Donnerstag, 17. Februar 2011

Ich liebe Bayern!




Unfassbar – aber wahr – ich habe meine Zuneigung zu Bayern entdeckt! Abgeschreckt durch Urlaube meiner Eltern in Bayern, Allgäu und Österreich kamen diese Orte für mich schon aus Protest nie in Frage – das hat sich fast in meinen Genen manifestiert (stellt euch mal dahin, Achtung *Lächeln* den Berg, das Auto das Hotel mit auf dem Bild). Doch nun, bedingt durch die Sendung *Rosenheimcops* und Gartenkontakte nach Bayern zieht es mich dorthin. Es zieht uns dorthin – Mr. Wonderful ist auch sehr angetan.

Wir besuchen die Staudengärtnei Planwerk am Chiemsee, kaufen Hostas, gehen rund! Nicht, dass ich nicht viele Stauden kennen würde – aber in neuer Umgebung sehen sie neu aus (ich kauf sie nicht, wir haben ja keinen Platz mehr). Wortlos und total begeistert war ich auch von den Weihenstephaner Gärten (Staatliche Forschungsanstalt für Gartenbau Weihenstephan), zu denen uns eine Gartenfreundin führte. Einen ganzen Tag kann man damit verbringen, die Anpflanzungen zu betrachten und sich vorzustellen wie schön es wäre – wenn frau denn auch ein großes Grundstück hätte und dieses und jenes ausprobieren könnte! Und so nehmen wir zum Trost viele Fotos mit nach Hause, um uns den Winter zu versüßen!

Na ja, um dann noch mal auf die Rosenheimcops zurückzukommen: Rosenheim ist eine schöne Stadt mit leckeren Restaurants! Wir haben sehr gut gegessen und die Dirndlgewandl angesehen. Irgendwann kauf ich mir eins, versprochen. In dunkelgrün mit schwarz.






Neubeuern



Erwähnens- und bestaunenswert auch das Kulturdorf Neubeuern. Ein kleiner Ort zwischen Bergen, die Häuser faszinierend durch Lüftlmalerei! Noch nie hab ich so was Schönes gesehen! Jedenfalls nichts Vergleichbares. Man muss acht geben, dass man sich beim Ansehen nicht den Hals verrenkt. Ich möchte allerdings in keinem Haus wohnen, dass direkt an den Berg angebaut ist. Das ängstigt mich! Liebhaber schöner Kirchen werden hier auf ihre Kosten kommen.



Auf dem Hinweg zum Bodensee, den wir zuvor gerne besuchen, halten wir auch bei Gaissmayer, einer meiner Lieblingsstaudengärtnereien. Gaissmayer hat für mich eine der besten Internetseiten aufgebaut, ein tägliches Nachschlagewerk für mich.

Abschießend möchte ich noch das Bier erwähnen, welches man in Bayern *Eine Halbe* nennt. Ich lernte, dass es außer einem Hellen natürlich auch ein Dunkles gibt. Und dass es ziemlich günstig vom Preis her ist. Die regionalen Gerichte haben mich auch beeindruckt.

Kommentare:

  1. Falls es Dich wieder einmal nach Bayern zieht, kann ich Dir noch die Freisinger Gartentage als Ausflugsziel wärmstens empfehlen.
    LG Martina

    AntwortenLöschen
  2. Und so werden Meinungen geändert - erkenn ich irgendwie bei mir auch immer wieder. Deine Eindrücke sind ganz toll!
    Liebe Grüsse
    Ida

    AntwortenLöschen
  3. Immer nur eine Frage der Zeit und wie man lesen kann, der Rosenheimcops, bis man Bayern mag. Kann ich durchaus nachvollziehen, wir haben ja schöne Plätze hier! Und ich finde, dass jeder Teil unseres gesamten Landes viele schöne Plätze hat, egal, in welchem Landstrich sie sich nun befinden.

    Die Staudengärtnerei Gaissmayer ist ja nun wirklich nur wenige km entfernt von mir. Hättest du ein Wort gesagt, dann hätte ich dich gerne eingeladen zu bayerisch-schwäbischen Spätzle mit Rouladen oder was immer du gerne haben wolltest. Ich wohne im schwäbischen Barockwinkel und hätte dir gerne einige sehenswerte Leckerbissen anempfohlen.

    Aber - mi freits, dass dir gefallen hat!

    Lieben Gruss, Brigitte

    AntwortenLöschen
  4. Ich mag Bayern auch, sehr. Der Anblick der Berge entzückt mich jedes Mal auf´s Neue. Die haben wir hier ja nicht. Leider ist der Weg immer soooooooooooooo weit. Diese bemalten Häuser sind doch ein schönes Stück Kultur.

