nicht mehr so dominiert (grau-braun wäre auch nicht viel besser, mir ist eher nach bunt!)
    Liebe Grüße, Moni

    AntwortenLöschen
  11. Das liest sich sehr sympatisch! Den Garten entspannter genießen können, weil man sich nicht krampfhaft alle Namen merken muss. Ich weiß die Namen auch nicht alle, längst nicht. Deswegen mag ich meinen Garten doch.

    Ich fand das einen schönen Rückblick mit Aussichten, die uns in diesem Jahr blühen! Und ich hoffe da schon auch, dass sich die Helleboren wieder einen Wolf blühen! Da habe ich aber gelacht!

    LG, Brigitte

    AntwortenLöschen
  12. Danke für den schönen Jahresrückblick. Meine Garten-Sehnsucht wächst schon ins unermessliche.
    LG Sanspareil

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Sigrun, schöner Rückblick und wenn man´s mal genau betrachtet, eine kurze Gartensaison durch das verspätete Frühjahr und den frühen Herbst.
    Ich hoffe serh, dass der Winter sich diesmal früher vertreiben lässt und das zeitige Frühjahr zu geniessen ist.
    Herzliche Grüße mit 13,5 Grad aus dem lieblichen Nierstein
    Birgit

    AntwortenLöschen
  14. Schön, Dein Garten-Jahres-Rückblick.
    Macht Lust auf Garten!

    Gela

    AntwortenLöschen
  15. ... und dann ist es doch noch wunderschön geworden. Was haben wir zu Beginn des jahres 2010 gejammert, weil der Winter so lange dauerte.
    Noch ein paar Wochen und dann nimmst du wieder die Handschuhe von den Stöcken und los geht's auf ein Neues.
    LG Anne

    AntwortenLöschen
  16. Nun habe ich deinen Rückblick schon ein paar Mal genossen, die wunderschönen Einblicke in deinen Garten, nun muss ich doch noch was dazu sagen: Meine Vorsätze ähneln deinen ein klein wenig. Nicht mehr aufräumen müssen, wenn Besuch kommt - daran arbeite ich schon längere Zeit. Ich hoffe, heuer gelingt es mir endlich, nicht kurz vorher wieder in hektische Aktivität auszubrechen, sondern mich einfach auf den Besuch freuen zu können. Und: Die Schilder vieler Pflanzen habe ich in den letzten beiden Jahren auch schon entsorgt. Ich mag nicht alles wissen müssen. Auch wenn Besucher immer wieder fragen "Was ist denn das?" mag ich nicht mehr in Verlegenheit geraten, sondern einfach sagen, "Keine Ahnung mehr, schön ist's".
    Danke für den schönen Rückblick!
    Liebe Grüße, Margit

    AntwortenLöschen
  17. Sigrin, your garden is a creative work of art in all seasons. You and Mr. Wonderful do such a beautiful job making your own little paradise.
    Happy New Year to you both!
    We'll be glad to get through this snowy, cold winter and out into our gardens again!
    Your seasonal collages are very beautiful!

    AntwortenLöschen
  18. Ein ganz toller Rückblick, liebe Sigrun, der gerade für das kommende Gartenjahr Sehnsüchte weckt. Vorsätze nehme ich mir schon lange keine mehr, habe resigniert aufgegeben, da ich sie ja doch nie "erfüllen" kann. Uebrigens, es scheint bloss, als wäre die Vegetation bei uns weiter....im Moment schneit es auch wieder. Muss mir deshalb deine fröhlich-bunten Gartenbilder gerade nochmals ansehen :-) !!
    Liebe Wintergrüsse,
    Barbara

    AntwortenLöschen
  19. Man wird ganz hungrig auf seinen eigenen Garten, schöne Bilder, ich bin Anfängerin + hoffe mal etwas annähernd Harmonisches basteln zu können "freu" - allerdings befindet sich mein kleines Reich fast nur im Schattenberein, hohe Häuser ringsrum vereiteln fast jeden Sonnenstrahl, aber die Hoffnung stirbt zuletzt, ganz liebe Grüße Christina aus Essen

    http://www.facebook.com/album.php?aid=2060285&id=1095132610#!/photo.php?fbid=1417652836738&set=a.1417642876489.2060285.1095132610&theater

    AntwortenLöschen