Dienstag, 13. März 2012

Geklaute Bilder

Hallo an alle,

könnt ihr mir mal erklären, was das soll?

Jemand hat einfach meine Bilder genommen und woanders hingepinnt! Ist das rechtlich erlaubt? Ich denke mal nicht! Ich bin sauer, jetzt weiß ich wieder, weshalb ich meine Bilder immer kennzeichne.

Hat jemand schon mal was von pinterest gehört? Ich jedenfalls nicht, ich bin eigentlich nicht so im Netz unterwegs. Was würdet ihr tun?

Sigrun

Kommentare:

  1. Sowas gehört sich einfach nicht. Und Du weist ja auf Deinem Blog darauf hin, daß Du das nicht willst. Schreib denjenigen an und sag ihm, er soll das unterlassen...
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sigrun
    Das ist ja unglaublich, wie hast Du das denn gemerkt? Ich bin auch nicht so bewandert mit diesen Sachen, aber meine Fotos gehoeren mir, soviel steht mal fest.
    Ich hoffe, das Problem loest sich.
    LG
    Gudrun

    AntwortenLöschen
  3. Hi Al,

    Jeez die Bilder sind doch nicht geklaut! Pinterest ist nur zur Inspiration, da pinned man Bilder aus dem www die man mag um sie sich zu merken, falls man mal Inspiration braucht. Alle Deine Bilder haben einen Link zurück zu Deinem Blog, also sind sie definitiv nicht geklaut, denn jeder kann die Quelle sehen woher sie kommen.
    Ich kann gar nicht glauben, dass Ihr hier noch nie was von Pinterest gehört habt. Pinterest ist einfach toll, so muss man sich die Bilder, die man nicht vergessen will nicht mehr auf seine Festplatte laden/speichern und unnötigen Speicherplatz vergeuden und hat sie schön übersichtlich auf seiner Wall/Wand bei Pinterest.
    Ich finde Du solltest Dich geschmeichelt fühlen, dass die Leute Deine Fotos so inspirierend finden, dass sie sich merken wollen.

    Frühlingsgrüße aus Bremen
    Carola

    AntwortenLöschen
  4. Also ich fühle mich in keinster Weise geschmeichelt und es gibt auch schon Diskussionen darüber ob es rechtens ist, ich habe einen Anwaltsblog gefunden, den ich noch veröffentlichen werde, Carola.

    Island-Girl, guck mal in deine Statistik im blog, da siehst du doch, wer deinen blog besucht, da hab ich es gefunden.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  5. Also eigentlich schreibt man doch einen Blog weil man gelesen werden möchte. Und wenn jemand deine Bilder so toll findet, dass er/sie dafür eine Pinterest Pinnwand einrichtet ist das doch toll. Mehr Menschen sehen deine Bilder und klicken auf deinen Blog. Alle Bilder sind mit einem Herkunftslink versehen. Jeder weiß genau von wem sie eigentlich stammen. Klauen ist anders.

    AntwortenLöschen
  6. Ich sehe das genauso wie Anja!
    Aber Deine Reaktion Al ist genau der Grund, warum ich von Deutschen nichts pinnen würde!
    Du verdienst doch kein Geld mit Deinen Bildern, so dass Du Angst haben musst, dass Dir irgendwer was wegnimmt. Sie sind nur da auf der Pinnwand zu sehen und wie gesagt, wer darauf klickt landet direkt auf Deinem Blog der ja auch öffentlich ist. Es kann sich doch auch so jeder der will Deine Bilder speichern auf seiner Festplatte und dann merkst Du es nicht mal. Also ich kann die ganze Aufregung überhaupt nicht verstehen. Den Anwaltsblog, falls das einer in English ist, habe ich auch schon gelesen. Die Meinungen gehen bei diesem Thema sehr auseinander.
    Ich bin seit einem Jahr bei Pinterest und es gibt bisher nichts im www was mich mehr inspiriert hat.
    Übrigens dieses doppelte (unleserliche) Wörter eingeben hier, damit man einen Kommentar posten kann ist echt nervig, aber dies nur nebenebei.
    Da Du ja damals Deine Emailadresse gelöscht hast, habe ich Deine nicht mehr, aber Du ja vielleicht noch meine und wir können uns dann einfacher per E-mail austauschen, wenn Du magst. Ansonsten reg Dich nicht so auf, dass ist nicht gesund!

    AntwortenLöschen
  7. Pinterest ist gerade der letzte Schrei im Internet. Ich finde es aber auch etwas seltsam, dass viele dort Bilder "pintern", deren Rechte sie gar nicht haben. Dazu kommt noch, dass sich Pinterest per AGB weitreichende Nutzungsrechte an den "gepinterten" Bildern einräumt.

    Ich selbst bin da übrigens auch schon seit einiger Zeit, habe bisher aber nur eigene wenige eigene Fotos zum testen "gepintert": http://pinterest.com/otterstedt/

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Sigrun,
    Dass Leute Bilder verwenden werden wir wahrscheinlich nie ganz verhindern können denk ich. Ich kann alle die genannten Standpunkte verstehen, alles hat sein Für und Wider, mach dich trotzdem nicht fertig, zahlt sich nicht aus! Ich hab meine Bilder unter einer Creativ Common Linzenz lizensiert, findest du auf meinem Blog ganz oben in der rechten Seitenleiste und ich werde ab und zu mit Bitte um Erlaubnis oder Kaufanfrage kontaktiert. Wieviele daneben meine Bilder einfach so rausholen, kann ich nicht auch nicht sagen. Es freut mich, wenn Leute meine Bilder mögen und sie ansehen wollen, da gibts halt Positives und auch manchmal Negatives dazu.
    Ärgere dich nicht zu viel, macht Falten ;-))))
    Liebe Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Sigrun,
    wurden die Bilder geklaut oder wurden sie nur extern verlinkt? Externe Verlinkungen gibt es häufiger, so zB auch im Fotoforum von Mein schöner Garten. Da kann man unter den Bilder erkennen, dass sie extern verlinkt wurden. VG Manfred

    AntwortenLöschen
  10. Mir würde das nichts ausmachen und wenn ich wollte dass gar nichts von mir im www erscheint, dann dürfte ich erst gar keinen Blog betreiben, geschweige denn mich in einem Forum anmelden. Das Internet vergisst nichts, aber so bleiben wir doch wenigstens unsterblich :-)

    Lis

    AntwortenLöschen
  11. Ne, ich finde, dass das eine Frechheit ist. Ich mache alle meine Fotos selber, ein oder zwei hatte ich mit Erlaubnis von Freundin und Tochter. Seit 5 Jahren.

    Ich habe das bei mir hingeschrieben - es kostet doch nichts zu fragen.

    Und mich haben auch schon einige gefragt und dann habe ich das erlaubt.

    Ich würde diejenige anschreiben. Vielleicht weiß sie gar nicht, dass das nicht erlaubt ist.

    LG, Brigitte

    AntwortenLöschen
  12. Geklaut ist das nicht, es ist ja mit deinem Namen und deiner Blogadresse versehen und verlinkt. Und wer das nutzt tut das offensichtlich in gutem Glauben an die Rechtmäßigkeit.
    Die Pinterst Idee ist es, die mir missfällt, mit fremden Federn schmücken find ich nicht okay!
    Es sei denn Blogspot veröffentlich den Hinweis, das alle Bilder die gebloggt wurden "frei und von jedem " verwendbar sind.

    AntwortenLöschen
  13. Schaut mal - passend zum Thema habe ich das hier gerade im "Fratzenalbum" gefunden: http://t3n.de/news/pinterest-darf-gepinnten-bilder-374726/

    Torfhexe

    AntwortenLöschen
  14. Schau mal in dieses Blog
    http://birgitengelhardt.de/blog/

    Die Birgit hat vor einigen Tagen da was dazu geschrieben.
    Ich hatte noch nie was von Pinterest gehört.
    Hab dazu eine zwiespältige Meinung.
    Auch wenn das von mir aus meinem Blog genommene Bild auf dieser Pinwand verlinkt ist, wäre es doch wohl höflich erst zu fragen, ob man es sich nehmen darf.
    Natürlich freut man sich wenn jemandem ein Foto so gut gefällt, daß er es anpinnen möchte, aber dann bitte mit meinem Wissen, denn ich würde doch gerne wissen wollen wo beim Bild rumschwirrt.

    Das ist meine Meinung

    LG
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Al,
    das mit Pinterest ist tatsächlich gar nicht so ohne (für die Pinnerinnen) und Du bist rechtlich gesehen wohl im Recht (was auch immer Dir das nützt). Mienchen hat dazu vor Kurzem recherchiert und in ihrem Blog einen interessanten Beitrag dazu geschrieben:
    http://mienchen-mienchen.blogspot.com/2012/02/pinterest-und-das-urheberrecht.html
    Ich hab letztens auch grad festgestellt, dass jemand tatsächlich eine größere Anzahl Bilder von mir als seine eigenen ausgegeben hat auf seiner homepage,und nun bin ich am überlegen, wie ich reagiere. Versuche, die Person zur Klärung zu kontaktieren, scheitern da leider am fehlenden Impressum, so dass da nur entweder hinnehmen oder an die große Glocke hängen geht - und das will ich beides nicht.
    Bei Pinterest hätte man wenigstens noch die Möglichkeit, die Leute zu kontaktieren, dort finde ich das Nutzen meiner Bilder durch die Verlinkung zum Blog aber nicht so schlimm und ich bin sogar auch schon von ein paar Pinnerinnen vorher gefragt worden.
    Liebe Grüße, Moni

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Sigrun,
    ich kann mich Monikas Meinung eigentlich nur anschließen. Ich habe schon vor einiger Zeit Diskussionen verfolgt, habe mich auch schon mal durch eine ganze Reihe von "angepinnten" Fotos gewühlt und manche führten zu schönen Blogs, die ich sonst nicht gefunden hätte. Was ich allerdings sehr schäbig finde, ist, wenn jemand Bilder, die er nicht gemacht hat, als sein Eigentum ausgibt.
    Ärger Dich nicht so sehr und freu Dich auf den Frühling, der diese Woche noch kommen soll.
    Liebe Grüße
    Roswitha

    AntwortenLöschen
  17. Nun bin ich durch nachfolgende Kommentare schlauer geworden.
    Daß jemand ein Foto aus einem Blog auf seine Pinnwand setzt ist ja wohl nicht so tragisch, weil der Verweis zum Blog wo das Foto herkommt da ist.
    Kritischer finde ich, daß Pinterest Fotos verkaufen kann.
    Da wird dann aber der Pinner zur Kasse gebeten, der sich das Foto von einem Blog geholt hat, wo das Urheberrecht beim Blogger liegt.

    LG
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Sigrun,
    ich bin durch einen niederländischen Blog auf Pinterest aufmerksam geworden und habe dadurch viele neue Anregungen bekommen, z.B. Bastelideen oder auch Rezepte. Ich habe dadurch auch viele schöne Blogs gefunden, da die Bilder ja fast alle verlinkt sind. Ich allerdings würde keine Bilder von anderen runterladen und in anderen Foren o.Ä. verlinken. Trotzdem schau ich ab und zu sehr gerne dort hinein.
    LG Christina

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Sigrun, das ist leider rechtlich gesehen ein Grenzfall... Der Link zu deinem Blog steht dabei und daher sind die Bedingungen zu einer Weiterveröffentlichung erfüllt. Das passiert leider sehr oft und ist auch sehr ärgerlich. Ich kann dich da gut verstehen. Für mich gehört es "zum guten Ton" zumindest vorher zu fragen, ob es denn okay ist, wenn man die Fotos und den Link veröffentlicht... Strafrechtlich wäre es nur dann zu verfolgen, wenn die Bloggerin deine Fotos als ihre Eigenen ausgibt und das ist aber durch die Link-Zugabe und ausdrückliche Ausweisung deines Blogs ja nicht der Fall... Allerdings kannst du sie auffordern, deinen Blog und deine Fotos wieder herauszunehmen. Ob sie das dann aber auch macht ?! Du kannst nur deine Posts und Fotos in regelmässigen Abständen löschen, wenn du das nicht möchtest...
    Ganz liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Sigrun,

    so ein Thema läßt mich nicht los nd ich habe nochmal ein bißchen geforscht.
    Schau mal hier
    http://spreerecht.de/social-media-2/2012-02/pinterest-und-die-rechtlichen-grenzen-bei

    Eindeutig ist: Gegen das verpinnen eines Fotos ist an sich nichts einzuwenden. Aber derjenige, von dem das Foto geholt werden möchte muß sein Einverständnis geben, denn der hat das Urheberrecht auf das Foto.
    Die Interpredation, daß von dem verpinnten Foto ja auf das Blog verwiesen wird wo das Foto herkommt befreit den Betreiber der Pinnwand nicht davon erst anzufragen, ob er das Foto nehmen darf.

    LG
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  21. Ich finde es sehr schlimm, was im Netz alles geklaut wird. Wenn bei Fotos der Ursprungslink dabei steht, ist es grade noch an der Grenze für mich.
    Immer wieder finde ich meine Gedichte ohne meinen Namen als Autorin irgendwo gepostet. Oft auch als deren eigene Gedanken ausgegeben. Das schmerzt.
    Lieben Gruß
    Lemmie

    AntwortenLöschen
  22. Hallo liebe Al,
    ich kenne Pinterest und habe auch sogar schon mit dem Gedanken gespielt, mich dort zu registrieren. Hier in Deutschland wird das, glaube ich, wirklich ein wenig zu eng gesehen, da ja wirklich die Fotos mit den jeweiligen Blogs verlinkt werden. Und wie schon einige Vorschreiberinnen gesagt haben ... man schreibt ja einen Blog, damit man auch gelesen wird. Du solltest es vielleicht doch eher als eine Art Ehre sehen, dass Deine Fotos so schön sind, um sie dort anzupinnen. In anderen Ländern wird es scheinbar auch so wahr genommen.
    Also ärgere Dich nicht weiter.
    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Sigrun
    Ich kenne mich da eigentlich gar nicht aus. Wie hast Du es denn überhaupt gemerkt?
    Einen schönen Abend wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  24. Hallo,

    das scheint wohl wirklich im Grenzbereich zu liegen! Wenn zu deinem Blog verlinkt wurde, bist du wenigstens als Urheber zu erkennen, ich würde es trotzdem schön finden, wenn der oder diejenige vorher nachfragen würde! Auf keinen Fall richtig und auch sehr unverschämt finde ich es wenn Texte oder Bilder von anderen Blogs als eigene ausgegeben werden oder sogar für kommerzielle Zwecke genutzt werden.

    Ganz liebe Grüße
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  25. Ich würde da einfach eine nette, aber bestimmte Mail hinschreiben, dass man diese Bilder entfernen solle.

    Du kannst ja auch anbieten, dass man diese mit einer Einwilligung von dir nutzt, aber das dann auch entsprechend gekennzeichnet werden sollte.

    Viele denken auch nicht nach, wenn sie einfach irgendwoher Bilder nehmen und diese dann nutzen.

    Ich schreibe immer drunter, wo ich die herhabe. Benutze aber keine Bilder von privaten Blogs. Würde ich davon eines nutzen, würde ich vorher um Erlaubnis fragen.

