Donnerstag, 26. Januar 2012

Der Wiesenknopf wiegt seinen Kopf!

Wer kennt ihn nicht, den Wiesenknopf? Man findet ihn oft in Wiesen, in feuchten Gebieten, am Wegrand und geht meist achtlos an ihm vorrüber. Dort ist er rot, sogar Gedichte hat man über ihn geschrieben! In meinem Garten wächst oben Sanguisorba officinalis 'Pink Tanna'.
In die weiße Sorte sind alle verliebt, die hier an ihm vorrübergehen, sogar die Käfer nutzen ihn, der Liebe wegen. Sanguisorba tenuifolia 'alba', schwebt bis zu zwei Metern hoch über den Beeten, der feinblättrige Wiesenknopf.


Und das ist er nun, der ?normale?, Sanguisorba officinalis. Er ist fast genau so hoch wie die weiße Sorte, steht nur strammer.
















Selbst im Abblühen noch ein wirklicher Hingucker. Irgendwie verlor ich ihn nach dem Abschneiden aus den Augen und sah nach Wochen, dass die Pflanze am Boden total braun war. Ich hoffe sehr, sie treibt wieder aus, denn noch eine verschwundene Staude verkrafte ich nicht!












Wenn man die weißen Blüten aus der Nähe betrachtet, so haben sie tatsächlich blaue Spitzen. Die Natur bringt wunderbare Pflanzen hervor.




Zufällig fand ich einen ganz besonderen blog, den ich hier vorstellen möchte, weil ich doch auch über den Knöterich kurz geschrieben habe. Der blog ist wirklich sehenswert.




Persicaria




Ich liebe seine Bilder und die Berichte.

Kommentare:

  1. Hallo,

    habe den Wiesenknopf auch auf der Buga in Koblenz in den Beeten gesehen. Dort hat er mir auch schon so gut gefallen. Nach deinen tollen Fotos möchte ich ihn auf jeden Fall in meinen Garten pflanzen.
    LG Dagmar

    AntwortenLöschen
  2. hach, deine berichte wecken bei mir gelüste. lange kann es ja nicht mehr dauern, die tage werden länger und die natur rüht sich schon

    AntwortenLöschen
  3. Ja, den Wiesenknopf liebe ich... Hab in meinem blog auch mal einen Post über ihn gemacht. Allerdings habe ich nur den normalen Wiesenknopf, der Weiße sieht toll aus... Aber bei uns würde er wahrscheinlich auch nicht überleben wenn er so empfindlich ist... Sehr schöne Fotos ! GLG, Christine

    AntwortenLöschen
  4. Eigentlich sind Arten und Sorten des Wiesenknopfs nicht sehr anspruchsvoll. Sie mögen frische bis normale Böden, bekommen keine Krankheiten, werden nicht gefressen und sehen auch im Abblühen noch gut aus. Dass sie im Herbst oder Spätsommer völlig verschwinden - ohne am Boden durchzutreiben - ist eine Eigenart, die ich auch bei einigen Sorten habe. Unterirdisch sind sie aber voll da und im Frühling überrascht dich dann ein riesiger Blattbusch! Das einzige Problem des Wiesenknopfs ist seine oft mangelnde Standfestigkeit, bedingt durch schattige Standorte oder zuviel Dünger. Da muss man dann aufbinden.

    Lg, Katrin

    AntwortenLöschen
  5. Den Wiesenknopf mag ich gerne. Vielleicht sollte einer in meinen Garten...?
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Al, schön, dass Du auch einer so "einfachen", normalen Pflanze einen schönen Beitrag widmest!
    Allerdings musste ich erst mal schmunzeln, als ich den Titel gelesen habe! ;)

    Ach ja, ich arbeite zu Hause nur mit einem Laptop, habe allerdings eine externe Tastatur und auch einen größeren Bildschirm dazu. Und die Fotos sind auf externen Festeplatten - GG kämpft gerade wieder mit ihnen um mehr Speicherplatz!
    Liebe grüeß, Moni

    AntwortenLöschen
  7. Tolle Bilder und eine wirklich schöne Pflanze. Ich drücke ganz fest die Daumen, dass sie wieder austreibt!

    Lg Sandra

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Sigrun,
    Wiesenknopf kenne ich hauptsächlich vom Hörensagen. Bei uns findet man ihn leider nur noch selten. Er ist wunderschön! Mein Favorit wäre wohl der Rote! Aber der andere ist auch schön. Ich mag solche "einfachen" Pflanzen sehr!

    Zu Deiner Frage, wie die Nadel durch die Muschel kam - ganz einfach - durch die Bildbearbeitung! Die Nadel ist eine .png-Bild-Datei und wenn man diese im PhotoScape als Bild in das schon bestehende Gesamtbild einfügt, sieht es so aus, als sei die Muschel durchstochen. Das liegt am transparenten Hintergrund dieser .png-Dateien.

    Google einmal nach Bildern mit .png, dann wirst Du vieles finden, auch freie Bilder. Ansonsten helfe ich gern noch weiter, falls Du noch weitere Fragen haben solltest.

    Herzliche Wochenendgrüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  9. Beim Wort "Wiesenknopf" habe ich in Gedanken immer ein ganz anderes Wesen als eine Staude vor meinem geistigen Auge! Du weisst schon wen ich meine :-)

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  10. .... die weiße Sanguisorbia ist wirklich ganz besonders schön! Vielleicht finde ich für sie noch ein Plätzchen in unserem Garten! Danke für´s Vorstellen!
    Viele Grüße von Renate

    AntwortenLöschen