Montag, 11. Juni 2012

Es ist nicht alles Gold, was glänzt!

Golden strahlt mich der Mangold auf meinem Hochbeet an, doch es ist nicht alles Gold was glänzt, so jedenfalls sieht es der mir Angetraute. Oben possiert er über dem Mangold im Klostergarten, zuvor allerdings meinte er: Ich hasse Mangold! Es ist fast wie ein Spiel - stehe ich vor meinem Hochbeet und bestaune den gelben Mangold (bunten habe ich nicht in diesem Jahr) tönt von hinten der Standardsatz: Ich hasse .... bla bla bla. Er ißt ihn DOCH- weil er es gar nicht bemerkt, wenn ich ihn unter dem Gemüse verstecke!
Nun wollen wir zum eigentlichen Thema kommen,weswegen ich eigentlich hier bin, dem Garten! Alle Rosen blühen, einige sind fast durch. Rosa mundi wird nun herrlich ergänzt durch den Philadelpus meiner Nachbarin.


Campanula persicifolia wandert durch den Garten in blau und weiß, meist dürfen sie bleiben. Sie bilden oftmals auch aufdringliche Nester, die anderen Pflanzen unterdrücken, da muss ich dann eingreifen.

In der Mitte Geranium sanguineum 'Max Frei', es benötigt kein Wasser, ist unaufdringlich und niedrig und fügt sich überall ein, wo diese Farbe gewünscht ist.


Rechts blüht Geranium endressii 'Rosenlicht', links sieht man die Hosta Julie Morss. In diesem Jahr ist das Blattwachstum bei den Hostas viel zu gigantisch, auch bei anderen Stauden ist das oft so. Die Hostablätter legen sich über zarte Stauden. Im nächsten Jahr ist das hoffentlich wieder normal, sonst verliert man so viel.


Campanula punctata 'Elisabeth' ist eine herrliche Pflanze, leider hat sie bei mir nicht den Platz, der ihr eigentlich zustehen würde, den Platz einer Königin. Es ist ja alles viel zu eng hier. Ich warte momentan noch auf drei weitere Punctatas, bin sehr gespannt, besonders auf 'Beetroot'.


Hosta 'Golden Meadows'.


... und mal näher - eine blaue C. persicifolia.

Meine zweite Lieblingspflanze, die Brunnera. Mit ihren herzförmigen Blättern gibt sie immer ein harmonisches Bild im Beet ab. Ich freue mich über jeden Sämling, auch wenn ich ihn vielleicht verschenken muss. Bitte seht euch unbedingt Katrins Bericht über die Brunnera an, ich liebe ihren blog! Links oben ist ein Sämling von B. 'Looking Glas' und rechts eine B. 'Jack Frost' - für mich die beste Brunnera.


Hosta in der Mitte ' Dream Queen'.


Hosta Plantaguinea 'Grandiflora' ist noch nicht so ...grandi, sie ist noch ein Baby.



... und hier fällt mir gerade der Name nicht ein, dafür ist das Bild farbecht.


Im ganzen Garten summselt und brummselt es. Hummeln, Bienen, Hornissen und Wespen geben sich mit den vielen Schmetterlingen ein Stelldichein, und warum? Weil an vielen Stellen u. a. die Katzenminze in hohen Sorten wächst.

Kommentare:

  1. Bei Dir ist es ja schon ordentlich am Blühen!
    Die Rosen sind schon fast durch? *grübel* Meine haben noch nicht ein Blüte auf...
    Die Unbenannte fällt bei mir unter "Storchschnabel"..

    Wirklich wunderschöne Fotos. Danke für den bunten Start in die Woche!

    AntwortenLöschen
  2. Hach, wie herrlich... jetzt habe ich grad mein Mittagspäuschen statt im tristen Büro bei Dir im Garten verbracht. Viiiiiel besser. Hihi, Du bist eine Gute, versteckst den Mangold vor Deinem GG. Ich glaube, da wäre ich viel zu sehr Plaudertasche und müsste ihm das spätestens nach dem zweiten Bissen unter die Nase reiben. :o)
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  3. Da hilft nix, holder Angetrauter von Sigrun. Da muss auch der Signore durch! Aber, ich weiß, wie er ihn gerne isst, als lauwarmen Mangoldsalat. Da sei er noch erträglich, meint er. Rezept müsste auf meinen Rezeptsammlungen von A bis Z sein. Ist ganz einfach.

    Tolle Blüten befinden sich bei dir im Garten, Hostas sowieso! Am schönsten finde ich Geranium aller Arten, diese Sucht habe ich neben der Hostasucht gerne von dir übernommen.

    LG, Brigitte,

    und - gut Mangold!

    AntwortenLöschen
  4. Oh, das Problem mit den Glockenblumen kommt mir sehr bekannt vor. Die entstehenden Horste sind ja wunderschön, aber ärgerlich wird es, wenn dadurch andere Pflänzchen verschwinden so wie meine Bartnelken.

    Ich muss ganz offen gestehen, ich bin auch kein Fan von Mangold, Dein Ehemann ist damit nicht allein :)

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  5. Sehr interessant geschrieben und immer wieder finde ich mich bei dir wieder ;-) Dieses Jahr freue ich mich über eine vagabundierende Margerite, die ich in einem bestimmten Beet, das rundrum abgeschlossen steht auftauchte. Ich hatte sie vor etwa 10 jahren hier ausgesät und als zweijährige Blume im Beet, dann war sie für viele Jahre verschwunden, bis zum vorigen Jahr, heuer blüht sie wunderschön! Es lohnt sich also im Frühjahr genau zu schauen, was man ausreißt.
    Beim Mangold musste ich laut lachen, ich mische ihn meist unter die Lasagne, da meckern meine Männer zwar auch, aber das auseinanderzuklauben geht kaum...
    Liebe Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  6. The blooms of Campanula persicifolia are so pretty, but I stopped growing them, since they kept picking up rust in my last garden. I should give them a try again.

    Your Campanula punctata 'Elizabeth' has a nice red colour. I grow a Campanula 'Summertime Blues', which has the same flowers in a silver blue colour.

    Jack Frost is still my very favourite of the Brunnera, but 'Looking Glass' is a close second. It is especially nice later in the summer when it gets a more solid silver colour to it.

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Sigrun
    Wie toll dein Garten daherkommt ... und *lach* von wegen Mangold und Mann :-) Aber ihn gleich unter dem Gemüse verstecken - aberaberauch :-))) So guet.
    Auch mir fällt auf, dass in diesem Jahr die Hostas einfach riiiesig sind. Und jetzt regnets und es regnet und scheint nicht mehr aufhören zu wollen - heut noch den ganzen Tag. Ich befürchte Schlimmes - sprich Schleimis :-(
    Und auch ich liebe es - das Kaukasusvergissmeinnicht. Ebenso ists eine meiner Lieblingspflanzen und es darf überall stehen.
    Habs gut und hab einen guten Tag.
    Ida

    AntwortenLöschen
  8. Herrlich, dieser Gartenrundgang!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  9. Die Hostas sind in diesem Jahr wirklich gigantisch! Ich staune und freue mich, muss im nächsten Jahr aber schon einige teilen, obwohl manche doch erst zwei Jahre im Beet sind.
    Werden die Campanula punctatas bei dir nicht von den Schnecken gefressen? Ich habe aus diesem Grund nämlich keine einzige mehr. Aber für Schneckenfutter will ich nicht mehr so viel Geld ausgeben. ;-)
    Himmlische Bilder sind das wieder aus deinem Garten...
    LG Angelika

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Sigrun,
    was habe ich gerade geschmunzelt! Ich finde Mangold auch wunderschön, nur esse ich einfach nicht gerne. Obwohl man mich mit nichts schocken kann. Du hast es gut, kriegst ihn untergeschummelt - mein Emil riecht ihn leider sogar heraus. Schlimm, oder? =)
    Egal, zur Zierde wächst er trotzdem bei mir...
    Liebe Grüße, Dagmar

    AntwortenLöschen
  11. Du hast viele tolle Pflanzen in deinem Garten.
    Ausgerechnet meine grasgrüne Hosta (ich weiß leider den Namen nicht) hat sich dieses Jahr sehr breit gemacht, während die hübsch gestreifte eher mickrig daneben aussieht, hmpf.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  12. You have such healthy plants, I can never get my roses to bloom pretty. They just don't like it here I guess. I love hostas but so do the critters that come out to eat them. Your garden is beautiful and lovely with color. Betsy

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Sigrun
    Wunderschön sieht es bei Dir aus. Herrlich wie alles grünt und blüht und Dein Gemüse so prächtig gedeiht. Ich wünsche Dir ein sonniges Wochenende und grüsse Dich herzlichst Yvonne

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Sigrun, wunderbar blüht es in deinem Reich. Ich hab mir gleich die Hosta 'Golden Meadows'notiert, die würde mir noch gefallen mit ihrer tollen Blattzeichnung.
    Auf deinem Foto mit Geranium Max Frei steht rechts ein recht großblättriger Ziest? Kennst du den Namen ?
    Ich wünsch dir ein schönes Wochenende
    Liebe Grüße Monika

    AntwortenLöschen