    AntwortenLöschen
  26. I have read your blog for a while and enjoy your garden pictures. This post caught my eye about Pinterest. It is not a compliment to use your pictures when they are taken without permission. sometimes Ihave noticed that the original provider is not credited.
    Blessings
    Betsy

    AntwortenLöschen
  27. I have read your blog for a while and enjoy your garden pictures. This post caught my eye about Pinterest. It is not a compliment to use your pictures when they are taken without permission. sometimes Ihave noticed that the original provider is not credited.
    Blessings
    Betsy

    AntwortenLöschen
  28. Basketball Sneaker Basketball involves a lot of vigorous moves, Asics Onitsuka Tigerhigh jumps, extreme running, blocking and shooting. So there may be the chances for you to get injured.the north face jackets But basketball sneakers are there for you to safeguard you and your feet from getting injured by the vigorous stunts. Basketball sneakers are the ideal pair to offer you snug fit, firm ankle support and excellent traction over the highly polished maple woodMoncler Sale. Today, basketball shoes are designed with innovative technologies for good shock absorption and cushioning. Patterned sole and stylish finish of the retro sneakers North Face Jackets For Menwill fuse your heart to buy a pair for you to show off your excellence over the field.

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Sigrun,
    ich bin durch Silke auf Deinen Beitrag aufmerksam geworden, ie ihn in meinem Blog verlinkt hat.
    Es ist leider so (viele freue sich jedoch darüber), daß man in Pinterest das, was einem gefällt sozusagen anpinnen kann. Solange Dein Link mit dabei steht, ist das ja nichts Strafbares.
    Dennoch hat es nicht jeder gern, da verstehe ich Dich schon!

    Aber das neue Google macht eben vieles möglich - alle Plattformen vereinen sich in Google+ und so sind wir plötzlich eine riesengroße weltweite Community, die ALLES in irgendeiner Form teilt.
    Ob man all diese Plattformen braucht, ist noch eine ganz andere Frage ... ich finde, man verzettelt sich ...

    Liebe Feiertagsgrüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  30. Ich hab' jetzt nochmal in die Kommentare reingelesen und muß zugeben, auch ich habe Pinterest schon ausprobiert, einfach um zu sehen, wie es geht bzw. ich "mußte" mich dort anmelden, weil ich einen Download tätigen wollte, der ohne Anmeldung dort nicht möglich war. So fängt man Leute ...
    Aber es ist schon so, alles was im Internet ist, ob inDeinem Blog oder anderswo, können andere sich einfach nehmen. Ob per Download oder als Idee, ein klein wenig abgewandelt, verwenden es die ganz großen Medien als eigene Kreation. Deshalb - wenn ich nicht möchte, daß mir jemand meine Ideen streitig macht, zeige ich sie erst gar nicht im Internet. Die Menschen und vor allem Anwälte sind da sehr findig im Rausreden! Das hab' ich im Internet schon oft beobachtet - diese leichten Abwandlungen ... die werden dann sogar verkauft ...
    Von daher kann ich nur raten, zeige das, was Du selbst verkaufen willst oder von dem Du nicht willst, daß andere es verkaufen und als ihre eigene Idee ausgeben, erst gar nicht im Internet.
    Pinterest wird man kaum verhindern können - leider ...

    Alles Liebe nochmal
    Sara

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Sigrun,
    ist ja nun doch schon eine Weile her, dein Post bzgl. der gepinnten Fotos. Wie du vielleicht schon gelesen hast, hatte ich jetzt aktuell das gleiche Problem und ich war sehr erfolgreich bzgl. der Löschung. Es gibt bei Pinterest inzwischen ein Formular, in welches du deine "geklauten" Fotos eintragen und die Urheberrechtsverletzung melden kannst. Solltest du Interesse an dem Link haben, kannst du mir gerne an meine Waldhaus-Adresse (ganz unten auf meiner Seite) schreiben und ich schicke dir den Link.
    Ich bin auf jeden Fall froh, dass das Urheberrecht auch im Netz nicht an Bedeutung verliert. Für mich als Fotografin ist Pinterest bzw. die Pins eine einzige Katastrophe ! Ich grüß dich ganz lieb und wünsch dir ein schönes WE - Christine

    AntwortenLöschen