Freitag, 26. August 2011

Fraueninsel


Von meiner frisch erwachten Zuneigung zu Bayern hatte ich ja schon mal berichtet. Zugegeben, mit dem Kini hab ichs nicht so, ich hab kein Verständnis dafür, daß das Volk ausblutete damit neue Schlösser errichtet werden konnten! Aber - die Fraueninsel, die wollte ich besuchen. Sie ist klein, man kann sie leicht umrunden und tut sich dabei nicht weh. Sie ist ein eigener kleiner Kosmos, und ich werde sie wieder besuchen. Auf alle Fälle!


An diesem heißen Tag tat einem die Überfahrt auf dem Schiff gut, der Wind wehte um Nasen und Haare. Magisch wurde ich von dem Klosterladen angezogen. Die Abtei Frauenwörth hat mich von Anfang an bei der Urlaubsplanung angezogen und eine Erinnerung an diesen Tag hab ich mir dort auch gekauft. Ich liebe die heilige Stille an diesen Orten. Die Schwestern schenkten mir zu meinem Einkauf eine kleine CD, verpackt in einer schönen Postkarte. Man findet dort viel Informatives über die Insel.




Wem dieses Boot wohl gehört? Ich fand, es ist ein schönes Motiv zum Aufnehmen.



Die Gärten auf der Insel sind liebevoll gepflegt. Man kann dort auch Fremdenzimmer und Ferienwohnungen bekommen. Im Hochsommer möchte ich aber dort keinen Urlaub machen. Es war im Mai schon voll genug.





Eine Töpferei haben wir besucht, nichts gekauft. Leider kann man nicht überall etwas mitnehmen, sonst kann man daheim selbst einen Laden aufmachen. Außerdem hat ja jeder seinen eigenen Stil (der sich gelegentlich auch ändert).Wer Stille und Besinnung sucht, kann als Einzelgast im Kloster unterkommen. Es muss schön sein, am Abend auf der Insel spazieren zu gehen, wenn die Tagesgäste sie verlassen haben.

Kommentare:

  1. Hallo Sigrun,
    sehr schöne Impressionen von der Fraueninsel sind das und ihr hattet auch Glück mit dem Wetter. Die Fotos sehen jedenfalls nach einem gelungenen Urlaub aus.
    Ich war vor vielen Jahren mal auf der Fraueninsel. Unser Sohn war gut ein Jahr alt. 31 Jahre ist das also her. Es gefiel mir sehr gut dort und wir haben köstlich zu Mittag gegessen...Schweinebraten oder Haxe mit Semmelknödeln und Kraut. Anschließend setzten wir über nach Herrenchiemsee und GG hat das Schloss besichtigt. Ich wartete mit dem Bub in einem Cafe und habe mir ein Stück Schwarzwälder Kirschtorte dabei gegönnt. Nie mehr werde ich vergessen wie schlecht es mir kurze Zeit später wurde und dass wir es gerade noch so in unsere Ferienwohnung geschafft hatten, bis alles wieder raus kam.
    Entschuldige bitte, dass ich dir jetzt so einen Roman schreibe. Es ist mir nur gerade wieder eingefallen. Aber der Urlaub dort war wirklich herrlich und gerne würde ich die Fraueninsel mal wieder besuchen. :-)
    LG Angelika

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sigrun,
    mir gefallen Deine Bilder vom Chiemsee und der Fraueninsel auch sehr. Auch wir Nordlichter kommen gelegentlich in den Süden ;-) Bei mir ist es auch schon unendlich lange her.
    Der Weg ist aber auch echt weit...
    Wenn man mal total abschalten will,
    gelingt das in einem Kloster wunderbar. Hier in SH haben wir das Benediktiner Kloster Nütschau mit der so schönen Kirche.

    Ein schönes Wochenende
    Meggie

    AntwortenLöschen
  3. Da kann ich dir nur recht geben, man kann nicht alles kaufen, selbst dann nicht, wenn es einem noch so sehr gefällt. Irgendwann müsste man dann selber einen Laden eröffnen. Und das will ich nicht. Aber die Töpferware dort ist schön, und ich habe auch mal einen Bericht über die Werkstatt gesehen.

    Die Fraueninsel - ich mag sie sehr, auch wenn ich kein Fan von Eurer Hoheit bin, obwohl ich gebürtige Bayerin bin. Weißt du, beim Betrachten deiner Bilder wusste ich plötzlich wohin uns im Herbst ein Ausflug führen wird.

    Wünsch dir ein schönes WE, Brigitte

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sigrun, die Reise habe ich virtuell fein genossen, wie wunder, wunderschön sieht es dort doch auf der Fraueninsel aus, ich war zwar da noch nicht, aber dafür schon auf der Insel Mainau ;-)

    "Mitbringsel" sind wirklich nicht immer so vorteilhaft, ich kenne es auch von mir, eben weil man im Nachhinein nicht weiß, wohin nur und es bereut gekauft zu haben.

    GlG Barbara

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,

    bei deinen Bildern kommt richtig Urlaubstimmung auf!Ich glaube gerne das die Fraueninsel im Sommer sehr oft besucht wird. War leider noch nicht dort. Die Vorgärten haben mir gut gefallen ,so ganz anders als bei uns.

    LG Chamomilla

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Sigrun,
    Ich liebe die Fraueninsel!!! Leider ist es schon eine Weile her, dass ich dort war. Die Athmosphäre ist einfach wunderbar, besonders die "Ecke" mit den alten riesigen Linden mag ich sehr, hab deinen Streifzug genossen!
    Liebe Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen