Samstag, 19. März 2011

Schottland - Castle Fraser mit Garten

Schottland, Schlösser, Gärten - es war im Juni - irgendwann! Schottische Gärten unterscheiden sich sehr von den englischen. Es herrscht nicht diese Pflanzenvielfalt, die wir vom unteren Ende Großbritanniens gewöhnt sind. Man habe nicht viel Geld, der National Trust for Scotland sei nicht so begütert. Das erklärt Vieles. Stauden werden oft geteilt (bes. Geranium und Hostas) und einfach in andere Beete gepflanzt. Vieles geschieht ehrenamtlich.
Und da wäre ich auch schon bei einem Erlebnis, dass ich nie vergessen werde. Mein Mann und ich unterhielten uns leise auf Deutsch und sofort kam von links eine Antwort - deutsch! Eine Dame in einem schicken klassischen Kostüm erklärte uns in perfektem Deutsch, was wir wissen wollten! Klar, sie kam aus Österreich. Ihr Mann arbeite in Aberdeen im Öl und sie habe sich entschlossen, ihre freie Zeit dem Trust zu schenken, arbeite mal in den Beeten, mal im Schloss. Dieses Engagement bewundere ich immer wieder dort. Schnell waren wir bei schottischem Shortbread, diesem köstlichen Gebäck, bei dem sich die Geister scheiden. Ich kenne Menschen, die es über alles stellen und solche die glatt behaupten: Viel zu trocken, kann kein Mensch essen.

Ich glaube, als diese grüne Tür und der Rahmen errichtet wurde, war der Arbeiter dem Whisky anheimgefallen - so schief ist alles. Die Kamera hielt ich gerade.


Der unermüdliche Mr. Wonderful bei der Betrachtung eines Hostabeetes, auch hier - man sieht es - immer die gleiche Sorte. Man greift auf alte bewährte Sorten zurück. Sicher ist dort das Hostafieber noch nicht ausgebrochen. Der Sommer ist kurz, im Juni blühten überall die Tulpen. Da kann man sich keine Ausrutscher bei den Pflanzen erlauben.



Wie auch hier so fanden wir auch in den anderen Gärten die kontrastreiche Bepflanzung mit dunklem Laub, so, wie ich es auch gerne zu Hause mag.




Im Garten von Fraser Castle fanden wir viele Iris, eine Pflanze, die in meinem eigenen Garten partout nicht gedeihen will. Um so mehr freute ich mich, sie hier zu treffen.




Urlaub in Schottland ist für mich etwas Besonderes, etwas fast Schwermütiges. Entspannter als im Süden - das auf alle Fälle. Ich werde immer wieder hinfahren bzw. fliegen. Das Fliegen hat den Nachtteil, dass man in einem fremden Auto fahren muss, in einem Wagen, der das Lenkrad auf der falschen Seite hat - für uns. Für mich wäre das nichts, aber Mr. W. schafft das immer mit Bravour. Er hat zu Hause schon mal geübt, indem er sich auf den Beifahrersitz platzierte (aber nicht an meinem Knie!)




Zu Fraser fällt mir noch ein, dass ich einen Schal besitze, ich hoffe, ich hatte das nicht schonmal geschrieben. Es ist der Tartan *Fraser Hunting* (Clanfarben), ein brauer karrierter Wollschal. Ich liebe ihn über alles und trage ihn seit 12 Jahren im Winter immer. So besuchten wir einmal Sissinghurst und eine Dame kam auf mich zu. *You wear my tartan*, sprach sie und zack waren wir mitten in ein Gespräch vertieft. Das sind die herrlichen Seiten eines Urlaubes in Großbritannien.

Kommentare:

  1. Danke für diesen Bericht! Ich liebe diese Art von Gärten, bei mir ist es allerdings Irland, an das ich mein Herz verloren habe. Da gibt es auch sehr schöne Gärten und , wenn ich das richtig sehe, sehr ähnliche Probleme mit Geld. Bei meiner Planung ertappe ich mich dann dabei, dass ich darüber nachdenke, welche Pflanzen leider nicht mehr blühen werden, wenn ich hinkomme...
    Mir gefallen übrigens "more of the same"-Gestaltungen sehr, auch wenn sie vielleicht aus der Not geboren sind ;-)
    Liebe Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Ein schöner Bericht, den ich wirklich gerne gelesen habe! Mir war nicht bekannt, dass sich die Gärten Schottlands vom Rest Großbritanniens derart unterscheiden. Aber, wenn man darüber nachdenkt und liest, dann ist es schon klar. Gute Fotos übrigens, man konnte sich alles sehr gut vorstellen.

    Wenn wir ein anderes Land besuchen, dann fügen wir uns immer den jeweiligen Bräuchen, und probieren auch alles. Nur so lernt man ja auch anderes kennen. Wie du natürlich auch weißt.

    Ich wünsch dir einen schönen Abend, Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. Danke für den wunderbaren Kurztrip nach Schottland, wohin du uns entführt hast...sehr interessant zu lesen! Ich liebe die Highland-Sagas und habe schon soviele gelesen, dass ein Schottlandbesuch irgendwann ein "Muss" ist.
    LG Carmen

    AntwortenLöschen
  4. Auch wir (hubby und ich) sind Schottland irgendwie "verfallen". Auch wenn der Trust vielleicht nicht über so viel Geld verfügt, haben wir doch ebenso schöne Gärten (mit reicher Pflanzenvielfalt) entdeckt wie in Grossbritannien. Deinen hier vorgestellten Garten jedoch kenne ich nicht. Shortbread liebe ich (trotz der vielen Kalorien!)....zusammen mit einer guten Tasse Tee und Posts über Schottland, wie ich ihn gerade hier bei dir gelesen habe!
    Liebe Grüsse,
    Barbara

    AntwortenLöschen
  5. Da möchte man am Liebsten gleich packen und los! Schöne Bilder!

    Liebe Grüße, Cottage Rose

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Al,
    So, so - so sind also die schottischen Gärten. Wieder mal bin ich ein kleines bisschen schlauer geworden. Hast du denn als Miss Marpel auch herausgefunden, wie die robuste Hosta heißt?
    Miss Marpel ist doch schottisch, oder?
    Deine Anne

    AntwortenLöschen
  7. Sehr interessant, ich hätte nun spontan gedacht, dass die Pflanzenvielfalt klimabedingt nicht so üppig wie in England ist, aber dass es am mangelnden Geld liegt...Ich war mal vor vielen Jahren in Schottland, leider hielt sich mein Interesse an Gärten mit Anfang 20 stark in Grenzen. Schön blöd! Nun komme ich wenigstens über Deine schönen Bilder in den Genuss einer schottischen Gartenanlage.

    Liebe Grüße von Bärbel

    AntwortenLöschen
  8. ....auch ich hab einen Fraser Tartan Schal ;)
    Liebe Al, vielen Dank für den schönen Bericht, unser Schottlandurlaub ist schon etwas her, da hatte ich noch keine Digi. Es wird mal wieder Zeit für eine Dia - Schau mit galischen Liedern und feinem Scotch (wenn der lange Regen kommt ;)
    Liebe Grüße von Heidi

    AntwortenLöschen