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  5. Die Freisinger Gartentage wären allerdings wirklich empfehlenswert, vielleicht kannst du dir das mal wünschen (ist das Muttertagswochenende jedes Jahr :-)).
    LG, Katrin

    AntwortenLöschen
  6. Die Rosenheimcops sind göttlich :) Leider haben wir es noch nie nach Rosenheim geschafft, obwohl wir Bekannte dort haben. Die Fotos sind übrigens sehr toll geworden.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  7. Letztes Jahr haben Hubby und ich einen kurzen Abstecker nach Bavaria gemacht, auch ich war durch frührere Familienurlaube gezeichnet und hatte mich jahrelang noch nicht einmal gedanklich mit dem Thema beschäftigt, und auch wir fanden es toll. Es gibt viel zu entdecken in Deutschland. LG
    Gudrun

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,

    sehr schöne Bilder und Eindrücke hast Du uns mitgebracht, Danke.

    Vielen Dank auch für die netten Worte zu meinem Kragen der Täuschung.

    Viele liebe Grüße von Nadelmasche

    AntwortenLöschen
  9. Ich habe mal schnell eine kleine Bayernreise mit Dir gemacht! Da werden Erinnerungen wach.20 Jahre Bayern hinterlassen Spuren.
    Und denke dran, wir haben...immer... min. 4 Sorten bayrisches Bier im Keller !

    Schönes Wochenende

    wünscht Calli.

    AntwortenLöschen
  10. Das war bestimmt ein schöner Ausflug - ich mag diese Gegend gern - gerade das Allgäu hat seine unschlagbaren Reize!
    Zum Gaissmayer will ich seit Jahren - na, irgendwie wird es mal klappen.
    HG und noch ein frohes Restwochenende wünscht Dir
    Birgit, die gerade denkt, dass ein Dirndl in diesen Farben gut zu deinem Typ (und der Haarfarbe) passen würde!

    AntwortenLöschen
  11. Ach Al, seufz.
    Soooo eine schöne Reise. Und ich sitze hier im ansonsten ganz schönen Rheinhessen. Betonung auf ansonsten, denn zur Zeit ist es grau und trüb.

    Wir hatten mal vor Jahren eine ähnliche Reise gemacht und haben außer dem Gaissmayer noch den Sündermann links vom Bodensee und den Syringa rechts vom Bodensee mitgenommen. Seufz, dagegen würde ich die Malediven wieder ganz glatt links liegen lassen.

    Und am Chiemsee war ich ja auch schon. Aber damals kannte ich die schlauen Blogerinnen noch nicht und so habe ich "Planwerk" verpasst. Dumm gelaufen! :o((

    Weihenstephan kenne ich auch nur von der Milch, aber die darf man ja nicht mehr trinken - wegen dem Müller. Das jedoch ist eine andere Baustelle.

    So sitze ich nun hier in dem tristem aber ansonsten ganz schönen Rheinhessen und mache schomma Pläne, wohin ich meinen GG im Sommer mit dem Zweirad hinlotsen werde ;0)Da habe ich zwar nur einen Rucksackvoll-Platz, aber ich will ja noch viele andere schöne Reisen machen...

    PS: ich freu mich schon auf die Dirndl-Fotos von dir!!!
    Gruß Anne

    AntwortenLöschen
  12. ich glaube, so wie dir geht es vielen menschen, die nördlich der "weisswurstgrenze" wohnen.
    um deine besuche in den gärtnereien beneide ich dich. ach, der ganze bericht ermuntert mich dazu, doch wirklich mal mit meinem mann zusammen ein paar tage nach bayern zu fahren.
    liebe grüsse
    alke

    AntwortenLöschen
  13. Schöner Beitrag, Al und schön, dass du deine Meinung geändert hast. Ich konnt mir früher auch nie vorstellen, in DE Urlaub zu machen. Inzwischen mache ich das sehr gerne, weil ich merke, dass es viele Plätze und Dinge gibt, die ich noch nicht kenne. Warum also in die Ferne schweifen? (ich mach's aber trotzdem gern).
    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  14. What a gorgeous place! Breathtaking. My daughter lived for a few years in Schweinfurt and she loved it there.
    betsy

    AntwortenLöschen
  15. Ich pflichte dir bei: Bayern ist schön...habe es ja durch eine liebe Bloggerin vor zwei,drei Jahren kennenlernen dürfen. Auch Planwerk war dabei, Chiemsee, Kirchen, die liebliche Landschaft. Nur leider mag ich kein Bier:-) !!
    Liebe Grüsse,
    Barbara

    AntwortenLöschen
  16. Schöne Bilder - ja das is Bayern schönen gruß las ich dir von Niederbayern da ;)

    lg Claudia

    AntwortenLöschen